Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
12.10.2018, 14:00

Ingolstadt gewinnt knapp gegen Drittligist Würzburg

Goldener Treffer durch Kutschke - Cohens Comeback

In der Länderspielpause hat der FC Ingolstadt die freie Zeit für ein Testspiel genutzt. Gegen Drittligist Würzburg gab es dank des Treffers von Kutschke einen 1:0-Erolg. Zudem erfreulich für die Schanzer: Cohen feierte nach Verletzung sein Comeback.

Almog Cohen
Feierte am Freitag sein Comeback: Almog Cohen.
© imagoZoomansicht

Nach drei Spielen (alle drei verloren) war der Test für Neu-Trainer Alexander Nouri natürlich auch eine Gelegenheit, die Mannschaft noch besser kennenzulernen. Und der Coach sah einen guten Start seines Teams, Gaus vergab die erste Chance (9.) und Kerschbaumer verzog per Freistoß (11.). Auf der Gegenseite näherten sich die Würzburger erstmals durch Schuppan dem Tor an, der Defensivspieler setzte seinen Abschluss zu hoch an (15.). In der 19. Minute war es schließlich soweit, die Schanzer gingen in Führung: Gaus legte quer auf Kutschke, der drückte das Leder über die Linie.

Bis zum Seitenwechsel war der Zweitligist die aktivere Mannschaft, die Kickers konzentrierten sich auf die Defensive. Nach der Pause tauschte Nouri kräftig durch, unter anderem Cohen war nun mit dabei und kehrte nach seiner Syndesmose-Verletzung erstmals wieder in einem Spiel auf den Rasen zurück.

Im zweiten Durchgang war der Drittligist mutiger, Kücs Distanzschuss krachte an die Latte (70.). Vom FCI kam nach der Pause - auch aufgrund vieler Umstellungen - offensiv nicht mehr viel. Die Würzburger hatten nun teilweise etwas mehr Räume, aber am Ende hielt der FCI hinten die Null. Damit tankten die Schanzer etwas Selbstvertrauen, denn in der Liga lief es mit fünf Niederlagen am Stück zuletzt überhaupt nicht. Im Unterhaus geht es am nächsten Freitag (18.30 Uhr) in Sandhausen weiter. Würzburg ist bereits am Dienstag im Viertelfinale des bayerischen Toto-Pokalwettbewerbs beim FV Illertissen gefordert.

mst

Heißes Pflaster HSV - Konstanz in Heidenheim
Trainerverschleiß: Das Ranking der 2. Liga
Es ist ein stetiges Kommen und Gehen auf den Trainerbanken in der 2. Bundesliga - fast überall. Während beim HSV der heißeste Stuhl der Liga steht, passiert in Heidenheim eigentlich nichts. Doch wie viele Trainer gab es in den Vereinen seit 2007 genau? Ein Überblick...
Heißes Pflaster HSV - Konstanz in Heidenheim

Es ist ein stetiges Kommen und Gehen auf den Trainerbänken in der 2. Bundesliga - fast überall. Während beim HSV der heißeste Stuhl der Liga steht, passiert in Heidenheim eigentlich nichts. Doch wie viele Trainer gab es in den Vereinen seit 2007 genau? Ein Überblick...
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Livescores Live

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
22:45 SKYS2 Fußball: UEFA Champions League
 
22:55 WDR sport inside
 
23:00 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga Kompakt
 
23:00 SKYS1 Handball: DKB Bundesliga
 
23:15 SKYS2 Fußball: UEFA Champions League
 

Der neue tägliche kicker Newsletter


Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (4): Chili, alemao und andere Ernstzunehmende: von: sampenza - 17.10.18, 22:03 - 2 mal gelesen
Re: Gedanken und Thesen zum FC Bayern von: ChiliSzabo - 17.10.18, 21:59 - 4 mal gelesen
Re: Gedanken und Thesen zum FC Bayern von: rauschberg - 17.10.18, 21:57 - 4 mal gelesen

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine