Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
22.02.2018, 18:20

Fürth: Caligiuri und Magyar drohen auszufallen

Buric: "Wir müssen alles abrufen"

Am Samstag (13 Uhr, LIVE! auf kicker.de) steht für die SpVgg Greuther Fürth ein wichtiges Heimspiel gegen Braunschweig auf dem Programm. Mit einem Sieg könnten die Franken den Relegationsplatz verlassen. Coach Damir Buric hat sein Team in den vergangenen Wochen als sehr stabil wahrgenommen - muss aber eventuell defensiv umbauen.

Damir Buric
Hat mit seiner Mannschaft ein wichtiges Spiel vor der Brust: Fürths Trainer Damir Buric.
© imagoZoomansicht

Nach der Winterpause gab es für Fürth bislang drei Remis, einen Sieg und eine Niederlage. Bis auf das 0:3 in Ingolstadt präsentierte sich das Kleeblatt vor allem defensiv sehr stabil, ließ in den vier weiteren Begegnungen nur ein Gegentor zu. Vorne läuft es dagegen noch nicht so rund, die Franken trafen in fünf Begegnungen nur zweimal. "Wir haben in den letzten Spielen eine stabile Leistung gezeigt", freut sich Buric. "Wichtig ist, dass die Spieler auch erkennen, was möglich ist. Wir haben jetzt über einen längeren Zeitraum eine Konstanz. Bis auf das Ingolstadt-Spiel sind wir defensiv sehr gut gestanden, offensiv variabler geworden."

Variabel wollen die Fürther auch gegen Braunschweig agieren. Die Löwen befinden sich aktuell auf Rang zwölf und haben fünf Punkte mehr als die SpVgg auf dem Konto. "Viele denken, sie sind unten und spielen gegen den Abstieg. Nein, das ist ein Gegner mit einer brutalen Erfahrung, sie haben sehr viel Qualität in den eigenen Reihen", berichtet Buric.

Ein Dreier gegen die Eintracht wäre ein wichtiger Schritt in Sachen Klassenerhalt. Doch der Coach weiß, dass noch ein weiter Weg zu gehen ist. "Wir haben noch so viele Spiele vor uns. Es sind noch viele Punkte zu vergeben. Wir müssen alles abrufen und jetzt die volle Konzentration auf das Spiel gegen Braunschweig richten", sagt Buric.

Caligiuri und Magyar fraglich - Gjasula wieder da

Personell gibt es bei den Fürthern für Samstag noch einige Fragezeichen. Die Grippewelle hat die Mannschaft erwischt, Richard Magyar und Marco Caligiuri liegen aktuell flach. "Wir hoffen, dass es nicht so schlimm wird. Bis jetzt haben sie nicht mittrainiert, es ist schwierig", berichtet Buric, ergänzt aber: "In der gesamten Saison haben wir uns immer wieder aufgerichtet und eine Lösung gefunden."

Eine Option für Samstag ist indes Jurgen Gasula, der nach einem Pferdekuss wieder zur Verfügung steht. "Es sieht gut aus. Man hat im Training seine Spielfreude gesehen. Wir müssen jetzt noch die Trainingseinheiten abwarten. Es ist eine Entscheidung, bei der wir das richtige Fingerspitzengefühl zweigen müssen", sagt der Coach.

mst

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Buric

Vorname:Damir
Nachname:Buric
Nation: Kroatien
Verein:SpVgg Greuther Fürth

weitere Infos zu M. Caligiuri

Vorname:Marco
Nachname:Caligiuri
Nation: Deutschland
Verein:SpVgg Greuther Fürth
Geboren am:14.04.1984

weitere Infos zu Magyar

Vorname:Richard
Nachname:Magyar
Nation: Schweden
Verein:SpVgg Greuther Fürth
Geboren am:03.05.1991

weitere Infos zu J. Gjasula

Vorname:Jurgen
Nachname:Gjasula
Nation: Deutschland
  Albanien
Verein:FC Viktoria 1889 Berlin
Geboren am:05.12.1985


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine