Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig

3
:
0

Halbzeitstand
1:0
Wacker Burghausen

Wacker Burghausen


EINTRACHT BRAUNSCHWEIG
WACKER BURGHAUSEN
15.
30.
45.



60.
75.
90.










Braunschweig feiert fünften Sieg in Folge

Calamita setzt den Deckel drauf

Eintracht Braunschweig bleibt das Team der Stunde in der 3. Liga. Die Lieberknecht-Elf gewann gegen Wacker Burghausen zum fünften Mal in Folge. Kumbela, Kruppke und Calamita sorgten für das 3:0 gegen die Basler-Elf. Somit bleiben die Niedersachen mit nun 34 Punkten auf dem Relegations-Platz, Wacker Burghausen (18 Zähler) bleibt im Mittelfeld stecken.

Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht wechselte im Vergleich zum 3:0-Auswärtssieg beim SV Babelsberg auf einer Position: Für Amrhein spielte Vrancic.

Wacker-Coach Mario Basler veränderte nach dem 4:3-Heimsieg gegen die Kickers Offenbach zwei Plätze in der Startaufstellung: Holz und Grübl rückten für Omodiagbe und Holzer ins erste Glied.

In den Anfangsminuten tasteten sich beide Mannschaften zunächst noch ab, ehe nach Vorarbeit von Vrancic Kruppke die erste Möglichkeit des Spiels hatte. Doch dessen Schuss wehrte Vollath zur Ecke ab (5.). Eine Viertelstunde später war es dann erneut Vrancic, der einen Braunschweiger Angriff einleitete. Diesmal schickte er Kumbela, der allein auf das Burghausener Gehäuse zulief, Vollath keine Abwehrchance ließ und zum 1:0 einschob. Neun Minuten später marschierte Kruppke allein in Richtung Wacker-Tor, jedoch ging sein Schuss nicht nur am Keeper, sondern auch am Kasten vorbei (29.). Kurz vor dem Pausenpfiff hatte Burkhard mit einem Freistoß sogar noch die Chance auf den Ausgleich, aber Petkovic lenkte das Leder über den Querbalken (42). Somit ging die Eintracht mit einer knappen Führung, die zu diesem Zeitpunkt durchaus hätte höher ausfallen können, in die Pause.

Erst 20 Minuten nach dem Wiederbeginn kam die Lieberknecht-Elf zur ersten Chance im zweiten Durchgang. Bellarabi und Reichel kamen über rechts. Letzter schlug eine mustergültige Flanke, die Kruppke mit dem Kopf zum 2:0 nutzte (64.). Nur acht Zeigerumdrehungen später sorgte Calamati für die Entscheidung an der Hamburger Straße. Nachdem Kumbela mehrere Abwehrspieler im gegnerischen Strafraum auf sich zog, stand Calamita komplett alleingelassen einschussbereit da - 3:0 (72.).

Beide Mannschaften müssen am 16. Spieltag in der 3. Liga wieder ran. Braunschweig tritt am Freitag um 20.15 Uhr in Offenbach an. Burghausen empfängt am Samstag um 14 Uhr den FC Carl Zeiss Jena.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Eintracht Braunschweig
Aufstellung:
Petkovic (2) - 
B. Fuchs (3) , 
Henn (2,5) , 
Dogan (2,5) , 
Reichel (3) - 
Theuerkauf (3) - 
Boland (3)    
Vrancic (2)    
Kruppke (2,5)    
Bellarabi (2,5)    
Kumbela (2,5)    

Einwechslungen:
66. Calamita     für Boland
76. Reinhardt für Bellarabi
87. Kessel für Vrancic

Trainer:
Lieberknecht
Wacker Burghausen
Aufstellung:
Vollath (3)    
Brucia (4) , 
Eberlein (3,5) , 
P. Wolf (3) , 
Ro. Schmidt (3,5)    
Leberfinger (3,5)    
Cappek (3)    
Burkhard (3) , 
Holz (4,5)    
Grübl (3)    
Agyemang (4,5)    

Einwechslungen:
46. M. Hess (4,5) für Holz
74. Olumide für Agyemang
78. M. Thiel für Grübl


Trainer:
Basler

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Kumbela (20., Rechtsschuss, Vrancic)
2:0
Kruppke (65., Kopfball, B. Fuchs)
3:0
Calamita (74., Rechtsschuss, Reichel)
Gelbe Karten
Braunschweig:
-
Burghausen:
Ro. Schmidt
(3. Gelbe Karte)
,
Leberfinger
(1.)
,
Vollath
(3.)
,
Cappek
(2.)

Spielinfo

Anstoß:
06.11.2010 14:00 Uhr
Stadion:
Eintracht-Stadion, Braunschweig
Zuschauer:
15320
Schiedsrichter:
Tim Sönder (Kiel)   Note 4