Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

02.11.2012, 13:00

1860 München: Geld für einen neuen Stürmer

Maurer und die Systemfrage

Das 4-2-3-1 war bislang das bevorzugte System von Löwen-Trainer Reiner Maurer. In elf von 13 Pflichtspielen ließ er Lauth als einzige Spitze auflaufen. Beim 3:0-Pokalerfolg beim Berliner AK stellte der Coach - wie schon am ersten Zweitliga-Spieltag - auf ein 4-4-2 um und beorderte Blanco als zweiten echten Stürmer in die Startelf. Ein System für die Zukunft? Jedenfalls steht ein neuer Angreifer auf der Weihnachts-Wunschliste der Sechziger ganz oben.

- Anzeige -
Reiner Maurer
Ein oder zwei Stürmer? Münchens Trainer Reiner Maurer stellt die Systemfrage.
© picture alliance Zoomansicht

In Berlin fing die "Löwen"-Krise mit nur einem Punkt aus drei Partien an (damals 0:3 bei Hertha). In Berlin, so hofft man bei 1860 München im Hinblick auf das kommende Zweitligaspiel gegen den FC St. Pauli, endete sie auch. Der 3:0-Erfolg beim Berliner AK war "ganz wichtig für unser Selbstvertrauen", atmete Sportchef Florian Hinterberger auf. Der Vorstoß ins Achtelfinale war zudem wichtig für das Portemonaie. Die Prämie von über 500 000 Euro verschafft den "Löwen" die Möglichkeit, den Transfermarkt neu zu sondieren. Momentan denkt man über die Verpflichtung eines weiteren Stürmers nach.

Trainer Reiner Maurer reichten ein paar Kniffe, um die "Löwen" aus ihrer Lethargie zu reißen. Kai Bülow (26), sonst vor der Abwehr, gab neben dem am Samstag gesperrten Guillermo Vallori (30) einen aufmerksamen Innenverteidiger. Daniel Bierofka (33) spielte wieder auf der Sechs. Und der schon als Fehlkauf abgestempelte Blanco (29) kam zu einem 90-Minuten-Einsatz und durfte am Ende sogar einen Treffer bejubeln.

Für die argentinische Stürmerseele sei das "ganz wichtig" gewesen, so Maurer. Am Samstag wollen die Münchner gegen St. Pauli den positiven Trend dann auch in der Liga weiterführen. "Nur drei Punkte bringen uns weiter nach vorne", sagt Maurer, der sich noch nicht entschieden hat, ob er das offensivere System mit zwei echten Stürmern beibehält. Entscheidend für ihn ist: "Wir müssen auch gegen St. Pauli 100 Prozent engagiert ins Spiel gehen. Es wird schwer genug, weil St. Pauli seit dem Trainerwechsel etwas gelöster auftritt."

Richard Rösener

02.11.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

2. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Eintracht Braunschweig21:530
 
21. FC Kaiserslautern25:1524
 
3Hertha BSC19:1123
 
4Energie Cottbus18:1222
 
5FSV Frankfurt18:1421
 
6FC Ingolstadt 0415:1120
 
7VfR Aalen15:1219
 
8SC Paderborn 0719:1318
 
91860 München14:1017
 
101. FC Union Berlin16:1615
 
11FC St. Pauli12:1514
 
121. FC Köln13:1713
 
13Erzgebirge Aue15:1812
 
14VfL Bochum8:2210
 
15Dynamo Dresden14:209
 
16Jahn Regensburg12:189
 
17SV Sandhausen10:219
 
18MSV Duisburg9:238
- Anzeige -

weitere Infos zu Maurer

Vorname:Reiner
Nachname:Maurer
Nation: Deutschland
Verein:Skoda Xanthi

- Anzeige -

Vereinsdaten

Vereinsname:1860 München
Gründungsdatum:17.05.1860
Mitglieder:19.950 (01.07.2013)
Vereinsfarben:Grün-Gold. Abteilungsfarben: Weiß-Blau
Anschrift:Grünwalder Straße 114
81547 München
Telefon (0 18 05) 60 18 60
Telefax: (0 89) 64 27 85 22 9
E-Mail: info@tsv1860.de
Internet:http://www.tsv1860.de

- Anzeige -

- Anzeige -