Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
13.05.2009, 13:00

1860: Löwen ziehen Reißleine

Lienen übernimmt sofort

Ewald Lienen (55) übernimmt ab sofort das Amt des Cheftrainers bei den Münchner Löwen. Uwe Wolf, der seit der Beurlaubung von Marco Kurz als Interimstrainer fungierte, wurde von seinen Aufgaben freigestellt. Assistenztrainer wird der ehemalige Bundesliga-Profi und Lienens Schwiegersohn Abder Ramdane (35). Diesen überraschenden Wechsel gaben die Münchner am Mittwoch in einer Pressemitteilung bekannt.

Ewald Lienen
Soll die Löwen vor dem drohenden Absturz in die Drittklassigkeit bewahren: Ewald Lienen.
© imagoZoomansicht

"Die Lage ist sehr ernst", wird Löwen-Geschäftsführer Manfred Stoffers nach zuletzt neun sieglosen Spielen in dem Pressetext zitiert. "Der Relegationsplatz rückt bedrohlich nahe. Jetzt brauchen wir einen erfahrenen und krisenfesten Coach, der unsere Mannschaft durch den mental extrem belastenden Kampf um den Ligaerhalt führt."

Sportdirektor Miroslav Stevic bedankte sich bei Uwe Wolf, dass er "den undankbaren Job" des Interimscoachs übernommen und dort aus dem Stand eine Full-Power-Leistung erbracht habe. "Leider hat ihm die kleine Prise Glück gefehlt, die du für den Erfolg brauchst", fügte Stevic hinzu.

zum Thema

Liga

2. Bundesliga

Vereinsinfo

1860 München

Trainersteckbrief

Ewald Lienen

Zum neuen Cheftrainer erklärte der Sportdirektor: "Gerne hätte ich Ewald Lienen die Mannschaft zu Beginn der neuen Saison auf einem sicheren Tabellenplatz übergeben. Ich bin ihm sehr dankbar, dass er in dieser schwierigen Situation zu uns kommt, um uns aus der aktuellen Krise zu helfen."

Damit zogen die Löwen die Konsequenzen aus der sportlichen Misserfolgsserie. Nach neun sieglosen Spielen in Folge schweben die Süddeutschen in aktuer Abstiegsgefahr. Das torlsoe Remis am Dienstagabend beim bereits als Absteiger feststehenden SV Wehen Wiesbaden bedeutete nun das Ende von Trainer Uwe Wolf.

Dieser übernahm als Nachfolger des entlassenen Marco Kurz interimsmäßig Ende Februar das Zepter bei 1860 München. Nach zwei anfänglichen Siegen gegen den FC St. Pauli (5:1) und den FC Ingolstadt (3:2) blieben die erhofften Erfolge aber aus.

Lienen soll nun den Traditionsverein vor dem Absturz in die Drittklassigkeit bewahren. Allerdings stehen dem TSV 1860 gegen Alemannia Aachen am kommden Sonntag sowie eine Woche später beim 1. FC Nürnberg (jeweils 14 Uhr) noch zwei Spiele gegen Aufstiegskandidaten bevor.

Ewald Lienen wurde am Nachmittag auf einer Pressekonferenz offiziell vorgestellt und leitete unmittelbar danach erstmals das Training der Lizenzspielermannschaft.

Als Spieler absolvierte Ewald Lienen insgesamt 333 Bundesliga- (49 Tore) und 170 Zweitligaspiele (27 Tore) für Arminia Bielefeld, Borussia Mönchengladbach und den MSV Duisburg. Sein größter Erfolg war 1979 der Triumph im UEFA-Cup mit Gladbach.

Nach seiner aktiven Karriere startete er beim MSV Duisburg seine Trainer-Laufbahn. Weitere Stationen waren Hansa Rostock, der 1. FC Köln, CD Teneriffa , Borussia Mönchengladbach und Hannover 96. Zuletzt stand er beim griechischen Erstligisten Panionios Athen unter Vertrag, wo er nach Differenzen mit der Vereinsführung im November 2008 von seinem Amt zurücktrat.

Damit ist der zwölfte Trainerwechsel in der laufenden Saison perfekt. Bereits zuvor wurden Thomas von Heesen (1. FC Nürnberg), Rudi Bommer (MSV Duisburg), Frank Pagelsdorf und Dieter Eilts (beide Hansa Rostock), Christian Hock und Wolfgang Frank (beide SV Wehen Wiesbaden), Marco Kurz (1860 München), Christian Wück (Rot-Weiss Ahlen), Holger Fach (FC Augsburg), Thorsten Fink (FC Ingolstadt) und Milan Sasic (1. FC Kaiserslautern) von ihren Aufgaben entbunden.

13.05.09
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   

Livescores

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
13:00 SDTV UEFA EURO - Die offizielle Chronik
 
13:00 EURO Radsport
 
14:00 SDTV UEFA EURO - Die offizielle Chronik
 
14:00 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
14:30 EURO Radsport
 

Der neue tägliche kicker Newsletter


Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.


Alle Termine 16/17

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: LOLO.T. trotzdem Fussball von: Hundeschule - 30.06.16, 12:32 - 10 mal gelesen
Re (2): Und nun Deutschl / Italien von: wiwicol - 30.06.16, 12:22 - 26 mal gelesen
Re (10): Immer aktuell von: seiteinigerzeitmitleser - 30.06.16, 12:21 - 14 mal gelesen