Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
11.09.2018, 18:40

Ostwestfalen kassierten zuletzt zweimal drei Gegentore

Arminia Bielefeld ist "immer für ein Tor gut, aber..."

Arminia Bielefeld hat rechtzeitig vor der Länderspielpause die Trendwende geschafft: Nach dem wilden 5:3 gegen Jahn Regensburg herrschte bei den Ostwestfalen aber nicht nur eitel Sonnenschein. Die Defensive macht Sorgen.

Er konnte den Laden zuletzt nicht zusammenhalten: Arminia-Kapitän Julian Börner.
Er konnte den Laden zuletzt nicht zusammenhalten: Arminia-Kapitän Julian Börner.
© imagoZoomansicht

Am Montag hat die Arminia nach einem freien Wochenende wieder die Arbeit aufgenommen. Und davon gibt es nach den letzten Auftritten im deutschen Unterhaus reichlich - vor allem in der Defensive. Beim 0:3 in Hamburg und dem jüngsten 5:3 gegen die Regensburger kassierten die Bielefelder jeweils drei Gegentore. So soll es definitiv nicht weitergehen, weswegen Trainer Jeff Saibene auch den Trainingsschwerpunkt für die Woche wenig überraschend auf die Defensivarbeit gelegt hat.

Nicht zur Verfügung steht aktuell Sven Schipplock. Den Angreifer plagt weiterhin eine Kniereizung, die nur Rehatraining zulässt. Saibene kündigte bereits an, dass er für das Montagabendspiel in Magdeburg nicht mit dem ehemaligen Hamburger plane.

Mehr Sorgen macht aber ohnehin die Hintermannschaft. Kapitän Julian Börner begrüßte da die Länderspiel-Woche: "Für den Kopf war die Pause gut", so der Innenverteidiger gegenüber der "Neuen Westfälischen": "Gegen Regensburg hat man ja gesehen, dass wir nicht so frisch waren." Das Pendel schwingt in Bielefeld derzeit hin und her. "Wir sind immer für ein Tor gut, aber mit drei Gegentoren wird es normalerweise schwer", weiß auch Börner.

Salger eine Option?

In Magdeburg ist nun auch eine personelle Umstellung denkbar: Stephan Salger, der in der vergangenen Saison 21-mal zum Zug kam und im Liga-Endspurt in der Innenverteidigung zu gefallen wusste, könnte in die Abwehr-Zentrale zurückkehren. Bislang setzte Saibene an allen vier Spieltagen auf das Duo um Kapitän Börner und Brian Behrendt.

Eine sattelfeste Defensive wird in Magdeburg definitiv von Vorteil sein. Der Aufsteiger lechzt nach dem ersten Saisonsieg, wobei auch die Fans in Sachsen-Anhalt dem Gegner wieder ordentlich einheizen möchten - bislang wurden bereits 17.000 Tickets verkauft.

msc

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Salger

Vorname:Stephan
Nachname:Salger
Nation: Deutschland
Verein:Arminia Bielefeld
Geboren am:30.01.1990

weitere Infos zu Klos

Vorname:Fabian
Nachname:Klos
Nation: Deutschland
Verein:Arminia Bielefeld
Geboren am:02.12.1987

weitere Infos zu Saibene

Vorname:Jeff
Nachname:Saibene
Nation: Luxemburg
Verein:Arminia Bielefeld


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine