Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
10.02.2008, 15:14

Kaiserslautern: Rekdal muss gehen

Fuchs: Entscheidung bis Dienstag

Der 1. FC Kaiserlautern will seine Trainersuche bis Dienstag abgeschlossen haben. Vorschnell wolle der Klub dabei jedoch keineswegs handeln, sagte Teammanager Fritz Fuchs dem Fernsehsender Premiere am Sonntag: "Das ist unsere letzte Patrone." Der neue Coach solle zweitligaerfahren und ein "harter Hund" sein. Am Samstag hatte sich der FCK von Trainer Kjetil Rekdal sowie seinen Co-Trainern getrennt.

Kjetil Rekdal
Nicht mehr länger Trainer in Kaiserslautern: Kjetil Rekdal.
© imagoZoomansicht

Interimstrainer ist vorerst Alois Schwartz, bislang für die zweite Mannschaft verantwortlich. Unterstützt wird er von seinem Co-Trainer Oliver Schäfer, einem Lauterer Ex-Profi. Dies hatten die "Roten Teufel" am Samstag, also wenige Stunden nach der bitteren 1:2-Heimschlappe gegen 1860 München, via Pressemitteilung mitgeteilt.

"Ich bin weder böse noch überrascht", sagte Rekdal der norwegischen Tageszeitung Dagbladet. "Die Klubführung steht unter einem gewaltigen Druck. Das ist vielleicht der letzte Strohhalm, und den ergreifen sie jetzt."

Rekdal, im Somer vom belgischen Klub Lierse SK in die Pfalz gekommen, konnte das schlingernde Schiff FCK nicht in ruhiges Fahrwasser lenken. Auch seinem Vorgänger Wolfgang Wolf war dies nicht gelungen. Drei Siege in 19 Spielen sprechen eine deutliche Sprache, vor allem die chronische Heimschwäche - am Freitag gegen die Löwen mit einer Last-Minute-Niederlage "eindrucksvoll" dokumentiert - ließ den Traditionsverein in den Keller der Zweiten Liga stürzen.

"Das ist ein brutales Geschäft. Wir haben uns saublöd angestellt und quasi zwei Eigentore gemacht", hatte Rekdal direkt nach dem Spiel geklagt. Der Start in die Rückrunde war am vergangenen Freitag mit einem 1:1 in Unterzahl beim Spitzenreiter Mönchengladbach noch geglückt.

Rekdal hatte kurz vor der Winterpause schon zur Debatte gestanden. Doch dann trat der kurz zuvor als Heilsbringer geholte Klaus Toppmöller von seinem Amt als Aufsichtsratsmitglied mit allen Kompetenzen im sportlichen Bereich wieder zurück.

Niederlage Nummer neun am Freitag ließ das Fass dann aber zum Überlaufen bringen, die FCK-Verantwortlichen reagierten mit der "Freistellung" des früheren Hertha-Profis und wünschten Rekdal für die Zukunft alles Gute.

10.02.08
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   

Livescores Live

  Heim   Gast Erg.
25.07. 19:00 - -:- (1:0)
 
- -:- (0:0)
 
25.07. 19:30 - -:- (1:0)
 
25.07. 19:45 - -:- (0:0)
 
25.07. 20:15 - -:- (-:-)
 
25.07. 20:45 - -:- (-:-)
 
25.07. 22:00 - -:- (-:-)
 
25.07. 22:30 - -:- (-:-)
 
25.07. 23:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
19:55 EURO Eurosport News
 
20:00 SKYS1 Formel 1: Großer Preis von Ungarn
 
20:05 EURO Going for Gold
 
20:10 EURO Snooker
 
20:15 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 

Der neue tägliche kicker Newsletter


Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.


Alle Termine 16/17

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Armutszeugnis de IOC von: Postsuse - 25.07.16, 19:34 - 20 mal gelesen
Re (5): OT: IOC lässt russisches Rumpfteam in Rio zu von: jekimov - 25.07.16, 19:29 - 13 mal gelesen