Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
02.08.2018, 12:00

FCSP erwartet einen "guten Gegner zum Auftakt"

Zentralere Zange: St. Pauli will mehr Zug zum Tor

Der Countdown läuft: In drei Tagen (Sonntag, 13.30 Uhr) startet der FC St. Pauli in die Zweitliga-Saison 2018/19. Die Hamburger vertrauen auf eine eingespielte Mannschaft mit nur einem Neuzugang. Für mehr Zug zum Tor soll eine Umstellung auf den offensiven Außenbahnen sorgen: Die Flügelzange mit Waldemar Sobota und Mats Möller Daehli soll enger zusammenrücken.

Waldemar Sobota & Mats Möller Daehli
Enger zusammen: St. Paulis Flügelzange mit Waldemar Sobota (l.) und Mats Möller Daehli.
© imagoZoomansicht

Ausgerechnet in Magdeburg startet St. Pauli in die neue Saison. Der Drittliga-Meister ist nach dem Aufstieg voller Euphorie und wird die Hamburger in einer vollen Hütte empfangen. "Ich denke, das wird ähnlich wie in Dresden", freut sich FCSP-Mittelfeldmotor Christopher Buchtmann auf die Atmosphäre. "Es gibt doch nichts Geileres, als dort ein gutes Spiel zu machen." Auch sportlich stellt der FCM eine Herausforderung für die Norddeutschen dar. "Magdeburg ist ein guter Gegner zum Auftakt", findet Innenverteidiger Marvin Knoll. "Aber wir werden mit breiter Brust dorthin fahren."

Knoll ist der einzige Neuzugang bei den Hanseaten und kommt in eine eingespielte, homogene und griffige Mannschaft. "Ich sehe es nicht negativ, dass wir immer noch denselben Kern haben", verteidigt Buchtmann die Transferpolitik in diesem Sommer. Knoll soll St. Pauli nicht nur in der Defensive helfen, sondern steht auch für einen starken Spielaufbau, gefährliche Standards und Torgefahr.

Zentralere Zange

Für Letzteres ist primär die Abteilung Offensive zuständig. Nachdem in der Vorsaison insgesamt nur elf Stürmertore erzielt wurden, will St. Pauli nun für mehr Gefahr über die Flügel sorgen. "Waldemar Sobota und ich spielen ein bisschen mehr innen", erklärt Bahnspieler Mats Möller Daehli. "Dadurch können wir häufiger in den Strafraum eindringen. Mein Ziel sind mehr Tore und mehr Vorlagen." Zumindest in der Vorbereitung ließ der 23-jährige Norweger schon Torgefahr aufblitzen und sorgte für drei Testspiel-Treffer.

So auch bei der Generalprobe gegen den Premier-League-Absteiger Stoke City (2:0), bei dem Möller Daehli für das zwischenzeitliche 1:0 verantwortlich zeichnete. "Eine Menge positive Sachen, die wir rausziehen können", entdeckte dabei Mittelfeldmann Johannes Flum, trat aber sogleich auf die Euphoriebremse: "Magdeburg wird ein ganz anderes Spiel."

cru/sk

kicker-Bundesliga Sonderheft
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:FC St. Pauli
Gründungsdatum:15.05.1910
Mitglieder:27.000 (01.07.2018)
Vereinsfarben:Braun-Weiß
Anschrift:Harald-Stender-Platz 1
20359 Hamburg
Telefon: (0 40) 31 78 74 21
Telefax: (0 40) 31 78 74 29
E-Mail: kontaktformular@fcstpauli.com
Internet:http://www.fcstpauli.com

weitere Infos zu Möller Daehli

Vorname:Mats
Nachname:Möller Daehli
Nation: Norwegen
Verein:FC St. Pauli
Geboren am:02.03.1995

weitere Infos zu Sobota

Vorname:Waldemar
Nachname:Sobota
Nation: Polen
Verein:FC St. Pauli
Geboren am:19.05.1987


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine