Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Holstein Kiel

 - 

Jahn Regensburg

 

1:0 (0:0)

Seite versenden

Holstein Kiel
Jahn Regensburg
1.
15.
30.
45.

46.
60.
75.
90.










Kiel verlässt die Abstiegsränge

Shynder köpft ins eigene Netz

In einer Partie, in der es für beide Mannschaften um viel ging, konnte sich letztlich der Tabellenachzehnte Kiel gegen Jahn Regensburg, welcher durch einen Sieg an die Aufstiegsplätze anknüpfen hätte können, dank eines späten Treffers durchsetzen.

- Anzeige -

Kiels Trainer Christian Wück schien mit seiner Startelf von der 0:1-Niederlage bei Borussia Dortmund II äußerst unzufrieden gewesen zu sein, denn er nahm gleich fünf Änderungen an seiner Aufstellung vor: Henzler, Boy, Lamprecht (Gelb-Rot), Vujcic und Nagel mussten auf der Bank Platz nehmen, während Frech, Schybra, Jerat, Siedschlag und Sembolo von Beginn an spielten.

Jahn-Caoch Markus Weinzierl änderte seine Startelf im Vergleich zur 2:3-Niederlage beim 1. FC Heidenheim auf drei Positionen: Maul, Haller und Beigang wurden durch Hagmann, Jarosch und Jürgen Schmid ersetzt.

Beide Teams begannen die Partie gemächlich, da der Boden anfänglich noch Probleme bereitete und mussten sich so erst einmal auf die schweren Platzverhältnisse einstellen. Die erste Großchance hatten die Kieler zu verzeichnen, welche allerdings 14 Spielminuten auf sich warten ließ: Nach einer Ecke mit anschließendem Durcheinander im Strafraum kommt der Ball aufs Tor, doch Jarosch konnte auf der Linie noch klären und verhinderte somit den Rückstand. Auch im weiteren Spielverlauf dominierten die Hausherren und drückten dem Spiel ihren Stempel auf. Allerdings kamen auch die Regensburger durch Unkonzentriertheiten der Holsteiner zu guten Möglichkeiten, aus denen sie jedoch kein Kapital schlagen konnten.

Kiel behielt auch in Durchgang zwei anfänglich die Oberhand und Möglichkeiten der Regensburger wurden immer wieder durch einen klasse parierenden Frech gehalten. Doch auch auf der anderen Seite stand ein fähiger Mann zwischen den Pfosten: Sattelmaier hielt seine Mannschaft lange Zeit im Spiel und konnte sich durch Szenen wie in der 60. Spielminute, als Holt sein Glück mit einen strammen Schuss auf den Regensburger Kasten versuchte, auszeichnen. Zwar kamen der Jahn oftmals gut vor den Kieler Kasten, wurde sogar zeitweise spielbestimmend, doch konnte man den Tabellenunterschied in dieser Partie nicht erkennen. Die Wück-Elf nahm nun wieder das Heft in die Hand und kam mit etwas Glück spät noch zum Erfolg: Nach einer Hereingabe von der rechten Seite köpfte der Regensburger Shynder den Ball ins eigene Netz (82.). Der letzten Versuche des Jahn waren nicht mehr von Erfolg gekrönt und so gewannen die Norddeutschen knapp mit 1:0.

Kiel gastiert nächsten Samstag in Burghausen und Jahn Regensburg empfängt zeitgleich den Wuppertaler SV.

12.12.09
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Holstein Kiel
Aufstellung:
Frech (2,5) - 
K. Schulz (3)    
R. Müller (2,5) , 
Schyrba (3) , 
Jerat (2,5) - 
Siedschlag (4)    
Holt (3)    
F. Meyer (3) - 
Wulff (3,5) , 
Sembolo (4,5)    

Einwechslungen:
52. P. Nagel (3,5) für Siedschlag
66. Guscinas für Sembolo
87. Vujcic für K. Schulz


Trainer:
Wück
Jahn Regensburg
Aufstellung:
Sattelmaier (3,5)    
Hörnig (3,5)        
Hagmann (3) , 
Selimbegovic (2,5) , 
Binder (4)    
S. Jarosch (4) , 
Schlauderer (3,5) , 
Zellner (3) , 
Berger (2,5) - 
Stoilov (4)    
J. Schmid (4,5)    

Einwechslungen:
58. Shynder (4,5) für J. Schmid
75. Beigang für Stoilov
84. Würll für Hörnig

Trainer:
Weinzierl

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Shynder (82., Eigentor, Kopfball, Holt)
Gelbe Karten
Kiel:
Holt
(5. Gelbe Karte)
Regensburg:
Hörnig
(1. Gelbe Karte)
,
Binder
(6.)
,
Sattelmaier
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
12.12.2009 14:00 Uhr
Stadion:
Holstein-Stadion, Kiel
Zuschauer:
3189
Schiedsrichter:
Thomas Gorniak (Bremen)   Note 4
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -