Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
07.11.2018, 20:31

Horn erleidet Innenbandzerrung im Knie

Hauptmanns simples Rezept gegen Tristesse

Mitunter sind es die jungen Profis, die dank ihrer Unbekümmertheit den richtigen Blick auf die Szenerie haben. Niklas Hauptmann (22), vor der Saison vom kommenden Gegner Dynamo Dresden zum 1. FC Köln gekommen, beantwortet die Frage nach der aktuellen Stimmung mit einem guten Rat.

Anfang und Hauptmann
Hoffnung: Darf Niklas Hauptmann, hier im Gespräch mit Kölns Coach Markus Anfang, gegen die alten Kollegen ran?
© imagoZoomansicht

"Es bringt nichts, die ganze Woche mit hängenden Köpfen herumzulaufen. Wir müssen auf das nächste Spiel schauen", sagt der Mittelfeldspieler. Klingt simpel, ist aber wahrscheinlich in der Tat das beste Mittel in der Spielvorbereitung. Die Alternative hieße "Schwermut" angesichts dessen, was in Hamburg geschah.

Ob Hauptmann am Samstag helfen kann, die Tristesse zu überwinden, ist zweifelhaft. Der Mittelfeldspieler pendelte zuletzt zwischen Bank und Tribüne, das ist keine Situation, die er mag ("Klar hätte ich lieber mehr Spielzeit!"), die er aber annimmt und für sich ändern und verbessern will: "Dafür gebe ich alles und ich bin sicher, es wird besser." Mit dem Trainer ist er im Austausch, "ganz normal", das Bewusstsein "dass es nicht um mich geht, sondern darum, den FC wieder in die Bundesliga zu bringen" bestimmt sein denken, handeln und sprechen.

Freude auf das Wiedersehen

Ansonsten freut er sich darauf, die Ex-Kollegen von Dynamo ("Zu einigen habe ich noch Kontakt, in dieser Woche allerdings weniger") am Samstag zu treffen, die Familie um Vater Ralf ist vollzählig versammelt und hofft natürlich auf seinen Einsatz. Ganz abwegig ist der nicht. Hauptmann ist ein technisch versierter Achter, der eine Menge gegen eine massierte Abwehr machen kann. Genau da haperte es zuletzt gewaltig beim stolpernden Aufstiegsaspiranten, genau die erwartet er in Köln: "Dynamo spielt ein einfaches Spiel, hinten stabil, nach vorne setzen sie auf schnelle Konter."

Horn erleidet Innenbandzerrung im Knie

Pech hatte in der Einheit am Mittwoch Jannes Horn. Der Linksverteidiger verletzte sich laut "Express" bei einem Pressball mit Jorge Meré am rechten Knie, konnte den Fuß nicht mehr belasten und musste die Einheit abbrechen. Eine MRT-Untersuchung ergab eine Innenbandzerrung am rechten Knie. Der Linksverteidiger setzt mit dem Training aus, arbeitet individuell und wird intensiv behandelt.

Frank Lußem

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Hauptmann

Vorname:Niklas
Nachname:Hauptmann
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Köln
Geboren am:27.06.1996

weitere Infos zu J. Horn

Vorname:Jannes
Nachname:Horn
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Köln
Geboren am:06.02.1997


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine