Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
27.12.2005, 15:08

Rangliste der 2. Liga: Die Torhüter

Nur Nuancen sprechen für Borut Mavric

Wenn es der Zweiten Liga an etwas nicht mangelt, dann sind es sehr gute Torhüter. Die Leistungsdichte unter den Keepern war im Bewertungszeitraum, dem abgelaufenen Halbjahr, enorm. Immerhin elf ihrer Zunft schafften es in die Rangliste, sechsen davon verlieh die kicker-Redaktion das Prädikat "Herausragend".

Doch in welcher Reihenfolge? Eine äußerst schwierige, am Ende denkbar knappe Entscheidung. Nur in Nuancen unterschied sich das Sextett. Und diese sprachen am Ende für Borut Mavric, den souveränen, stets Ruhe ausstrahlenden Schlussmann der SpVgg Greuther Fürth. Zu Saisonbeginn hielt Mavric beständig fehlerlos, freilich ohne seinem Team dabei Punkte oder Siege zu retten. Erst gegen Ende der Hinrunde agierte der 35-Jährige wieder ähnlich spektakulär wie im Sommer und Herbst der Saison 2004/05, als der Slowene die Rangliste mit weitem Abstand angeführt hatte. Für Mavric sprachen zudem seine Leistungen auf internationalem Niveau, der Nationalkeeper präsentierte sich in der WM-Qualifikation in Top-Form.

Rangliste der Torhüter

Knapp geschlagen geben musste sich deshalb Thorsten Stuckmann, der elf Jahre jüngere Torwart aus Braunschweig. Die respektable Bilanz der Eintracht ist auch das Verdienst Stuckmanns, der immerhin die zweitbeste Abwehr der Liga dirigiert. Ganz stark: Zwischen dem vierten und siebten Spieltag erhielt Stuckmann vier Mal in Folge die kicker-Note 2. Weniger Gegentore als er fing sich nur Aues Tomasz Bobel ein, der ebenfalls überzeugte, aber etwas mehr von einer sehr starken Defensive um Kapitän Jörg Emmerich profitierte. Deshalb muss sich Bobel mit Rang vier, noch knapp hinter Karlsruhes Markus Miller, dem mit 23 Jahren jüngsten des Sextetts, begnügen.

Konstanz in der Klasse, keine Konstanz jedoch in der Besetzung. Es fällt auf, dass gerade einmal zwei Torhüter aus der Sommer-Rangliste nun auch im Winter wieder vertreten sind: Timo Ochs von 1860 München und Dresdens Ignjac Kresic. Die anderen, wie Sommer-Sieger Markus Pröll (Frankfurt), spielen mittlerweile in einer anderen Liga oder zeigten schlicht und einfach zu schwankende Leistungen. Ganz im Gegensatz zum Schlussmann der Münchner "Löwen". In der vergangenen Rückrunde verdrängte der 24-Jährige Timo Ochs Platzhalter Michael Hofmann auf die Bank, ging mit einem Vertrauensvorschuss in die aktuelle Spielzeit. Seine spektakulärste Partie bot er beim glücklichen 1:0 gegen Paderborn. Aber was heißt glücklich? Der Torwart gehört schließlich zur Elf und Ochs rettete mit seinen tollen Paraden den Erfolg. Eine höhere Platzierung verspielte Ochs beim 2:3 gegen Cottbus am letzten Vorrunden-Spieltag, als er ungewohnt patzte.

Frank Linkesch

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Livescores Live

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
18:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
18:00 SKYS1 Fußball: UEFA Champions League
 
18:00 SDTV Transfermarkt TV
 
18:06 N3 buten un binnen | sportblitz
 
18:20 SDTV Football Greats
 

Der neue tägliche kicker Newsletter


Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: FC Schalke 04 von: Yeti_2007 - 16.11.18, 17:46 - 0 mal gelesen
Re (2): OT Fahrverbote von: Yeti_2007 - 16.11.18, 17:44 - 2 mal gelesen
Re (2): Bin ich froh, daß........ von: Yeti_2007 - 16.11.18, 17:36 - 8 mal gelesen

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine