Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
30.11.2018, 14:50

HSV-Coach lobt die Entwicklung von Offensivmann Jatta

Wolf: "Die gleiche Frage habe ich auch der Mannschaft gestellt"

Nach der turnusmäßigen Pressekonferenz am Freitagmittag schaute Hannes Wolf amüsiert auf die Uhr: Nicht einmal sieben Minuten hatte der Cheftrainer des Hamburger SV mit den anwesenden Journalisten über das kommende Spiel gesprochen. Er begann das Gespräch mit einer Frage, die er zuvor auch schon der Mannschaft gestellt hatte.

Er hat auch vor dem Tabellenletzten großen Respekt: Hamburgs Trainer Hannes Wolf.
Er hat auch vor dem Tabellenletzten großen Respekt: Hamburgs Trainer Hannes Wolf.
© imagoZoomansicht

Von "mindestens 2000 Gästefans" begleitet wird der HSV am Samstag (13 Uhr, LIVE! bei kicker.de) beim FC Ingolstadt aufschlagen. Der Tabellenerste reist also zum Tabellenletzten in den Süden. Natürlich kam da gleich die Frage nach dem unerwarteten Stolperstein auf. Wolf hatte unmittelbar ein Grinsen auf dem Gesicht und stellte seine Gegenfrage: "Wie ist denn das Spiel zwischen Köln und Duisburg ausgegangen?"

Sofort war klar, worauf Hamburgs Trainer abzielte. Am zwölften Spieltag war Duisburg als Tabellenletzter erstmals unter Neu-Coach Torsten Lieberknecht angetreten, bei der Premiere setzten sich die Meidericher völlig überraschend bei Spitzenreiter Köln durch (2:1). "Ich habe die gleiche Frage auch der Mannschaft gestellt: Das wissen sie jetzt alle, wie das Spiel ausgegangen ist", so Wolf: "Wir wären nicht besonders schlau, wenn wir denken würden, wir machen kurz einen Ausflug und gewinnen mal eben."

Ohnehin halte er diesen Gedanken für unangebracht. "Ich muss mir nichts ausdenken, sondern das ist eine gute Mannschaft", stellte Wolf klar: "Sie haben ja auch sehr viel unentschieden (fünfmal, d.Red.) gespielt." Zudem seien die letzten Spiele "alle eng" gewesen. "Ich kenne die Spieler gut. Wir brauchen eine Top-Leistung, um dort zu gewinnen. Das sieht nach außen nicht so aus, aber das ist so", warnte Wolf.

Interimstrainer Pätzold? "Es gibt schon Kontakt"

Der Umstand, dass statt dem geschassten Alexander Nouri am Samstag U-19-Coach Roberto Pätzold auf der Bank sitzen wird (ehe Jens Keller übernimmt), mache die Sache nicht leichter. So könne man "die Taktik aus den letzten Wochen nicht nutzen", es gelte sich im Spiel "schnell anzupassen". Es sei ohnehin "gefährlich, taktisch zu konkret zu werden".

Pätzold kennt Wolf vom Fußballlehrer-Lehrgang, den er "in diesem Jahr als Gast" besucht hatte. "Da haben wir uns kennengelernt, es gibt schon einen Kontakt", sagte Wolf. Insgesamt erwartet der 37-Jährige ein "enges Spiel". Die Mannschaft müsse verinnerlichen, "dass du bis zum Ende voll da sein musst".

Wen er am Wochenende in der Innenverteidigung neben Rick van Drongelen aufbieten wird, ließ Wolf indes offen. Abschließend äußerte sich der HSV-Coach zu Bakery Jatta, der beim 2:2 gegen Union sogar in der Startelf gestanden hatte (kicker-Note 3). "Er gibt schon Gas", sagte Wolf über den Offensivspieler, dessen "Trainingsleistung, das Tempo und die Läufe" ihm imponieren. Auch gegen Union habe Jatta "entscheidende Szenen gehabt". Nach diesen Ausführungen war auch schon Schluss - und Wolf schlich mit einem breiten Grinsen davon.

msc

Fakten zum 15. Spieltag im Unterhaus
Das Millerntor als Festung - Köln und die Fürth-Phobie
Siegessicher am 15. Spieltag? Hamburg, Köln, Kiel und der FC St. Pauli wollen dreifach punkten.
Anpfiff zur 15. Runde

Auch die 2. Bundesliga rast auf die Winterpause zu: Bielefeld hat dabei gute Chancen, Paderborns Distanzschützen in den Griff zu bekommen. Dynamo freut sich derweil nicht unbedingt auf das Auswärtsspiel am Millerntor - und Köln bekämpft seine kleine Fürth-Phobie. Statistisches zum 15. Spieltag.
© imago (4)

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Jatta

Vorname:Bakery
Nachname:Jatta
Nation: Gambia
Verein:Hamburger SV
Geboren am:06.06.1998

2. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Hamburger SV21:1531
 
21. FC Köln39:1830
 
31. FC Union Berlin24:1127
 
4FC St. Pauli21:2025
 
5VfL Bochum24:1624
 
6Holstein Kiel28:2224
 
71. FC Heidenheim23:2023
 
8SpVgg Greuther Fürth21:2423
 
9SC Paderborn 0733:2722
 
10Jahn Regensburg26:2222
 
11Dynamo Dresden20:2122
 
12SV Darmstadt 9818:2417
 
13Erzgebirge Aue15:2115
 
14Arminia Bielefeld18:2414
 
15MSV Duisburg13:2413
 
161. FC Magdeburg18:2710
 
17SV Sandhausen15:2410
 
18FC Ingolstadt 0414:318

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine