Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
22.02.2019, 12:51

Erste Bewertung der Rückrunde erst nach dem Auswärtsspiel

HSV erwartet "Chaos und Unruhe" in Regensburg

Auswärts lief es beim HSV zuletzt nicht wie gewünscht. Nur ein Punkt holte das Team von Hannes Wolf seit dem Start der Rückrunde in drei Versuchen. Am Sonntag geht es nach Regensburg und der Trainer erwartet ein Team im Stile von RB Leipzig.

Hannes Wolf
Bereitet sein Team auf eine schwere Aufgabe vor: HSV-Coach Hannes Wolf.
© picture allianceZoomansicht

Erst nach dem Spiel in Regensburg möchte Wolf eine erste Bewertung der Rückrunde vornehmen. Das Ziel ist dabei klar. Während er mit dem Remis in Heidenheim (2:2) zuletzt noch leben konnte ("das war okay"), wird beim Jahn ganz klar ein Dreier angepeilt. Die Blamage im Hinspiel (0:5) sei indes kein Thema und brauche es auch nicht als Extramotivation. "Wir sind so motiviert, was wir hier schaffen können."

Dabei stellte Wolf den besonderen Stil von Regensburg heraus - und das liegt am Trainer. Denn Achim Beierlorzer hat lange bei RB Leipzig gearbeitet und das sehe man auch. "Sie spielen schnell nach vorne, viel Pressing, Gegenpressing, große Laufbereitschaft. Es ist die Mannschaft, die am meisten läuft und sprintet in der Liga", erklärt Wolf. "Eine Art und Weise, wo sie versuchen, Chaos und Unruhe zu verbreiten. Da musst du voll dagegenhalten." Den HSV werden viele intensiv geführte Zweikämpfe erwarten, darauf sei die Mannschaft der Oberpfälzer auch ausgelegt. "Sie haben eine gute Körperlichkeit. Da müssen wir uns richtig wehren." Deshalb hat Wolf auch im Training schon für eine "herausfordernde" Atmosphäre gesorgt.

Hunt ist keine Option

Personell wird der HSV weiter auf Aaron Hunt verzichten müssen. "Aaron wird keine Option. Wir wollen, dass er genug trainiert, das kriegen wir nicht hin. Wir wollen ihm Zeit geben, im Mannschaftstraining anzukommen", sagt Wolf über den Mittelfeldspieler.

Wenn er wieder fit ist, wird sich Wolf zwischen Lewis Holtby, Berkay Özcan und Hunt für zwei Spieler entscheiden müssen. "Eine Entscheidung auf hohem Niveau", kommt da auf den Trainer zu, der das aber pragmatisch sieht. "Bei jeder guten Mannschaft sitzen gute Spieler draußen. Deswegen hoffe ich, dass alle gesund sind." Auch wenn das Gespräch mit dem Spieler dann nicht einfach sei.

Doch in Regensburg werden vorerst der formstarke Holtby und Neuzugang Özcan die Fäden ziehen. Unterstützt werden sie im mit 15.000 Zuschauern ausverkauften Stadion dabei von rund 3000 HSV-Fans.

tru

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

2. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
11. FC Köln57:2945
 
2Hamburger SV31:2644
 
31. FC Union Berlin37:2141
 
4FC St. Pauli37:3240
 
5Holstein Kiel44:3139
 
61. FC Heidenheim37:2839
 
7SC Paderborn 0754:3638
 
8Jahn Regensburg35:3433
 
9VfL Bochum33:3430
 
10SpVgg Greuther Fürth24:4029
 
11Arminia Bielefeld33:3528
 
12Erzgebirge Aue27:2926
 
13SV Darmstadt 9831:4026
 
14Dynamo Dresden26:3526
 
151. FC Magdeburg27:3822
 
16FC Ingolstadt 0423:3819
 
17SV Sandhausen24:3517
 
18MSV Duisburg22:4117

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TVTippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine