Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

SV Sandhausen

 - 

Kickers Offenbach

 
SV Sandhausen

1:1 (1:0)

Kickers Offenbach
Seite versenden

SV Sandhausen
Kickers Offenbach
1.
15.
30.
45.





46.
60.
75.
90.









Sandhausen mit Verletzungspech

Kirschbaum pariert und hat doch das Nachsehen

Der SV Sandhausen und Kickers Offenbach trennten sich im vorletzten Auftritt der Saison mit 1:1-Unentschieden. Die Hausherren gingen schnell in Führung, mussten jedoch noch im ersten Durchgang gleich dreimal wegen Verletzungen auswechseln, überstanden die Partie dann aber doch zu elft. Jedoch nicht ohne Gegentor - die Wolf-Elf hatte in Tosunoglu noch einen Joker im Ärmel.

- Anzeige -

Sandhausens Coach Frank Leicht musste im Vergleich zum 2:2 bei Bayern II zwei Spieler ersetzen. Eberleins Start war von vornherein ausgeschlossen, dazu gesellte sich Dorn, der sich beim Aufwärmen verletzte. Es begannen Fischer und Hosiner. Auf Offenbacher Seite schonte Trainer Wolfgang Wolf nach dem 3:0 gegen Wehen Spieler für die Hessen-Pokal-Partie gegen Wiesbaden. So blieben Zinnow, Rode, Fröhlich und Mesic draußen, Chaftar, Pfingsten, Baier und Hesse spielten von Beginn an.

Weder für Sandhausen noch für die Gäste aus Offenbach ging es um viel. Von Aufstiegshoffnung und Abstiegsangst gleichermaßen befreit, zeigte sich der SVS als erstes Team hellwach. Pinto wurde im Sechzehner zu Fall gebracht, den fälligen Elfmeter verwandelte Jungwirth zur flotten Führung (4.). Der Wermutstropfen dabei: Pinto musste verletzt ausgetauscht werden, für ihn kam Mintzel (5.).

Die Kickers konnten den Hausherren bis zur Pause nichts Zählbares mehr entgegensetzen. Ein Pfostentreffer durch Ulm blieb noch das Gefährlichste, was die Wolf-Elf bis zum Kabinengang zusammenbrachte. Weitaus mehr Beachtung fand da das große Verletzungspech auf Seite der Hausherren.

Hosiner humpelte angeschlagen vom Platz, musste durch Blum ersetzt werden (22.), und auch für Throm war die erste Hälfte rasch vorbei - Waldecker kam für ihn ins Spiel (32.). So war das Wechselkontingent der Gastgeber schnell aufgebraucht.

Zur Pause wechselten die Hessen gleich zweifach, Tosunoglu und Rode waren nun für Ulm und Chaftar dabei. Und nach einigen Minuten Leerlauf gelang auch einem der neuen Spieler der Ausgleich. Tosunoglu scheiterte zwar zunächst mit einem Elfmeter an Kirschbaum, konnte den Nachschuss aber besser verwerten (62.).

In den Schlussminuten vergab der SVS in Person von Blum und Schauerte noch den Last-Minute-Sieg. Dann pfiff Referee Thomas Metzen aus Mechernich ab - es blieb bei der Punkteteilung im Hardtwaldstadion.

Am letzten Spieltag am Samstag spielt Sandhausen in Ingolstadt, das noch Aufstiegshoffnungen hegt, vor. Offenbach verabschiedet die Spielzeit mit einem Heimspiel gegen Bayern II.

30.04.10
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

SV Sandhausen
Aufstellung:
Kirschbaum (3) - 
Bindnagel (3)    
Tausendpfund (3)    
Aygün (3)    
M. Throm (3)    
Pinto    
Jungwirth (2,5)    
Schauerte (3) , 
S. Fischer (3,5) - 
Ristic (3,5) , 
Hosiner    

Einwechslungen:
5. Mintzel (2,5) für Pinto
22. D. Blum (4,5) für Hosiner
32. Waldecker (3) für M. Throm

Trainer:
Leicht
Kickers Offenbach
Aufstellung:
Wulnikowski (3) - 
Huber (3) , 
Kopilas (3) , 
Heitmeier (3,5) , 
Teixeira (3,5) - 
Steffen Haas (3,5) , 
Baier (3) , 
Ulm (3,5)    
Chaftar (3)        
K. Hesse (4)    

Einwechslungen:
46. Tosunoglu (3)         für Ulm
46. Rode (3) für Chaftar
74. Albayrak     für K. Hesse

Trainer:
Wolf

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Jungwirth (4., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Pinto)
1:1
Tosunoglu (63., Elfmeter-Nachschuss, Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Sandhausen:
Bindnagel
(6. Gelbe Karte)
,
Tausendpfund
(4.)
,
Aygün
(6.)
Offenbach:
Chaftar
(4. Gelbe Karte)
,
Albayrak
(2.)
,
Tosunoglu
(1.)

Besondere Vorkommnisse
Offenbach beendet das Spiel zu zehnt, weil der eingewechselte Albayrak verletzt wieder vom Platz musste (79.).
Kirschbaum hält Foulelfmeter von Tosunoglu (61.)

Spielinfo

Anstoß:
30.04.2010 18:00 Uhr
Stadion:
Hardtwaldstadion, Sandhausen
Zuschauer:
1600
Schiedsrichter:
Thomas Metzen (Mechernich)   Note 4,5
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -