Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
28.05.2015, 14:36

Ingolstadt: Der erste Innenverteidiger ist da

Ingolstadt bastelt am Kader: Bregerie kommt

Aufgabe erfüllt: Meister in der 2. Liga und Aufstieg in die Bundesliga. Der FC Ingolstadt wird im Sommer als 54. Verein in der Bundesliga seine Premiere geben. Um dort aber auch zu bestehen, müssen Trainer Ralph Hasenhüttl und Sportdirektor Thomas Linke an einem schlagkräftigen Kader basteln. Der erste Schritt wurde am Donnerstag gemacht: Mit der Verpflichtung von Romain Bregerie, der von Mitaufsteiger Darmstadt kommt und bis 2018 unterschrieb, gingen die Schanzer die größte Baustelle im Abwehrzentrum als erstes an.

Plant bereits für die neue Saison: Ingolstadts Trainer Ralph Hasenhüttl.
Plant bereits für die neue Saison: Ingolstadts Trainer Ralph Hasenhüttl.
© imagoZoomansicht

Die ersten Veränderungen im Kader für die neue Saison standen bereits vorher fest. André Weis verschlägt es zurück in die 2. Liga zum FSV Frankfurt, wo der Ersatz-Keeper einen Dreijahresvertrag erhielt. Ralph Gunesch und Karl-Heinz Lappe bekommen keine neuen Verträge und müssen den Verein ebenso verlassen wie Christian Eigler, dem seine Langzeitverletzung zum Verhängnis wurde. Zudem kehrt der ausgeliehene Leon Jenssen zum 1. FC Kaiserslautern zurück, während Routinier Andre Mijatovic im Alter von 35 Jahren die Fußballschuhe an den Nagel hängt.

Pekhart-Zukunft offen - Cohen eingeplant

Sechs Abgänge sind also bereits zu kompensieren - allerdings zählte keiner der Scheidenden zum Stammpersonal. Was mit Stürmer Tomas Pekhart passiert, ist weiterhin offen. Der im August letzten Jahres vom 1. FC Nürnberg zu den Schanzern gewechselte Offensivmann besitzt zwar noch einen Vertrag bis 2017, so richtig angekommen ist der 26-Jährige aber noch immer nicht. Nur zwölf Einsätze (kein Tor) stehen für ihn beim FCI zu Buche. "Bei Peki lief es unglücklich", sagt Coach Hasenhüttl. "Er hat sich aber immer enorm reingehängt, da wird es noch Gespräche geben."

Einen festen Stand hat hingegen Almog Cohen - trotz langwieriger Verletzung, die ihn fast die gesamte Saison kostete. "Almog hatte nach seinem Schienbeinbruch ein schwieriges Jahr. Langsam kommt seine Fitness zurück", so der Trainer. "Er muss auch im Urlaub viel tun, denn in der Bundesliga muss er noch mehr laufen." Vertrauen in die fußballerischen Fähigkeiten des Israelis hat er jedenfalls: "Er kann kicken, ich plane fest mit ihm."

Torhüter und zwei Innenverteidiger gesucht

Ob die Ingolstädter alle ihrer Aufstiegshelden halten können, steht noch in den Sternen. Besonders Linksverteidiger Danilo hat das Interesse der Bundesliga-Konkurrenz geweckt und auch mit Tobias Levels und Roger, deren Verträge auslaufen, konnte noch nicht verlängert werden. Unabhängig davon werden für alle Positionen die Augen offen gehalten. Speziell für die Torhüterposition soll ein Back-up für Stammtorhüter Ramazan Özcan verpflichtet werden. Und auch in der Innenverteidigung mussten nach dem Wegfallen von Mijatovic und Gunesch zwei Neue her.

Bregerie-Wechsel fix

Romain Bregerie
Einer, der vorweg geht: Romain Bregerie.
© imagoZoomansicht

Auf der Suche nach einem Ersatz sind die Audistädter schnell fündig geworden: Innenverteidiger Romain Bregerie, der einen großen Anteil daran hatte, dass der SV Darmstadt 98 gemeinsam mit Karlsruhe die beste Defensive der Liga stellte (26 Gegentreffer), gab dem FCI am Donnerstag das Ja-Wort und unterzeichnete einen Kontrakt bis 2018.

Der Franzose etablierte sich nach seinem Wechsel von Dynamo Dresden zu den Lilien auf Anhieb als Stammkraft, verpasste in der abgelaufenen Saison lediglich den Abschluss gegen St. Pauli wegen einer Sperre. Bregerie erwies sich als Glücksgriff für die Hessen, überzeugte mit einem starken kicker-Notenschnitt von 2,92. Er bestach nicht nur durch kompromissloses Zweikampfverhalten, sondern stellte auch zuvor ungeahnte Torjägerqualitäten unter Beweis: Mit sechs Treffern war der 28-Jährige Darmstadts zweitbester Schütze der Saison - und stieg mit den Lilien auf. Den Bundesliga-Traum erfüllt sich Bregerie jedoch lieber mit dem FCI: "Nach dem fantastischen Jahr mit dem SV Darmstadt freue ich mich nun auf die Herausforderung in Ingolstadt. Dort will ich für mich den nächsten Entwicklungsschritt gehen und mithelfen, den Verein in der Bundesliga zu halten", erklärt Bregerie seinen Wechsel.

kid/kon/Frank Linkesch

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Pekhart

Vorname:Tomas
Nachname:Pekhart
Nation: Tschechien
Verein:Hapoel Beer Sheva
Geboren am:26.05.1989

weitere Infos zu Cohen

Vorname:Almog
Nachname:Cohen
Nation: Israel
Verein:FC Ingolstadt 04
Geboren am:01.09.1988

weitere Infos zu Danilo

Vorname:Danilo
Nachname:Soares
Nation: Brasilien
Verein:VfL Bochum
Geboren am:29.10.1991

weitere Infos zu Levels

Vorname:Tobias
Nachname:Levels
Nation: Deutschland
Verein:FC Ingolstadt 04
Geboren am:22.11.1986

weitere Infos zu Roger

Vorname:Roger
Nachname:de Oliveira Bernardo
Nation: Brasilien
Verein:Atletico Mineiro
Geboren am:10.08.1985

weitere Infos zu Hasenhüttl

Vorname:Ralph
Nachname:Hasenhüttl
Nation: Österreich

Vereinsdaten

Vereinsname:FC Ingolstadt 04
Gründungsdatum:05.02.2004
Mitglieder:2.350 (01.07.2018)
Vereinsfarben:Schwarz-Rot
Anschrift:Am Sportpark 1b
85053 Ingolstadt
Telefon: (08 41) 88 55 70
Telefax: (08 41) 88 55 71 26
E-Mail: info@fcingolstadt.de
Internet:http://www.fcingolstadt.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine