Mittelfeldspieler folgt Trainer Hannes Wolf

Stuttgarts Özcan vor Wechsel zum HSV

2. Liga - 23.01. 23:35

Der Hamburger SV hat zuletzt schon Orel Mangala vom VfB Stuttgart ausgeliehen und damit beste Erfahrungen gemacht. Jetzt bahnt sich der nächste Transfer zwischen den beiden Klubs an. Nach kicker-Informationen steht Berkay Özcan vor einem Wechsel zum Zweitligisten.

Auf dem Sprung zu seinem alten Trainer: Berkay Özcan. © imago

Bereits im vergangenen Sommer hatte der HSV Interesse am 20-jährigen Deutsch-Türken gezeigt. Nun hat der Tabellenführer der 2. Liga erneut seine Fühler nach Özcan ausgestreckt und macht Ernst. Hannes Wolf kennt den Mittelfeldspieler aus seiner Zeit als VfB-Coach bestens, sodass es für beide Seiten klar ist, was zu erwarten ist.

Özcan hat für die Schwaben 41 Partien in der 1. und 2. Bundesliga absolviert. Die Hinrunde verlief für den Zehner aber nicht wie gewünscht. Trotz der gesundheitlichen Probleme von Daniel Didavi kam Özcan nicht zum Zug, weil er teilweise selbst verletzt war. So zog er sich zuletzt einen Riss der vorderen Syndesmose im Sprunggelenk zu und musste länger pausieren. Nun soll also der Neuanfang in der 2. Liga folgen.

Mangala als Vorbild

Der HSV hofft auf einen weiteren Glücksgriff aus dem "Ländle". Denn der im Sommer ausgeliehene Mangala gehört in Hamburg zu den absoluten Leistungsträgern. Deswegen sah sich Stuttgarts Sportvorstand zuletzt schon genötigt, für klare Verhältnisse zu sorgen. "Orel Mangala wird am 1. Juli definitiv zum VfB Stuttgart zurückkehren", wurde Michael Reschke in der "Hamburger Morgenpost" zitiert: "Die Tür für einen Transfer ist keinen Spalt geöffnet."

gem/tru

weitere News und Hintergründe