Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
21.03.2018, 10:48

FC St. Pauli spricht sich klar für den Erhalt der Regelung aus

Rettig sieht 50+1 als "letztes Stoppschild"

Bei der DFL-Mitgliederversammlung am Donnerstag wird das Thema 50+1 heiß diskutiert werden. Zweitligist FC St. Pauli positioniert sich schon vorab klar und spricht sich eindeutig für den Erhalt dieser Regelung aus. FCSP-Geschäftsführer Andreas Rettig sieht darin sogar das "letzte Stoppschild".

Andreas Rettig & Oke Göttlich
"50+1 bleibt!": St. Paulis Geschäftsführer Andreas Rettig (l.) und Präsident Oke Göttlich (r.).
© picture allianceZoomansicht

"Ohne Wenn und Aber: 50+1 bleibt!", twitterte der Kiez-Klub am Mittwochvormittag eine unmissverständliche Stellungnahme und übte zudem auch noch Kritik an Reinhard Grindel: "Schade, dass der DFB-Präsident in dieser elementaren, sportpolitischen Frage keine klare Position bezieht."

Wie die Hamburger zu dem Thema stehen, machten derweil Geschäftsführer Andreas Rettig und Präsident Oke Göttlich klar. "Wir bekennen uns vorbehaltlos zum Erhalt der jetzigen Regel. Sie sichert das Letztbestimmungsrecht der Vereinsmitglieder und somit die historisch-kulturellen und sozialen Wurzeln. Sie ist das letzte Stoppschild einer immer weiter voranschreitenden Kommerzialisierung. Deren Erhalt ist keine juristische, sondern eine sportpolitische Frage", erklärte Rettig. Göttlich ergänzte: "Wir sind sehr irritiert, dass die Protagonisten, die ausgerechnet den größten wirtschaftlichen Vorteil aus dem Wegfall von 50+1 haben, am lautesten für die Abschaffung votieren."

Am morgigen Donnerstag werden die 36 Profi-Klubs in Deutschland auf der DFL-Mitgliederversammlung über die 50+1-Thematik diskutieren. Diese Regelung besagt, dass ausgegliederte Kapitalgesellschaften nur bestehen dürfen, wenn der jeweilige Verein die Mehrheit der Stimmanteile hält. Damit soll eine Übernahme der teilnehmenden Gesellschaften mit entsprechenden Entscheidungsbefugnissen durch Investoren verhindert werden. Der Verein soll somit die Entscheidungshoheit behalten. 50+1-Gegner wollen dagegen den deutschen Profi-Fußball für Investoren öffnen.

cru

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:FC St. Pauli
Gründungsdatum:15.05.1910
Mitglieder:25.000 (01.07.2017)
Vereinsfarben:Braun-Weiß
Anschrift:Harald-Stender-Platz 1
20359 Hamburg
Telefon: (0 40) 31 78 74 21
Telefax: (0 40) 31 78 74 29
E-Mail: kontaktformular@fcstpauli.com
Internet:http://www.fcstpauli.com


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine