Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
13.06.2018, 17:04

Vertragsauflösung beim SV Darmstadt 98

Rosenthal beendet seine Karriere vorzeitig

Mit 32 Jahren zieht sich Jan Rosenthal nach Stationen bei Darmstadt 98, Eintracht Frankfurt, SC Freiburg und Hannover 96 aus dem Profifußball zurück. Nach 200 Bundesligaspielen (24 Tore) und 21 Partien in der 2. Liga (1 Tor) löste Rosenthal am Mittwoch seinen bis 2019 datierten Vertrag am Böllenfalltor auf.

Jan Rosenthal
Er beendet seine Karriere vorzeitig: Darmstadts Jan Rosenthal.
© imagoZoomansicht

"Im Laufe des vergangenen halben Jahres haben sich meine persönlichen Prioritäten deutlich in Richtung meiner Familie verschoben. In dieser Zeit ist in mir der Entschluss gereift, dass nun der Zeitpunkt gekommen ist, mich anderen Dingen und Aufgaben zu widmen. Da ich den Standpunkt vertrete, dass man Profifußball nur mit hundertprozentigem Fokus spielen sollte, möchte ich mit dieser Entscheidung auch meiner Verantwortung gegenüber den Lilien gerecht werden", heißt es in einer Vereinsmitteilung.

"Ich habe Jan Rosenthal als sehr reflektierten und ehrlichen Menschen kennengelernt - auch die nun von ihm getroffene Entscheidung zeugt von Persönlichkeit und Charakter. Ich freue mich sehr, dass ich ihn trainieren durfte und wünsche ihm für seine Zukunft nur das Beste", betont Trainer Dirk Schuster. "Mit seinen Leistungen hatte er großen Anteil am Aufstieg in die Bundesliga und dem dortigen Klassenerhalt, dafür werden wir ihm immer dankbar sein", sagt Präsident Rüdiger Fritsch.

Seinen Lebensmittelpunkt sieht Rosenthal künftig in Oldenburg, wohin er mit der Familie zieht. Dort will er sich zunächst intensiv um seine kleine Tochter kümmern, die weitere Zukunft ist offen: "Ich habe keinen konkreten Plan, sondern lasse alles auf mich zukommen. Ich werde aller Voraussicht nach nicht weiter im Profifußball tätig sein, sondern kann mir gut vorstellen, mein Studium fortzuführen", sagt er im kicker-Interview, das am Donnerstag in der Printausgabe erscheint. Dort verrät Rosenthal auch, warum es aus seiner Sicht bei Eintracht Frankfurt (Juli 2013 bis Januar 2015) nicht funktionierte - im Gegensatz zu seinen anderen Stationen bei Hannover 96 (Juli 2000 bis Juni 2010), SC Freiburg (Juli 2010 bis Juni 2013) sowie den vergangenen dreieinhalb Jahren am Böllenfalltor.


Im kicker-Interview (Donnerstagausgabe) erzählt Rosenthal außerdem, an welche Ereignisse aus seiner Karriere er sich besonders gern erinnert, warum Darmstadt in der vergangenen Saison so lange zittern musste und was er zu seiner Station in Frankfurt sagt.

Michael Ebert

Die Medieneinnahmen der Zweitligisten in der Saison 2017/18
Wo Ingolstadt Spitzenreiter ist - und Kiel Schlusslicht
Das Logo des VfL Bochum im Rasen (li.), die Duisburger Mannschaft beim Torjubel (re. oben) und das Millerntor-Stadion in Hamburg
Wo landen die Absteiger - und wo die Aufsteiger?

Die DFL hat 1,208 Milliarden Euro an Medieneinnahmen aus der nationalen und internationalen Vermarktung auf die 36 Profiklubs verteilt. In der zweiten Liga reicht die Spanne von etwa 17 Millionen bis sieben Millionen Euro. Das Ranking in Bildern.
© imago (3)

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Rosenthal

Vorname:Jan
Nachname:Rosenthal
Nation: Deutschland
Verein:SV Darmstadt 98
Geboren am:07.04.1986

weitere Infos zu Schuster

Vorname:Dirk
Nachname:Schuster
Nation: Deutschland
Verein:SV Darmstadt 98


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine