Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
08.03.2018, 11:00

Heidenheim: Fünf Spieler fehlen in Dresden

FCH-Coach Schmidt: "Die Messer sind gewetzt"

"Den Abstand nach unten konstant halten", ist das Ziel, das Heidenheims Trainer Frank Schmidt für die nächsten Wochen ausgegeben hat. Angesichts der zuverlässig punktenden Konkurrenz im Abstiegskampf hat das nun anstehende Auswärtsspiel bei Dynamo Dresden am Freitagabend (18.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) auch für den FCH richtungsweisenden Charakter. Vor der Partie spricht Schmidt über Personal, Taktik und den Gegner.

Frank Schmidt
"Wir haben eine klare taktische Marschrichtung": Heidenheims Trainer Frank Schmidt.
© imagoZoomansicht

"Keine Mannschaft darf sich einen Fehler erlauben", weiß Schmidt um die Bedeutung des Auswärtsspiels in Elbflorenz und formuliert es auf die Spieltags-Pressekonferenz martialisch: "Wir haben eine charakterstarke Mannschaft, die den Finger in die Wunden legt. Die Messer sind gewetzt."

Heidenheim ist seit drei Spielen ungeschlagen (1/2/0), verschenkte in den letzten beiden Auftritten aber vier Punkte. "Man kann die Enttäuschung nicht wegdiskutieren", meint Schmidt, der trotzdem mit "Selbstbewusstsein und Optimismus in die kommenden Aufgaben" geht. Der FCH ist immerhin Neunter und hat noch ein Punkte-Polster von fünf Zählern auf Platz 16. Die SGD steht wiederum zwei Punkte hinter den Schwaben auf Rang 13. "Wir wollen den Abstand nach unten konstant halten, idealerweise ausbauen und uns noch steigern", betont Schmidt.

Schmidt: "Dürfen Dresden keinen Raum geben"

Ein Selbstläufer wird das Spiel in Dresden jedoch nicht, wie der 44-jährige Trainer weiß. "Sie versuchen, flach hintern raus zu spielen, kommen viel über die Flügel und haben viel Tempo, wofür sie aber Raum brauchen. Den dürfen wir ihnen nicht geben", fordert Schmidt. "Wir müssen den Gegner weit vom eigenen Tor fernhalten. Mannschaften, die es zu euphorisch gegen Dynamo angegangen sind, wurden gnadenlos ausgekontert. Dresden hat ein gutes Umschaltspiel."

Viele Ausfälle in der Defensive

Personell muss Heidenheim mit Rechtsverteidiger Marnon Busch (Knieverletzung), den Innenverteidigern Timo Beermann (Innenbandriss im Knie) und Oliver Steurer (Muskelfaserriss) sowie Linksverteidiger Arne Feick (Sprunggelenksprobleme) auf eine komplette Viererkette verzichten. Auch Offensivspieler Kolja Pusch (Rückenprobleme) steht noch nicht zur Verfügung. "Wir haben eine klare taktische Marschrichtung, wie wir die Sache angehen wollen", berichtet Schmidt. "Defensiv haben wir uns sehr auf die Flügel konzentriert. Wir wollen zu Standards kommen, das war ein Schwerpunkt im Training."

cru

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:1. FC Heidenheim
Gründungsdatum:01.01.2007
Mitglieder:2.600 (01.07.2017)
Vereinsfarben:Rot-Blau-Weiß
Anschrift:Schloßhaustraße 162
89522 Heidenheim a. d. Brenz
Telefon: (0 73 21) 9 47 18 46
Telefax: (0 73 21) 9 47 18 01
E-Mail: info@fc-heidenheim.de
Internet:http://www.fc-heidenheim.de/

weitere Infos zu Schmidt

Vorname:Frank
Nachname:Schmidt
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Heidenheim


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine