Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
18.07.2016, 11:35

Angreifer unterschreibt in Niedersachsen langfristigen Vertrag

"Herzensentscheidung": Füllkrug zieht's nach Hannover

Der Transfer war eigentlich nur noch eine Frage der Zeit, am Montagvormittag beendete Hannover 96 dann offiziell das Tauziehen um Niclas Füllkrug. Der Angreifer kommt von Ligakonkurrent Nürnberg und erhält in Niedersachsen einen langfristigen Vertrag. "Ich wollte unbedingt zu 96 und habe mich auch bewusst gegen Anfragen aus der 1. Liga entschieden", sagte Füllkrug in einem ersten Statement.

Entschied sich gegen Anfragen aus der 1. Liga und für Hannover: Angreifer Niclas Füllkrug (l.) kommt vom Club.
Entschied sich gegen Anfragen aus der 1. Liga und für Hannover: Angreifer Niclas Füllkrug (l.) kommt vom Club.
© picture allianceZoomansicht

Dass Hannover 96 sich bei der Suche nach einem neuen Angreifer bereits länger auf Niclas Füllkrug (23) festgelegt hatte, war bekannt. Am Montag machten die Niedersachsen dann Nägel mit Köpfen: Der Stürmer erhält einen langfristigen Vertrag und soll Hannover zurück ins Oberhaus schießen. "Daniel Stendel war mit Niclas im ständigen Austausch. Wichtig war für uns, eine Lösung mit ausreichend Vorlauf bis zum Saisonstart zu realisieren. Wir freuen uns, dass wir eine Einigung mit dem 1. FC Nürnberg gefunden haben, mit der beide Seiten gut leben können", erklärte 96-Geschäftsführer Martin Bader.

Auch Christian Möckel, wie Bader mit Nürnberger Vergangenheit, ist über den Transfer hocherfreut. "Mit dieser Verpflichtung haben wir für unsere Offensive eine weitere Option dazugewinnen können. Niclas Füllkrug hat gerade in der vergangenen Saison mit seinen Toren bewiesen, wie wichtig er für eine Mannschaft sein kann. Er ist in der Offensive variabel einsetzbar, kann sowohl auf der linken Außenbahn als auch im Sturmzentrum agieren", führte der Sportliche Leiter bei 96 aus: "Außerdem passt er als gebürtiger Ricklinger perfekt in unser Anforderungsprofil."

Ich wollte unbedingt zu 96 und habe mich auch bewusst gegen Anfragen aus der 1. Liga entschieden.Niclas Füllkrug zu seinem Wechsel

Für Füllkrug selbst stand sein Weggang aus Nürnberg bereits seit einiger Zeit fest. "Als das Angebot aus Hannover kam, gab es für mich keine langen Überlegungen. Ich wollte unbedingt zu 96 und habe mich auch bewusst gegen Anfragen aus der 1. Liga entschieden", gestand der 23-Jährige ein. Der Rechtsfuß gab in einem ersten Statement zudem zu: "Es war ein schneller und emotionaler Entschluss. Ich möchte sogar so weit gehen, dass es eine Herzensentscheidung ist. Deshalb ist meine Freude auch riesig, dass es endlich geklappt hat und ich in meiner Geburtsstadt spielen kann." Für den 1. FC Nürnberg kam Füllkrug in zwei Jahren auf 54 Ligaspiele, in denen er 17-mal traf und 13 weitere Tore vorbereitete.

Bornemann: "Hannover hat sich deutlich auf uns zu bewegt"

Auch der 1. FC Nürnberg legte kurz nach der Hannoveraner Verlautbarung seine Sicht der Dinge dar. "Niclas Füllkrug hat uns schon vor einiger Zeit mitgeteilt, dass er den Verein gerne Richtung Hannover verlassen würde. Für uns stand fest, dass wir einem Wechsel nur zustimmen, wenn die wirtschaftlichen Bedingungen passen. Da lagen beide Vereine zunächst weit auseinander, zuletzt hat sich Hannover aber deutlich auf uns zu bewegt", wird FCN-Sportvorstand Andreas Bornemann auf der Vereinswebsite zitiert.

msc

18 Klubs starten in die Saisonvorbereitung
Die Sommerfahrpläne der Zweitligisten
Erzgebirge Aue
Erzgebirge Aue

Trainingsauftakt: 13.6. Trainingslager: 3. bis 12.7. in Höckendorf, 19. bis 23.7. in Bodenmais
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Füllkrug

Vorname:Niclas
Nachname:Füllkrug
Nation: Deutschland
Verein:Hannover 96
Geboren am:09.02.1993

weitere Infos zu Stendel

Vorname:Daniel
Nachname:Stendel
Nation: Deutschland


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine