Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
17.11.2018, 20:01

Stürmer erhält Vertrag bis 2023

Rückkehr offiziell! Modeste stürmt wieder für den 1. FC Köln

Es ist eine kleine Sensation: Der 1. FC Köln hat Anthony Modeste (30) ein zweites Mal verpflichtet - sein Vertrag bis 2023 gilt ab sofort.

Anthony Modeste
Lief in der Bundesliga 68-mal für den FC auf: Anthony Modeste.
© imagoZoomansicht

Auf einer Gala feierte der 1. FC Köln am Samstagabend seinen 70. Geburtstag - und hat sich dazu selbst reich beschenkt: mit Anthony Modeste (30). Der FC hat den zuletzt vertragslosen Franzosen nach 2015 tatsächlich ein zweites Mal verpflichtet und gleich mit einem Fünfjahresvertrag bis 2023 ausgestattet. Er ist ab sofort spielberechtigt.

"Wir waren in den vergangenen Wochen regelmäßig mit Tony in Kontakt", sagte FC-Geschäftsführer Armin Veh. "Als wir gemerkt haben, dass es eine Chance gibt, seine Vertragssituation zu lösen und ihn zu für den FC vertretbaren Konditionen zu verpflichten, haben wir alles darangesetzt, dies zu schaffen."

Ich bin dankbar und glücklich, dass ich zum 1. FC Köln und zu meinen Jungs zurückkehren kann.Anthony Modeste

Wie diese Konditionen genau aussehen, teilte der derzeitige Zweitliga-Zweite nicht mit. Modeste hatte seinen Vertrag beim chinesischen Arbeitgeber Tianjin Quanjian schon vor Monaten einseitig gekündigt, weil angeblich Gehaltszahlungen ausgeblieben waren. Der Fall lag bei der FIFA. Seit Oktober hielt sich der bullige Angreifer bei der Kölner U 21 fit und war immer wieder mit einer Rückkehr in die Bundesliga in Verbindung gebracht worden.

Veh ist wichtig: "Tony Modeste steigt bei uns nicht als großer Star ein"

Doch jetzt heuert er, der "Topstürmer, der die Mannschaft, den Klub und die Stadt kennt" (Veh), erstmals in der 2. Bundesliga an. "Ich bin dankbar und glücklich, dass ich zum 1. FC Köln und zu meinen Jungs zurückkehren kann", so Modeste. "Der FC hat sich sehr um mich bemüht und mir in den vergangenen Wochen nach meiner Rückkehr aus China enorm geholfen. Diese Unterstützung und das Vertrauen möchte ich unbedingt zurückzahlen und meinen Teil dazu beitragen, dass der FC erfolgreich ist. Ich kann es kaum erwarten, wieder für den FC aufzulaufen."

In Köln trifft er unter anderem auf Simon Terodde, der mit 16 Treffern nach 13 Spieltagen doppelt so viele Tore auf dem Konto hat wie jeder andere Zweitliga-Profi. Auch deshalb ist für Veh "ganz klar: Tony Modeste steigt bei uns nicht als großer Star ein, der den FC allein zum Aufstieg schießen soll, sondern er ist ein Teil dieser Mannschaft." Am kommenden Samstag in Darmstadt könnte er schon wieder das FC-Trikot tragen.

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 18.11., 12:30 Uhr
Eine kleine Sensation: Modeste zurück beim 1. FC Köln
Der 1. FC Köln hat seinen "verlorenen Sohn" Anthony Modeste zum zweiten Mal verpflichtet. Auf der Gala anlässlich des 70. Geburtstages des Vereins wurde der Stürmer präsentiert und entsprechend gefeiert. Noch vor der Verkündung war spekuliert worden, ob der Franzose möglicherweise sein Comeback feiern würde.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Der FC nahm mit Modeste 30 Millionen Euro ein - und stieg prompt ab

Der FC hatte Modeste 2015 für 4,5 Millionen Euro von der TSG Hoffenheim losgeeist und damit einen Volltreffer gelandet: Die 15 Tore (fünf Assists) seiner ersten Bundesliga-Saison am Rhein toppte der Torjäger 2016/17 mit satten 25 Toren (vier Assists) - gefolgt von einem turbulenten Sommer.

Nach einem Transfer-Hickhack, zu dem ein zwischenzeitlicher Verhandlungsabbruch ebenso gehörte wie ein aufsehenerregendes Interview, machte der chinesische Erstligist Tianjin Quanjian Modeste schließlich für 30 Millionen Euro zum teuersten Verkauf der Kölner Klubgeschichte. Während Modestes Quote auch in China stimmte (29 Spiele, 16 Tore), stieg der FC, der nicht zuletzt dank Modestes Toren in der Europa League gelandet war, prompt ab. Jetzt kann Modeste selbst bei der Rückkehr in die Bundesliga helfen.

jpe/flu

Die Karriere des Franzosen in Bildern
Modeste: Knipser, Kölner, Rückkehrer
Anthony Modeste
Modeste: Knipser, Kölner, Rückkehrer

Anthony Modeste dürfte in Köln den meisten Fußball-Fans noch ein Begriff sein - seine sportlichen Leistungen, die der Franzose während seiner Zeit beim Effzeh gebracht hatte, stehen für sich, das öffentliche Theater rund um seinen Wechsel nach China aber auch. Inzwischen haben der FC und der 30-Jährige wieder zueinander gefunden. Modestes Laufbahn...
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

69 Leserkommentare

__VapoR-_
Beitrag melden
20.11.2018 | 07:46

@retiled

Man, man, man.. da hast Du aber wunderbar den angestauten Hass auf das Rheinland, nein falsch, den kölschen [...]
Klarblick
Beitrag melden
20.11.2018 | 07:46

Au Backe

@retiled
nun wird es mir zu anstrengend mit dir.
leider scheint die Paranoia dir nicht unbekan[...]
JustFacts
Beitrag melden
19.11.2018 | 15:17

Ähm ja....schon klar...

wenn man die Anwürfe von retiled so liest, bekommt man immerhin die Quintessenz, dass der FC seit vielen [...]
Mark888
Beitrag melden
19.11.2018 | 13:07

@retiled

"dass der fc die 30 mios eventuell wieder zurückzahlen müss, sollte köln vor gericht verli[...]
retiled
Beitrag melden
19.11.2018 | 12:31

@Klarblick 18.11.18, 23:19

erstens, sind wir nicht beim du. diese aufdringliche kumpanei können sie getrost unter ihresgleichen [...]

Seite versenden
zum Thema

2. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Hamburger SV17:1227
 
21. FC Köln32:1824
 
31. FC Union Berlin19:823
 
4FC St. Pauli19:1823
 
5VfL Bochum22:1520
 
61. FC Heidenheim20:1420
 
7Jahn Regensburg24:2020
 
8SpVgg Greuther Fürth18:1820
 
9SC Paderborn 0726:2418
 
10Holstein Kiel22:2118
 
11Dynamo Dresden17:2018
 
12SV Darmstadt 9817:1817
 
13Erzgebirge Aue13:1814
 
14Arminia Bielefeld16:2113
 
15SV Sandhausen13:2010
 
16MSV Duisburg12:2010
 
171. FC Magdeburg16:249
 
18FC Ingolstadt 0413:278

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine