Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Stuttgarter Kickers

Stuttgarter Kickers

2
:
1

Halbzeitstand
1:1
Dynamo Dresden

Dynamo Dresden


STUTTGARTER KICKERS
DYNAMO DRESDEN
15.
30.
45.




60.
75.
90.










Dresden weiter in der Krise

Erster Sieg für die Kickers

Im 14. Anlauf hat es endlich geklappt. Die Stuttgarter Kickers gewannen gegen Dynamo Dresden mit 2:1 (1:1) und feierten so den ersten Sieg in der laufenden Saison. Durch den Dreier schlossen die Schwaben nach Punkten zu Werder Bremen II auf. Die Krise bei Dynamo Dresden hat sich nach der erneuten Niederlage dagegen vergrößert. Das Team von Trainer Ruud Kaiser wartet seit fünf Partien auf einen Sieg.

Gegenüber dem 3:3-Unentschieden in Wuppertal nahm Kickers-Coach Edgar Schmitt zwei Änderungen vor: Härter und Schürg spielten für Landeka und Gambo (Schulterprobleme). Mit fünf frischen Kräften reagierte Dresdens Trainer Ruud Kaiser auf die 0:3-Pleite gegen Paderborn. Girke, Grembowietz, Kügler, Pfeffer und Jungnickel spielten für Palionis, Nikol, Petrovic, Röttger und Gerrit Müller.

Dynamo Dresden begann engagiert und dominierte die Anfangsphase. Bereits nach fünf Minuten verpasste Bröker bei der ersten Chance die Führung für die Sachsen. Die holte aber Truckenbrod nach. Der 28-Jährige nutzte einen Fehler in der Kickers-Abwehr eiskalt zur Führung für Dynamo aus (11.).

Die Kickers mussten sich nach dem Rückstand erst sortieren, konnten sich mit zunehmender Dauer gegen nun zu passive Dresdner mehr Spielanteile erarbeiten. Die Folge war der 1:1-Ausgleich durch Traut in der 37. Minute. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Kabinen.

Im zweiten Abschnitt wogte die Partie, die technisch keineswegs hochklassig war, hin und her. Mehr Vorteile hatten die Sachsen. Das Siegtor allerdings erzielten die Schwaben mit Unterstützung von Grembowietz. Dem Dynamo-Verteidiger unterlief in der 74. Minute ein Eigentor. Dresden warf in der Schlussphase alles nach vorne, konnte der Partie aber keine Wende mehr geben.

Die Stuttgarter Kickers sind am kommenden Samstag bei Eintracht Braunschweig gefordert. Dynamo Dresden empfängt ebenfalls am Samstag Fortuna Düsseldorf.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Stuttgarter Kickers
Aufstellung:
Salz (1,5) - 
Reiß (3,5) , 
Mann (2,5)    
M. Ortlieb (4) , 
Härter (4)    
Kettemann (4)    
Rosen (1,5) , 
Vaccaro (4) - 
Traut (3)    
Schürg (3)    
Smeekes (3,5)    

Einwechslungen:
50. Gambo (3) für Kettemann
62. Tucci für Smeekes
80. Kacani für Schürg

Trainer:
Schmitt
Dynamo Dresden
Aufstellung:
Keller (3) - 
Cozza (3)    
Hübener (2,5) , 
Grembowietz (4)    
Girke (4,5)    
Truckenbrod (3)        
Wagefeld (2,5) , 
Jungnickel (3) - 
Kügler (4,5)    
Bröker (4,5)    
Pfeffer (5)    

Einwechslungen:
62. Röttger für Pfeffer
71. Savran für Kügler
86. Dobry für Girke

Trainer:
Kaiser

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Truckenbrod (11., Rechtsschuss, Jungnickel)
1:1
Traut (37., Rechtsschuss, Kettemann)
2:1
Grembowietz (74., Eigentor, Linksschuss, Reiß)
Gelbe Karten
Stuttg. Kick.:
Mann
(6. Gelbe Karte)
,
Härter
(1.)
Dresden:
Truckenbrod
(2. Gelbe Karte)
,
Bröker
(1.)
,
Cozza
(2.)
,
Grembowietz
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
08.11.2008 14:00 Uhr
Stadion:
Gazi-Stadion auf der Waldau, Stuttgart
Zuschauer:
6070
Schiedsrichter:
Thorsten Schriever (Wurster Nordseeküste)   Note 3