Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
09.12.2018, 18:19

Dresden unterliegt Kiel im letzten Heimspiel des Jahres

Walpurgis: "Auf einigen Positionen nicht am Optimum"

Dynamo Dresden hat am Sonntag den angepeilten Sieg im letzten Heimspiel des Kalendersjahres gegen Holstein Kiel verpasst. Trotz gutem Start scheiterten die Sachsen an ihrer mangelnden Durchschlagskraft. SGD-Trainer Maik Walpurgis sprach im Nachgang von einer verdienten Niederlage - und äußerte sich zu den Pfiffen von den Rängen für seine Mannschaft.

Maik Walpurgis
Unterlag mit seinem Team am Sonntag Holstein Kiel: Dresdens Trainer Maik Walpurgis.
© imagoZoomansicht

Eigentlich hatte Walpurgis' Team gegen die formstarken Störche einen guten Start erwischt und sich erste Chancen erspielt. "Wir können zu Beginn des Spiels in Führung gehen, müssen wir vielleicht auch", sagte Walpurgis. Doch stattdessen nutzten die Gäste aus dem hohen Norden ihre ersten beiden richtigen Möglichkeiten und gingen mit 2:0 in Führung. Der Schock war den zuvor engagierten Hausherren anzumerken. Die Sachsen verloren in der Folge total ihren Faden.

"Wir haben uns zur Pause gesagt, dass wir den Anschlusstreffer wollen. Kommen wir da zurück, wird es sicher ein interessantes Spiel", betonte Walpurgis. Moussa Koné hatte die beiden besten Chancen auf das 1:2, zog im Eins-gegen-eins mit KSV-Keeper Kenneth Kronholm jedoch jeweils den Kürzeren. Zugleich hätte Kiel durch Konterchancen einige Male die Vorentscheidung herbeiführen können - am Ende stand eine unter dem Strich verdiente 0:2-Niederlage für Dresden, "weil der Gegner heute einfach effektiver war als wir", so Walpurgis.

"Mir hat auch nicht alles auf dem Platz gefallen, keine Frage"

Dass sein Team zur Pause, vor allem aber auch nach dem Spiel einige Pfiffe von den Rängen zu hören bekam, wollte er nicht überwerten. "Mir hat auch nicht alles auf dem Platz gefallen, keine Frage", beschwichtigte der 45-Jährige. "Ich glaube, dass wir auf einigen Positionen nicht an unserem Optimum waren." Dennoch habe er auch nach dem Seitenwechsel eine Heimmannschaft gesehen, "die das Spiel drehen wollte". Die verlorenen Punkte gelte es jetzt eben in den kommenden zwei Auswärtsspielen vor der Winterpause einzufahren. Am kommenden Spieltag tritt Dresden in Paderborn an. Danach gastiert die SGD in Duisburg.

pau

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Walpurgis

Vorname:Maik
Nachname:Walpurgis
Nation: Deutschland

2. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Hamburger SV22:1534
 
21. FC Köln42:1933
 
31. FC Union Berlin25:1228
 
4FC St. Pauli24:2128
 
5Holstein Kiel30:2227
 
61. FC Heidenheim27:2126
 
7VfL Bochum25:1924
 
8SpVgg Greuther Fürth21:2923
 
9SC Paderborn 0733:2822
 
10Jahn Regensburg27:2522
 
11Dynamo Dresden20:2322
 
12Erzgebirge Aue20:2118
 
13SV Darmstadt 9819:2518
 
14Arminia Bielefeld19:2515
 
15MSV Duisburg14:2813
 
161. FC Magdeburg19:2811
 
17SV Sandhausen16:2511
 
18FC Ingolstadt 0415:329

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine