Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

25.06.2012, 10:38

Cottbus: Sturm-Warnung in der Lausitz

Wer schließt die Rangelov-Lücke?

Sie ballerten in der Saison 2010/11, was das Zeug hielt, erzielten beachtliche 65 Tore (nur Hertha traf besser). Vergangene Spielzeit dann der Einbruch: Ohne die abgewanderten Nils Petersen und Emil Jula standen 2011/12 nur noch 30 Treffer zu Buche (Liga-Minuswert), das Lausitzer Angriffsspiel verkam zum lauen Lüftchen. Cottbus muss sich neu aufstellen. Trainer Rudi Bommer über seine Optionen im Sturm...

Martin Fenin
Einer der Energie-Angriffskandidaten: Martin Fenin.
© picture allianceZoomansicht

Am gestrigen Sonntag startete der FC Energie in die Vorbereitung der neuen Saison - ohne Dimitar Rangelov (29). Der vom BVB ausgeliehene Bulgare war zuletzt der torgefährlichste Spieler (zwölf Treffer), ein weiteres Leihgeschäft scheiterte aus finanziellen Gründen. Wieder mal müssen sich die Cottbuser im Angriff neu aufstellen.

"Dank der Neuzugänge Farina und Brinkmann müssen und werden wir aus dem Mittelfeld heraus wieder mehr Torgefahr produzieren. Aber klar", so Rudi Bommer, "wir müssen ganz vorne wieder zielstrebiger werden, da sind wir personell auf einem guten Weg." Der Coach über seine Optionen im Sturm...

- Anzeige -

Martin Fenin (25 Jahre, vergangene Saison 11 Einsätze/0 Tore): "Nach seinem Fenstersturz und seiner Auszeit musste ich ihn im Saisonendspurt dermaßen reindrängen - er konnte gar nicht richtig fit sein. Es war klar, dass Martin in ein kleines Loch fällt, er muss sich jetzt richtig in den Griff bekommen. Das Potenzial hat er ohne Frage."

Martin Kobylanski (18, 3/0): "Er ist noch jung, muss sich entwickeln. Zuletzt hatte er einiges um die Ohren wie Schulprüfungen und Fahrschule. Wie bei Fenin wird er jetzt ohne den Druck des Abstiegskampfes eine Art Neuanfang machen."

Marco Stiepermann (21, 21/2 für Aachen): "Ich hatte mich mit ihm früh in meiner Heimat Aschaffenburg getroffen und über seine Position unterhalten. Er kann auf der Außenbahn spielen, soll aber vor allem vorn drin rackern. Er ist jung, groß, hat einen guten linken Fuß - er wird
unser Offensivspiel bereichern."

Sebastian Glasner (27, 32/13 für Burghausen): "Ich kenne ihn noch aus meiner Zeit in Burghausen. Er hat zuletzt 13 Tore in der 3. Liga gemacht, ist mit seiner bulligen Art im Strafraum präsent und gefährlich. Er hat das Zeug dazu, sich nun auch eine Liga höher durchzusetzen."

Boubacar Sanogo (29): "Einen erfahrenen Stürmer wollen wir noch holen. Warum nicht ihn? Er hatte sich in Frankreich mit dem Trainer etwas überworfen. Diesen Montag kommt
er zum Probetraining. Bei ihm weiß man nicht so genau, wie er drauf ist, deshalb will ich ihn und seinen Fitnesszustand sehen. Ich habe mit ihm telefoniert, und er wirkt sehr aufgeräumt - er will diese Chance."

Sanogo (100 BL-Spiele/26 Tore für den FCK, HSV, Bremen, Hoffenheim) absolvierte 2010/11 13 Einsätze für AS St. Etienne (0 Tore), hielt sich zuletzt beim FC Oberneuland fit.

25.06.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Sanogo

Vorname:Boubacar
Nachname:Sanogo
Nation: Elfenbeinküste
Verein:Al-Fujairah
Geboren am:17.12.1982

weitere Infos zu Stiepermann

Vorname:Marco
Nachname:Stiepermann
Nation: Deutschland
Verein:SpVgg Greuther Fürth
Geboren am:09.02.1991

weitere Infos zu Glasner

Vorname:Sebastian
Nachname:Glasner
Nation: Deutschland
Verein:Chemnitzer FC
Geboren am:06.05.1985

weitere Infos zu Fenin

Vorname:Martin
Nachname:Fenin
Nation: Tschechien
Verein:FK Teplice
Geboren am:16.04.1987

weitere Infos zu Kobylanski

Vorname:Martin
Nachname:Kobylanski
Nation: Polen
  Deutschland
Verein:Werder Bremen
Geboren am:08.03.1994

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -