Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
1. FC Heidenheim

1. FC Heidenheim

2
:
2

Halbzeitstand
1:0
Wuppertaler SV Bor.

Wuppertaler SV Bor.


1. FC HEIDENHEIM
WUPPERTALER SV BOR.
15.
30.
45.

60.
75.
90.












Punkteteilung auf der Ostalb

Damm gleicht spät aus

Der 1.FC Heidenheim und der Wuppertaler SV trennten sich zum Saisonauftakt mit einem Remis. Der Aufsteiger war in Durchgang eins das aktivere Team und ging folgerichtig früh in Front. Nachdem in Hälfte zwei in einer offeneren Partie Dressler ausgeglichen und Essig vom Elfmeterpunkt erneut die Heidenheimer Führung besorgt hatte, sorgte Damm mit dem Kopf für das Endresultat.

FCH-Coach Frank Schmidt setzte zum Saisonauftakt auf die Neuzugänge Beisel und den jungen Weil. Wuppertals Übungsleiter Uwe Fuchs baute in seiner Anfangself auf Neunaber, Murillo, Asaeda, Fischer und Braun, die vor der Saison ins Bergische Land gewechselt sind.

Die Gastgeber erwischten in der wolkenverhangenen Gagfah-Arena den besseren Start. Die nahezu logische Konsequenz war die Führung durch Göhlert, der nach einem Eckball und Abstimmungsproblemen in der Wuppertaler Abwehr den Ball wuchtig mit dem Kopf in die Maschen setzte (8.). In der Folge verflachte die Partie. Der FCH zog sich etwas zurück und lauerte auf Konter. Die Gäste von der Wupper agierten zunächst entweder zu behäbig oder zu ungenau, um den Heidenheimer Abwehrverbund stärker zu fordern.

Erst nach etwa einer halben Stunde hatten beide Teams, auf Wuppertaler Seite durch Braun (30.), auf Seite der Heidenheimer durch Schatterer (31.), gute Einschussmöglichkeiten. Letztlich blieb in einer nun ausgeglichenen Partie Heidenheim torgefährlicher, etwa in Form auch eines Weil-Schusses (37.). Aber auch der im ersten Durchgang weithin entäuschende WSV hatte durch einen Asaeda-Freistoß kurz vor Halbzeitpfiff noch eine Torgelegenheit (44.).

Wie in der ersten Hälfte präsentierte sich die Heimmannschaft zu Beginn des zweiten Durchgangs zunächst wacher und aktiver in der Vorwärtsbewegung. So hatte der Aufsteiger auch weiterhin die besseren Chancen, etwa durch einen Jarosch-Kopfball in der 53. Minute. Die "Bergischen" spielten nun aber auch nach vorne und wurden in der 58. Minute durch den Ausgleich des eingewechselten Dressler, der nach Damm-Vorarbeit trocken vollendete, belohnt.

Heidenheim wirkte aber kaum geschockt und wäre durch einen Jarosch-Kopfball, bei dem WSV-Keeper Maly auf dem Posten war, beinahe erneut in Führung gegangen (63.). Zwar hatte auch Wuppertal durch den ebenfalls eingewechselten Bernhardt eine gute Torchance (71.), in Front gingen allerdings nach Elfmeterpfiff von Günter Perl, der ein Handspiel von Wuppertals Damm sah, wieder die Brenzstädter. Essig behielt vom Punkt die Nerven, verludt Maly und konnte anschließend mit den Teamkollegen jubeln (75.).

In einer packenden Schlussphase warfen die Gäste noch einmal alles nach vorne. Belohnt wurde das Wuppertaler Engagement kurz vor Schlusspfiff, als Damm nach maßgenauer Dressler-Flanke das Leder aus kurzer Distanz über die Linie drückte (88.).

Der FC Heidenheim tritt am kommenden Mittwoch bei der Reserve des VfB Stuttgart an. Zeitgleich misst sich der Wuppertaler SV mit Jahn Regensburg.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FC Heidenheim
Aufstellung:
Sabanov (3,5) - 
Meier (3) , 
Göhlert (2,5)    
Beisel (3)    
Feistle (2,5) - 
Essig (1,5)        
Weil (3) , 
Klarer (3,5) , 
Schnatterer (3,5)    
Jarosch (3) , 
Heidenfelder (2,5)    

Einwechslungen:
64. Spann für Heidenfelder
70. Gül für Schnatterer
80. Demirkiran für Essig

Trainer:
Schmidt
Wuppertaler SV Bor.
Aufstellung:
Maly (2,5) - 
Leikauf (4)    
Neunaber (3,5)    
Schäfer (4) , 
Valencia (4) - 
Neppe (3) , 
K. Fischer (3) , 
Asaeda (3) , 
Altin (3,5)    
Damm (2)        
Braun (3)

Einwechslungen:
51. Dressler (2)     für Leikauf
56. E. Bernhardt (3) für Altin
84. Najdi für Neunaber

Trainer:
Fuchs

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Göhlert (8., Kopfball)
1:1
Dressler (58., Rechtsschuss)
2:1
Essig (75., Handelfmeter, Rechtsschuss)
2:2
Damm (88., Kopfball)
Gelbe Karten
Heidenheim:
Beisel
(1. Gelbe Karte)
Wuppertal:
Damm
(1. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
25.07.2009 14:00 Uhr
Stadion:
Gagfah-Arena, Heidenheim
Zuschauer:
4780
Schiedsrichter:
Günter Perl (Pullach)   Note 2

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine