Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Arminia Bielefeld

 - 

SpVgg Unterhaching

 
Arminia Bielefeld

1:0 (1:0)

SpVgg Unterhaching
Seite versenden

Arminia Bielefeld
SpVgg Unterhaching
1.
15.
30.
45.





46.
60.
75.
90.









21. Spieltag, Arminia Bielefeld - SpVgg Unterhaching 1:0 (1:0)

Boakye trifft zum Sieg

- Anzeige -

Bielefelds Interimscoach Thomas von Heesen wechselte sein Personal gegenüber dem torlosen Remis in Ahlen auf zwei Positionen: Gabriel ersetzte den Gelb-gesperrten Borges in der Abwehr, Sinisterra rückte für Porcello auf den linken Flügel. Wolfgang Frank, Trainer der SpVgg Unterhaching, musste nach dem 0:1 gegen Lübeck nur eine Änderung vornehmen: Für den verletzten Stammtorhüter Heerwagen (Sehnenriss im Daumen) stand Brasas zwischen den Pfosten.


Der 21. Spieltag im Überblick


Thomas von Heesen machte seine Ankündigung wahr und schickte eine nominell offensive Elf auf das Feld. Durch die Hereinnahme von Sinisterra rückte Vata nach innen und sollte die beiden Spitzen Boakye und Küntzel unterstützen, Haching hielt mit einer Vierer-Abwehr-Kette dagegen.

Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt waren die Ostwestfalen von Beginn an bemüht, den Gegner aus Süddeutschland unter Druck zu setzen. Unterhaching zog sich bis auf das Sturmduo Copado und Helbig zunächst weit in die eigene Hälfte zurück. Die Arminen hatten zwar deutlich mehr von der Partie, doch die Verunsicherung war den Bielefeldern anzumerken. Die massierte Abwehr der SpVgg konnte Bielefeld aus dem Spiel heraus nicht aushebeln, strahlte nur bei zwei Freistößen (14., 35.) Gefahr aus. Da Unterhaching den Weg nach vorne nur sehr selten suchte, sahen die 7160 Zuschauer in der Schüco-Arena über weite Strecken der ersten Halbzeit eine zerfahrene Partie ohne große Höhepunkte, die von etlichen Fouls und technischen Fehlern geprägt war.

Erst kurz vor dem Pausenpfiff konnten sich die Zuschauer am Spiel erwärmen. Urplötzlich bot sich Unterhaching die Riesenmöglichkeit zur Führung, als Copado nach einer Flanke von Omodiagbe völlig frei stand. Der 29-Jährige nahm den Ball mit vollem Risiko volley, doch sein Schuss strich knapp über das Tor (41.). Kurios dann die Führung für Bielefeld Sekunden vor der Halbzeit: Nach einem Zweikampf zwischen Loose und Boakye blieb der Hachinger Verteidiger im Strafraum liegen. Den abgewehrten Ball schoss Kauf aus der Distanz aufs Tor. Boakye kam erneut an den Ball, der am Boden liegende Loose hob das Abseits auf. Der Ghanaer schob eiskalt zum 1:0 für Arminia ein (45. + 2.).

Ohne personelle Änderungen ging es nach dem Seitenwechsel weiter. Das Spiel nahm nun an Tempo auf, Bielefeld ruhte sich nicht auf dem Vorsprung aus, Unterhaching rückte nun endlich entschlossener nach vorne. Da die Spieler aber weiterhin mit vollem Einsatz zu Werke gingen, war auch Hälfte zwei von vielen Unterbrechungen geprägt.

Chancen ergaben sich nun häufiger, doch Hain reagierte bei einem Schuss von Helbig (47.) glänzend, und auf Bielefelder Seite verpasste der agile Küntzel die Entscheidung, als er nach einer schönen Kombination einen Kopfball-Aufsetzer knapp über das Tor setzte (63.).

Mitte der zweiten Halbzeit ließ sich Bielefeld etwas zu weit zurückdrängen, Unterhaching erspielte sich ein Übergewicht, ohne dieses in Zählbares ummünzen zu können. Die Ostwestfalen rafften sich danach wieder auf und verlagerten das Spiel wieder weiter weg vom eigenen Tor.

In der Schlussphase der Partie startete Bielefeld einige gefährliche Konter – Boakye scheiterte in der 80. Minute in einer Mann-gegen-Mann-Situation an Brasas – doch ein Tor wollte den Bielefeldern nicht mehr gelingen. In den letzten Minuten warf die SpVgg alles nach vorne und hatte auch noch die Riesenmöglichkeit zum Ausgleich: Nach einer Freistoß-Flanke schoss der aufgerückte Aygün aus der Drehung aufs Tor – der Ball strich knapp am Ziel vorbei. Aber die Bielefelder brachten die drei Punkte mit viel Einsatz und Geschick über die Zeit.

Durch ein Tor von Boakye siegte Arminia Bielefeld mit 1:0 (1:0) gegen die SpVgg Unterhaching. Haching zeigte erst im zweiten Durchgang Mut, aber den Oberbayern fehlte im Angriff die Durchschlagskraft. Bielefeld ließ einige Chancen zur vorzeitigen Entscheidung ungenutzt verstreichen.

23.02.04
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Arminia Bielefeld
Aufstellung:
M. Hain (3) - 
Lense (3,5) , 
Gabriel (2,5) , 
Bogusz (3,5) - 
Owomoyela (3,5) , 
Kauf (2,5) , 
Benschneider (3,5)    
Sinisterra (3,5)    
Vata (2,5)    
Boakye (3)        
Küntzel (3,5)    

Einwechslungen:
73. Porcello für Küntzel
87. Ben Katanha für Boakye
89. Radovic für Vata

Trainer:
von Heesen
SpVgg Unterhaching
Aufstellung:
Brasas (3,5) - 
I. Majstorovic (3,5) , 
Loose (3,5) , 
Aygün (3,5)    
Lust (4)    
Custos (3,5)    
Sukalo    
Akonnor (3,5) , 
Barut (4)    
Copado (3,5) , 
Helbig (4)    

Einwechslungen:
19. Omodiagbe (4)     für Sukalo
55. da Costa (4) für Barut
73. Lechleiter für Helbig

Trainer:
Frank

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Boakye (45. + 2)
Gelbe Karten
Bielefeld:
Benschneider
(7. Gelbe Karte)
,
Sinisterra
(2.)
Haching:
Lust
(2. Gelbe Karte)
,
Aygün
(3.)
,
Omodiagbe
(2.)
,
Custos
(3.)

Spielinfo

Anstoß:
23.02.2004 20:15 Uhr
Stadion:
Alm, Bielefeld
Zuschauer:
7160
Schiedsrichter:
Dr. Jochen Drees (Münster-Sarmsheim)   Note 5
leistete sich einige Schnitzer, hätte nach Looses Foul an Küntzel Elfmeter pfeifen müssen (4.), übersah zudem unmittelbar vor dem 1:0 ein Foul des Torschützen Boakye an Loose
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -