Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
13.03.2018, 18:15

VfL stellt mit Abstand schwächsten Angriff der Liga

Bochum: Nur defensive Stabilität reicht nicht

Der VfL Bochum ist nur acht Punkte von Platz vier entfernt, allerdings auch lediglich vier Zähler vom ersten direkten Abstiegsplatz. Das Unterhaus ist in dieser Saison wahnsinnig eng zusammen - auch deswegen muss der Revierklub dringend den Knoten in der Offensive lösen.

Einen Punkt geholt, aber doch nicht so richtig zufrieden: VfL-Coach Robin Dutt.
Einen Punkt geholt, aber doch nicht so richtig zufrieden: VfL-Coach Robin Dutt.
© imagoZoomansicht

Seit Trainer Robin Dutt das Amt in Bochum übernommen hat, lässt sich eine Tendenz feststellen: Hinten ist der VfL stabil, kassierte nur drei Gegentore in vier Begegnungen - ist aber gleichzeitig vor dem gegnerischen Gehäuse viel zu harmlos. Müde 22 Saisontore bestätigen das, der Revierklub stellt mit Abstand den schwächsten Angriff der 2. Bundesliga. Im Anschluss an das 1:1 gegen Kiel, nach dem 0:0 gegen Nürnberg der zweite Punktgewinn in Folge gegen ein Spitzenteam, erklärte Coach Dutt: "Wir haben einen Zähler mitgenommen, das macht man gerne. So wie es auch schon gegen Nürnberg der Fall war."

Ein Dreier wäre in Bochums Situation freilich besser gewesen. Das wollte auch Stammkraft Anthony Losilla nicht verschweigen: "Wir wissen, wie eng diese Liga ist. In unserer Situation müssen wir eine Serie starten, aber es wird bis zum Saisonende eng." Optimismus versprüht Manuel Riemann, der zum Start in die Spielzeit 2017/18 häufiger sehr kritisch mit den Kollegen ins Gericht gegangen war. "Wir wollen 40 Punkte holen. Ich glaube, dass am Ende jeder Punkt zählt, denn mit jedem Punkt kommt man der magischen Marke näher. Wir haben aber aus den letzten fünf Spielen acht Punkte geholt. Ich glaube nicht, dass wir mit der Leistung und der Mannschaft absteigen", so der VfL-Schlussmann.

Celozzi: "Müssen über jeden Punkt froh sein"

Das Problem liegt aktuell klar in der Offensive, von sechs Bochumer Stürmern im Kader haben nur Lukas Hinterseer (sechs Tore in 23 Spielen) und Robbie Kruse (vier in 22) überhaupt getroffen. Auch deswegen sagt Verteidiger Stefano Celozzi: "Es ist brutal schwierig, wir müssen über jeden Punkt froh sein. Natürlich wollen wir immer drei Zähler holen, die Liga ist brutal eng. Wir müssen uns darauf einstellen, dass wir viele Zähler benötigen, um die Klasse zu halten. Wir werden auch wieder in Sandhausen versuchen, auf die drei Punkte zu gehen." Mit einem kurzen Blick in den Tabellen-Rückspiegel bleibt dem VfL ohnehin kaum etwas anderes übrig.

msc

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Losilla

Vorname:Anthony
Nachname:Losilla
Nation: Frankreich
Verein:VfL Bochum
Geboren am:10.03.1986

weitere Infos zu Riemann

Vorname:Manuel
Nachname:Riemann
Nation: Deutschland
Verein:VfL Bochum
Geboren am:09.09.1988

weitere Infos zu Celozzi

Vorname:Stefano
Nachname:Celozzi
Nation: Deutschland
Verein:VfL Bochum
Geboren am:02.11.1988

weitere Infos zu Dutt

Vorname:Robin
Nachname:Dutt
Nation: Deutschland


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine