Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
04.10.2018, 13:36

In Darmstadt braucht das Team einen Erfolg

Pro Titz? Beim HSV wird diskutiert

Der Hamburger SV ist bei der Mission Wiederaufstieg in den letzten drei Spielen erstmals ins Wanken geraten. Und schon ist eine Trainerdiskussion entstanden. Zumindest gibt es von der Führungsebene keine uneingeschränkte Rückendeckung. Christian Titz weiß, dass Geduld und Fußball irgendwie nicht zusammenpassen.

Rückendeckung beim öffentlichen Training: HSV-Fans stärken ihren Coach.
Rückendeckung beim öffentlichen Training: HSV-Fans stärken ihren Coach.
© imagoZoomansicht

Die 0:5-Pleite gegen Jahn Regensburg hat den HSV ins Mark getroffen. Da zwei weitere Spiele ohne Sieg und eigenes Tor folgten, steht Trainer Titz an der Elbe schon zur Diskussion. "Wir müssen dort gewinnen", forderte Sportchef Ralf Becker vor der Partie am Freitagabend bei Darmstadt 98 (18.30 Uhr, LIVE! auf kicker.de) unmissverständlich und erhöhte so den Druck. Beim öffentlichen Training am Mittwoch stärkten Fans Titz den Rücken, was auf einem "Pro-Titz"-Plakat seinen Ausdruck fand. Der Sympathieträger selbst wollte sich am Donnerstag auf der Pressekonferenz nicht weiter auf das Thema einlassen.

"Fußball und Geduld sind zwei ganz schwierige Faktoren, weil man letztendlich immer vom Ergebnis abhängig ist", weiß Titz. "Das sehen wir ja auch an der Entwicklung im Fußball in den letzten Jahren, wenn Mannschaften mal zwei, drei Mal nicht gewinnen, dass direkt Unzufriedenheit aufkommt. Selbst Bayern München hat jetzt drei Spiele nicht gewonnen und da entsteht eine gewisse Unzufriedenheit."

Allerdings verweist der Coach auch auf die besondere Situation beim Absteiger. "Aber ich kann nur sagen, wenn du so wie wir in diese Liga runtergegangen bist und baust eine so junge Mannschaft auf, dann ist es eine völlige Normalität, dass sie sich erstmal finden und alles zusammenwachsen muss." Aber ihm sei schon klar, dass er mit seinem Team in Darmstadt Punkte holen müsse.

Personalie mit Sprengstoff

HSV-Coach Christian Titz schwört sein Team auf Darmstadt ein
Fokussiert: HSV-Coach Christian Titz schwört sein Team auf Darmstadt ein.
© imago

Und so unterstrich Titz mehrmals, dass er voll auf die Partie am Böllenfalltor fokussiert sei. Alles drum herum spiele für ihn keine Rolle. Nach drei torlosen Spielen ist jetzt vor allem die Offensive gefragt, ohne dabei allerdings die Defensive zu schwächen.

Dabei rückt eine Personalie in den Fokus: Wer stürmt? Für Becker ist Pierre-Michel Lasogga der Aufstiegsgarant. Dem bulligen Mittelstürmer wurde zuletzt Fiete Arp vorgezogen. "Er ist ein junger Spieler und hat eine gewisse Zeit gebraucht, um sich wieder zu stabilisieren und in seine alte Form reinzufinden", erklärt Titz über das 18-jährige Talent. "Fiete hat mit guten Trainingsleistungen und auch, wenn er reinkam, untermauert, dass er Qualität hat, die uns weiterhilft." Eine Qualität, die Arp im Hamburger-Derby gegen St. Pauli aber nicht abrufen konnte. Es wird also spannend, wer diesmal stürmen wird.

Doch wer auch immer ran darf, den Plan für Darmstadt fasst Titz ganz einfach zusammen: "Hinfahren, Spiel gewinnen, wieder nach Hause."

tru

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 

35 Leserkommentare

Abstiegistnur1ximJahr
Beitrag melden
06.10.2018 | 15:25

Diskussion beendet!

Bitteschön, liebes KickerTeam. Trotz allem bemühen, Unruhe in die Mannschaft zu tragen und mit der Möglichkeit [...]
Markus1968
Beitrag melden
05.10.2018 | 17:30

@dafrica

Kannst Du Deine Meinung mit irgendetwas in dieser Saison unterfüttern?
Meine Erachtens reden wir üb[...]
BorisPasternak
Beitrag melden
05.10.2018 | 16:51

Diese Trainerdiskussion ist gar nichts vor dem Hintergund dessen was kommendes Wochenende folgt

Es ist sozusagen eine Trainerdiskussion für Arme im Vergleich zu dem, was passiert, wenn die Fohlen [...]
dAfrica
Beitrag melden
05.10.2018 | 16:21

Altona und Pinneberg warten ...

Ich hoffe das mit dem blinden Titz es endlich in die richtige Richtung geht ...

HSV steht für gebünd[...]
pepo42
Beitrag melden
05.10.2018 | 15:41

Nur wer Geduld hat, sieht die Berge wandern.

(Konfuzius)
Das sollten sich alle Beteiligten zu Herzen nehmen. Nach dem Chaos in den letzten Jahr[...]

Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine