Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
03.03.2017, 12:27

St. Paulis Trainer bringt seine Wertschätzung zum Ausdruck

Liebeserklärung an Auswärtsfans: Lienen im Wortlaut

Der FC St. Pauli gastiert am Samstag um 13 Uhr beim TSV 1860 München - eine Anreise von knapp 800 Kilometern, nicht nur für die Profis des Zweitligisten. Die Pressekonferenz vor der Partie nutzte Trainer Ewald Lienen, um seine Wertschätzung für die Strapazen zum Ausdruck zu bringen, die Fans für Auswärtsspiele immer wieder auf sich nehmen. Er wies auch auf die sich daraus ergebende Verantwortung hin. Lienens Aussagen im Wortlaut.

Ewald Lienen
Ritual: St. Paulis Trainer Ewald Lienen dreht vor Spielen stets eine Runde und begrüßt die Fans.
© imagoZoomansicht

"Das Spiel wird, glaube ich, um 13 Uhr angepfiffen. Da kann man sich ungefähr ausrechnen, was der normale Fan machen muss, um rechtzeitig zum Anstoß im Stadion zu sitzen. Da rede ich jetzt nicht von den gut betuchten Leuten, die sich am Freitagabend um sechs Uhr in die Maschine setzen, nach München fahren, in Schwabing nett Essen gehen, nochmal einen kleinen Stadtbummel machen und dann entspannt mit dem Taxi zur Arena fahren. Sondern ich rede von denjenigen, die uns 90 Minuten lang leidenschaftlich unterstützen. Die wahrscheinlich seit drei, vier Uhr morgens unterwegs sind, alles Mögliche mitschleppen, durch die Welt fahren und dann da sind, um uns zu unterstützen.

Das ist auch der Grund, warum ich da vorher hingehe und am liebsten jedem einzelnen die Hand drücken möchte. Nicht, um mich feiern zu lassen, sondern um mich dafür zu bedanken, dass sie sich überhaupt auf den Weg gemacht haben. Darüber muss sich jeder einzelne Spieler klar sein, dass das eine unglaubliche Investition ist, die diese Fans machen.

Und ich weiß auch, dass viele dabei sind, die dabei vielleicht auch ihr Privatleben vernachlässigen, wo sie dann vielleicht mal Probleme bekommen. Wenn jemand sich so derartig auf einen Klub einlässt, dann kann er schon mal Probleme in seiner Beziehung bekommen. Das heißt, es macht schon Sinn, mit jemandem zusammen zu sein, der dann auch mitfährt, sonst sehen die sich gar nicht mehr. Das sind auch noch zusätzliche Opfer, die diese Leute bringen, und darüber sollte sich jeder einzelne unserer Spieler im Klaren sein, was wir für eine Verantwortung diesen Leuten gegenüber haben - und zwar bis zum Abwinken. Gerade und insbesondere in solchen Spielen."

kon

Statistisches zum 23. Spieltag im Unterhaus
Tormaschine, FCK-Vorfreude und eine Derby-Premiere
Unterschiedliche Gefühlswelten: Statistisches zum 23. Spieltag.
Zahlen und Fakten aus der 2. Liga

Auch im Unterhaus geht es Schlag auf Schlag, der 23. Spieltag steht vor der Tür. Welches Wiedersehen KSC-Coach Mirko Slomka wohl nicht wirklich genießen kann, welches Kellerkind aktuell die Zahlen eines Aufsteigers aufweist und wer seine Derby-Premiere gibt. Statistisches zur 2. Liga...
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

10 Leserkommentare

Mariadonna
Beitrag melden
03.03.2017 | 20:41

Sehr MENSCHLICH!

Chapeau, Ewald, für deine anerkennenden Worte, vereinsuebergreifend und mitempfindend, sehr MENSCHLICH!
Blufti
Beitrag melden
03.03.2017 | 20:03

Ewald Lienen

Amen. Auch zu anderen Punkten im Fußballgeschäft hat er 1a Sichtweisen. Coolster Typ/Trainer in den [...]
holland_dozier_holland
Beitrag melden
03.03.2017 | 19:21

@slozilstar

Es ist umso bemerkenswerter, dass selbst Fans des Rivalen Ewald Respekt zollen.
Sehe ich gar nicht a[...]
holland_dozier_holland
Beitrag melden
03.03.2017 | 18:40

Ewald muss man mögen. Ist überhaupt keine Selbstverständlichkeit, dass ein Trainer das so würdigt und [...]
slozilstar
Beitrag melden
03.03.2017 | 17:50

Einfach nur gut

Lienen ist einfach ein Typ. Er hat die Erfahrung und die Empathie, dass man ihm solche Worte auch abnimmt. [...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Lienen

Vorname:Ewald
Nachname:Lienen
Nation: Deutschland


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine