Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
04.09.2018, 23:07

Torhüter spricht über Gegentreffer im Darmstadt-Spiel

Heidenheims Müller: "Das sah nicht sehr glücklich aus"

Der 1. FC Heidenheim hat es verpasst, sich mit einem Erfolgserlebnis in die Länderspielpause zu verabschieden. Gegen Darmstadt 98 kassierten die Schwaben am Sonntag eine 0:1-Niederlage. Das entscheidende Tor fiel bereits in der 11. Minute und sorgte aufgrund seiner Entstehung im Lager der Heidenheimer für Frust.

Kevin Müller
Seit Juli 2015 beim 1. FC Heidenheim: Der gebürtige Rostocker Kevin Müller.
© imagoZoomansicht

Die 11. Spielminute auf dem Heidenheimer Schlossberg lief, als die Gäste aus Darmstadt einen Eckstoß ausführten, den die Heidenheimer Defensive zunächst noch klären konnte. Doch durch eine geschickte Seitenverlagerung konnten die Südhessen den Ball erneut vor das Tor flanken, dort lenkte Heidenheims Torhüter Kevin Müller den Ball unglücklich zur Seite ab - und gab damit die unfreiwillige Vorlage für den aufgerückten Marcel Franke, der wuchtig zum 1:0 traf. "Den Ball durchzulassen wäre zu gefährlich gewesen, weshalb ich ihn mit einer Hand vor die Füße des Gegners kläre. Das sah sicherlich nicht sehr glücklich aus und ich kann mich davon auch nicht freisprechen", gestand Müller später seine Teilschuld am Gegentreffer auf der Website des FCH ein.

Der Grund, dass wir schlussendlich das Spiel verloren haben, war heute nicht, dass wir nicht wollten.Frank Schmidt über das 0:1 gegen Darmstadt

"Wir hätten uns bereits vor der Eckballsituation besser verhalten können - wir sind nach dem Eckball auch nicht richtig in die Zweikämpfe gekommen", analysierte Cheftrainer Frank Schmidt. Der Rückstand - da waren sich Müller und Schmidt einig - habe die Aufgabe gegen die im Anschluss tiefstehenden Lilien nicht einfacher gemacht. "Wir wissen aus der Vergangenheit, wie schwer es ist, sich gegen sie Torchancen zu erarbeiten", betonte Schmidt, der zur Halbzeit einige taktische Korrekturen vorgenommen hatte. "Der Grund, dass wir schlussendlich das Spiel verloren haben, war heute nicht, dass wir nicht wollten. Wir haben es in der Offensive einfach nicht gut genug ausgespielt."

Testspiel gegen Würzburg - Premiere beim HSV

Mit einem Testspiel gegen die Würzburger Kickers am Mittwochabend will der Zweitligist die Länderspielpause intensiv nutzen, um sich für das dann anstehende Auswärtsspiel beim Hamburger SV zu rüsten. Das Aufeinandertreffen mit den Hanseaten ist das erste Duell auf Pflichtspielebene überhaupt. "Wir müssen das Spiel analysieren und den Fokus auf die nächsten Aufgaben legen", forderte entsprechend Norman Theuerkauf mit Blick auf das Darmstadt-Spiel. "Nach der Länderspielpause fahren wir nach Hamburg und wollen dort natürlich etwas mitnehmen."

pau

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Ke. Müller

Vorname:Kevin
Nachname:Müller
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Heidenheim
Geboren am:15.03.1991

weitere Infos zu Theuerkauf

Vorname:Norman
Nachname:Theuerkauf
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Heidenheim
Geboren am:24.01.1987

weitere Infos zu Schmidt

Vorname:Frank
Nachname:Schmidt
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Heidenheim


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine