Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

1. FC Union Berlin

 - 

Stuttgarter Kickers

 
1. FC Union Berlin

5:1 (2:0)

Stuttgarter Kickers
Seite versenden

1. FC Union Berlin
Stuttgarter Kickers
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.












Berlin mit Torfestival - Gambo erzielt den Ehrentreffer

Union maschiert oben weg

Am 31. Spieltag empfing Spitzenreiter Union Berlin das Tabellenschlusslicht Stuttgarter Kickers. Und vom Anpfiff weg zeigten die Hausherren den Gästen ihre Grenzen auf. Im Sturm agierten sie zielstrebig und effektiv, während man in der Defensive gegen überforderte Gäste nichts anbrennen ließ. Lediglich der Ehrentreffer durch Gambo nach einer Ecke trübte das Gesamtbild.

- Anzeige -

Unions Trainer Uwe Neuhaus stellte seine Mannschaft nach dem 0:0 in Paderborn auf zwei Positionen um. Göhlert kehrte nach einer Sperre wieder zurück ins Team. Schulz musste weichen. Außerdem ersetzte Biran Torjäger Benyamina im Sturm. Auf der gegnerischen Seite nahm Stuttgarts Coach Edgar Schmitt im Vergleich zum 0:1 gegen Offenbach drei Veränderungen vor. Ortlieb, Härter und Traut rückten anstelle von Steinle, Parmak und Landeka in die Startformation.

Union Berlin machte von Beginn an klar, wer momentan Tabellenführer ist und wer gegen den Abstieg kämpft. Bereits nach vier Minuten zappelte das Leder zum ersten Mal im Netz. Nach schönem Pass von Sahin markierte Benyamina-Vertreter Biran den Führungstreffer (4.). Mit der Führung im Rücken nahmen die "Eisernen" etwas den Fuß vom Gas. Dadurch wirkten die Kickers agiler, kamen jedoch nicht an der Union-Defensive vorbei.

Kaum kamen die Gäste zu einer gefährlichen Torchance durch Schürg, rückte der Spitzenreiter die Verhältnisse wieder zurecht. Nach Zuspiel von Sahin stand diesmal Dogan goldrichtig und überwand Schlussmann Salz mit einem Heber zum 2:0 (25.). Bis zum Seitenwechsel passierte nicht mehr viel. Union hatte durch einen strammen Schuss (30.) und einen Alleingang von Sahin (37.) noch die Chance, den Spielstand zu erhöhen. Das Tabellenschlusslicht aus Stuttgart konnte mit dem vorhandenen Raum im Mittelfeld nichts anfangen und biss sich an der Berliner Defensive die Zähne aus.

Die zweiten 45 Minuten knüpften an den ersten Durchgang an. Stuttgart hatte mehr Ballbesitz als Union, jedoch konnten die Gäste mit dem Raum überhaupt nichts anfangen und strahlten auch im Spiel nach vorne keinerlei Gefahr aus. Die Neuhaus-Elf stand hinten sehr sicher und tat bei sommerlichen Temperaturen nur noch das Nötigste. So kam sie aber auch noch durch eine Einzelaktion von Sahin zum verdienten dritten Treffer (59.), durch Gebhardt zum 4:0 (65.) und durch den eingewechselten Benyamina zum 5:1 (80.). Für die Gäste sprang lediglich der Ehrentreffer durch Gambo heraus (76.). Somit beträgt der Vorsprung auf Verfolger Paderborn neun Zähler und auf den Relegationsplatz zwölf Punkte.

Union muss am kommenden Sonntag nach Düsseldorf reisen. Die Stuttgarter Kickers empfangen bereits am Samstag Wuppertal.

12.04.09
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FC Union Berlin
Aufstellung:
Glinker (2,5) - 
Bemben (4)    
Stuff (3,5) , 
Göhlert (2,5) , 
Parensen (2) - 
Mattuschka (3) , 
Dogan (2,5)    
Gebhardt (2,5)        
Biran (2,5)        
Sahin (1)    

Einwechslungen:
62. Menz für Bemben
62. K. Benyamina     für Biran
70. Kohlmann für Gebhardt

Trainer:
Neuhaus
Stuttgarter Kickers
Aufstellung:
Salz (3) - 
M. Ortlieb (5) , 
Mann (4) , 
Traub (4) , 
Gentner (5)    
Traut (4) , 
Rosen (3) , 
Gambo (3,5)    
Härter (3,5) - 
Schürg (5)    
Smeekes (4)    

Einwechslungen:
69. Kacani     für Smeekes
69. Galm für Schürg
69. Köpf für Gentner

Trainer:
Schmitt

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Biran (3., Rechtsschuss, Sahin)
2:0
Dogan (24., Rechtsschuss, Sahin)
3:0
Sahin (59., Rechtsschuss, Mattuschka)
4:0
Gebhardt (65., Linksschuss, Sahin)
4:1
Gambo (76., Kopfball, Köpf)
5:1
K. Benyamina (80., Kopfball, Parensen)
Gelbe Karten
Union:
-
Stuttg. Kick.:
Kacani
(2. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
12.04.2009 14:00 Uhr
Stadion:
Friedrich-Ludwig-Jahn-Stadion, Berlin
Zuschauer:
6004
Schiedsrichter:
Kuno Fischer (Leer)   Note 3
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -