Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
21.09.2018, 15:10

Holtby und Ito könnten in Hamburgs Kader stehen

Andeutungen von HSV-Coach Titz: Startet Arp erstmals?

Der Hamburger SV hat seine letzten fünf Pflichtspiele allesamt gewonnen, durch das 1:0 in Dresden unter der Woche übernahmen die Rothosen sogar die Tabellenführung im Unterhaus. Nun wartet die nächste englische Woche, bei der Coach Christian Titz nach eigener Aussage besonderes Gefühl bei der Personalauswahl beweisen muss.

Setzt HSV-Coach Christian Titz am Sonntag von Beginn an auf ihn? Angreifer Fiete Arp (hinten) hofft darauf.
Setzt HSV-Coach Christian Titz am Sonntag von Beginn an auf ihn? Angreifer Fiete Arp (hinten) hofft darauf.
© imagoZoomansicht

Auf der turnusmäßigen Pressekonferenz am Freitag sprach HSV-Trainer Titz zuerst über das Personal. Lewis Holtby und Tatsuya Ito konnten wieder am Mannschaftstraining teilnehmen und beide hätten auch "positiv darauf reagiert", wie ihr Coach verriet. Nun gelte es allerdings abzuwarten, wie es dem Duo am Samstag geht. Sollte es bei dem stabilen Zustand bleiben, sind sie eine Option für das Spiel am Sonntag (13.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) gegen Jahn Regensburg.

Seit Dienstag ist der HSV ja sogar frischgebackener Tabellenführer und will den Platz an der Sonne möglichst behalten. Die Situation gebe der Mannschaft "schon ein gewisses Selbstvertrauen", erklärte Titz, doch allen Beteiligten sei bewusst, dass es sich dabei nur um eine "Momentaufnahme" handle. In der zweiten englischen Woche in Folge gehe es hauptsächlich darum, ein gutes Gefühl bei der Personalauswahl zu beweisen.

"Das Wichtigste ist, dass wir die richtigen Spieler fürs nächste Spiel finden", so Titz, der dabei auf Profis verwies, die stärker als andere auch mental ermüden. "Da die richtige Entscheidung zu finden, ist nicht so einfach." Gut möglich, dass gegen Regensburg wieder rotiert wird. In der A-Elf testete Titz am Freitag beispielsweise im Abwehrzentrum Stephan Ambrosius und Leo Lacroix.

"Schnelle Stürmer" gegen den Jahn

Und ganz vorne? Titz sprach nach seiner Gegneranalyse (hohes Pressing und schnelles Umschalten der Regensburger) von "schnellen Stürmern", die zum Einsatz kommen könnten. Natürlich kam da schnell die Sprache auf Fiete Arp, der beim 3:2 gegen Heidenheim zu seinen ersten Zweitliga-Minuten als Joker kam und gleich einen Treffer vorbereitete. "Ich will es nicht verneinen und nicht bejahen", hielt sich Titz bedeckt.

Ich finde, dass sie in Regensburg einen sehr guten Job machen.Hamburgs Trainer Christian Titz

Insgesamt würden ihm die 2. Liga und die entsprechenden Ergebnisse zeigen, "dass es eine sehr ausgeglichene und kuriose Liga ist". Titz' Gefühl sagt ihm, dass es "auch die nächsten Wochen sehr spannend" werden wird. Auch gegen Regensburg, den strauchelnden Tabellen-15.? "Ich finde, dass sie in Regensburg einen sehr guten Job machen. Sie haben letztes Jahr eine beeindruckende Serie gespielt. Es ist eine Mannschaft, die sehr unangenehm zu spielen ist. Sie sind sehr diszipliniert, sie halten die Abstände eng", lobte Titz.

Der HSV ist in jedem Fall heiß auf den nächsten Dreier und auch die Euphorie bleibt erhalten: Bereits 41.500 Tickets waren am Freitag verkauft - rund 1000 davon gingen nach Regensburg.

msc

Daten und Fakten zum 6. Spieltag
Schlechtes Omen für Köln - Schnatterers Franken-Phobie
Schießbude, Ladehemmung und Passmaschine ...
Schießbuden, Passmaschine, Zweikampfmonster

Für Sandhausen steht im bisherigen Saisonverlauf ein Negativ-Rekord zu Buche - und jetzt kommt Köln. In Hamburg trifft Passmaschine auf Zweikampfmonster. Daten und Fakten zum 6. Spieltag der 2. Bundesliga...
© imago (3)

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Arp

Vorname:Fiete
Nachname:Arp
Nation: Deutschland
Verein:Hamburger SV
Geboren am:06.01.2000

weitere Infos zu Titz

Vorname:Christian
Nachname:Titz
Nation: Deutschland


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine