Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Rot-Weiß Erfurt

Rot-Weiß Erfurt

0
:
0

Halbzeitstand
0:0
Erzgebirge Aue

Erzgebirge Aue


ROT-WEIß ERFURT
ERZGEBIRGE AUE
15.
30.
45.

60.
75.
90.






Unentschieden mit wenig Höhepunkten

Zwei Platzverweise, kein Tor

In einer höhepunktarmen Partie trennten sich Erfurt und Aue mit 0:0. Das Ergebnis ist ein kleiner Rückschlag für die ambitionierten Erzgebirger, die es verpassten, näher an die Aufstiegsränge heranzurücken.

Erfurts neuer Trainer Stefan Emmerling stellte seine Startelf nach dem mit 0:1 missglückten Einstand gegen Bayern München II auf zwei Positionen um. Er brachte Hildebrand und Lüttmann für Ströhl und Rockenbach da Silva.

Aues Coach Rico Schmitt nahm nach dem 1:2 in Regensburg ebenfalls zwei Änderungen vor: Curri und Hensel spielten für Stark und Agyemang.

Das Ost-Derby zwischen Rot-Weiß Erfurt und Erzgebirge Aue begann sehr munter, wobei bei der Schmitt-Elf ein leichtes Übergewicht zu erkennen war. Nach rund zehn Minuten kam Aue durch Paulus' Schuss an den Außenpfosten zu einer ersten guten Möglichkeit.

In der Folgezeit geizte die Partie mit Höhepunkten und erst ein Elfmeterpfiff von Schiedsrichter Guido Winkmann brachte Aufregung, nachdem dieser das Foul von Pohl an Ramaj im Strafraum ahndete (25.). Hochscheidt trat zur Ausführung an, scheiterte jedoch an Orlishausen, der sich für die richtige Ecke entschieden hatte und prompt einen gefährlichen Konter einleitete, bei dem Semmer aber an Männel scheiterte. Es blieb beim 0:0. Trotz der verpassten Möglichkeit blieb Aue das bessere Team, konnte die Überlegenheit allerdings vor der Pause nicht in ein Tor ummünzen.

Auch in der zweiten Halbzeit begann Aue stärker und war nach 58 Minuten nach einem Platzverweis für Erfurts Pohl in der Überzahl. Diese währte allerdings nicht lange, da die Auer sich ihrerseits in der 68. Minute von Ramaj nach einem Ellbogenschlag verabschieden mussten. Auf beiden Seiten gab es zwar weiterhin kleinere Gelegenheiten, letztlich blieb es aber beim torlosen Remis.

Am Samstag spielt Erfurt in Regensburg, Aue ist schon am Mittwoch bei Stuttgart II zu Gast.

03.04.10
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Rot-Weiß Erfurt
Aufstellung:
Orlishausen (1,5) - 
Malura (4) , 
Möckel (4) , 
Pohl (5)    
Hillebrand (3) - 
Hauswald (4)    
Bölstler (4)    
Stenzel (3)    
Semmer (2)    
Kammlott (2,5) , 
Lüttmann (4,5)        

Einwechslungen:
63. Humbert für Hauswald
66. Pagenburg für Lüttmann

Trainer:
Emmerling
Erzgebirge Aue
Aufstellung:
Männel (2) - 
le Beau (3,5) , 
Kos (2) , 
Paulus (2,5)    
Klingbeil (3,5) - 
Hensel (3,5)    
Sv. Müller (4)    
Hochscheidt (4)    
Curri (2,5) - 
Ramaj (4,5)    
Glasner (4)    

Einwechslungen:
67. Agyemang für Sv. Müller
80. Wemmer für Hochscheidt

Trainer:
Schmitt

Tore & Karten

 
Torschützen
keine
Rote Karten
Erfurt:
-
Aue:
Ramaj
(69., Tätlichkeit, Stenzel)

Gelb-Rote Karten
Erfurt:
Pohl
(64.)
Aue:
-
Gelbe Karten
Erfurt:
Stenzel
(2. Gelbe Karte)
,
Lüttmann
(3.)
,
Semmer
(5.)
,
Bölstler
(9.)
Aue:
Paulus
(4. Gelbe Karte)
,
Glasner
(3.)
,
Hensel
(9.)

Besondere Vorkommnisse
Orlishausen hält Foulelfmeter von Hochscheidt (25.)

Spielinfo

Anstoß:
03.04.2010 14:00 Uhr
Stadion:
Steigerwaldstadion, Erfurt
Zuschauer:
6688
Schiedsrichter:
Guido Winkmann (Kerken)   Note 1,5