Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Carl Zeiss Jena

Carl Zeiss Jena

3
:
1

Halbzeitstand
1:1
Jahn Regensburg

Jahn Regensburg


CARL ZEISS JENA
JAHN REGENSBURG
15.
30.
45.


60.
75.
90.










Regensburg mit vierter Pleite in Folge

Truckenbrod bringt Jena auf Kurs

Trotz eines frühen Rückstandes verlor der FC Carl Zeiss Jena nicht seine Linie. Wie in den vorangegangenen zehn Spielen gingen die Thüringer auch gegen Jahn Regensburg nicht leer aus. Im Gegenteil - die Punkte blieben nach einem überzeugenden 3:1-Erfolg bei der van Eck-Elf, die so im Aufstiegsrennen noch munter mitmischt. Der Jahn hingegen kommt nicht auf die Beine.

Jenas Trainer René van Eck veränderte nach dem 1:1 gegen Unterhaching seine Anfangsformation auf zwei Positionen. Beim Jahn setzte Coach Markus Weinzierl nach der dritten Pleite in Serie beim 0:2 gegen Erfurt auf gleich fünf neue Spieler. Erfen, Romminger, Hein, Kreis und Shynder ersetzten Haller (gelbgesperrt), Berger, Selimbegovic, Zellner sowie Binder.

Und die Regensburger Rotation zahlte sich schnell aus! Kreis besorgte mit seinem ersten Saisontor die etwas überraschende Führung der Oberpfälzer gegen die Thüringer. Doch das Tor befügelte die Gäste keineswegs. Carl Zeiss steigerte sich nach und nach und übernahm zunehmend die Spielkontrolle, ohne aber wirklich zwingend aufzutreten.

Der verdiente Ausgleich war schließlich Truckenbrod vorbehalten - ein Distanzschuss brach den Bann, Jahn-Keeper Sattelmaier war erstmals geschlagen (33.) und musste kurz darauf wieder gegen Truckenbrod sein Können beweisen. Regensburg rettete das Remis schließlich in die Halbzeitpause.

Die Heimelf suchte zu Beginn des zweiten Durchgangs nachzulegen und kam auch zu Gelegenheiten. Smeekes traf ans Außennetz (52.), Amrhein verpasste knapp aus der Distanz. Der Führungstreffer war dann Gardawski vorbehalten, der aus circa 18 Metern erfolgreich abschloss (67.). Doch der Jahn war noch nicht besiegt - Shynder köpfte eine Freistoßflanke nur an den Querbalken (69.).

Smeekes Treffer zum 3:1 beendete dann aber jegliche Diskussion über den Ausgang der Partie (77.). Die Gäste waren geschlagen, Jena spielte die drei Zähler locker nach Hause, es war die elfte Partie in Folge ohne Niederlage! Der Lohn für die Serie bleibt dicht vor Augen: Während die Thüringer noch den Aufstieg anpeilen dürfen, orientiert sich Regensburg immer weiter abwärts. Der Jahn blieb zum vierten Mal in Folge ohne Punkt.

Jena spielt nun am Samstag in Dresden vor, zeitgleich empfängt Jahn Regensburg den Aufstiegsaspiranten aus Osnabrück

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Carl Zeiss Jena
Aufstellung:
Nulle (2) - 
Sträßer (3) , 
Lukimya (2,5) , 
Lanzaat (3) , 
Nagy (2,5) - 
Wuttke (3)    
Truckenbrod (2,5)    
Ra. Schmidt (2,5) , 
Gardawski (2)            
Smeekes (3)        

Einwechslungen:
82. St. Kühne für Gardawski
90. T. Petersen für Wuttke
90. Ullmann für Smeekes

Trainer:
van Eck
Jahn Regensburg
Aufstellung:
Sattelmaier (2) - 
Erfen (3,5) , 
Hagmann (3) , 
Maul (2) , 
Romminger (3,5) - 
Reichwein (3) , 
Hein (3,5)    
Schlauderer (4)        
Kreis (3)        
Shynder (3,5) - 
Stoilov (4,5)

Einwechslungen:
58. Zellner (3,5) für Hein
71. J. Schmid für Kreis
75. D. Berger für Schlauderer

Trainer:
Weinzierl

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Kreis (4., Linksschuss)
1:1
Truckenbrod (34., Rechtsschuss)
2:1
Gardawski (67., Rechtsschuss, Smeekes)
3:1
Smeekes (77., Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Jena:
Gardawski
(4. Gelbe Karte)
Regensburg:
Schlauderer
(7. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
13.04.2010 18:30 Uhr
Stadion:
Ernst-Abbe-Sportfeld, Jena
Zuschauer:
6246
Schiedsrichter:
Bastian Dankert (Rostock)   Note 3,5

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun