Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
11.02.2018, 22:14

Butscher bleibt Co-Trainer beim Zweitligisten

Dutt ab sofort neuer Cheftrainer beim VfL Bochum

Der VfL Bochum hat einen neuen Trainer gefunden: Robin Dutt übernimmt mit sofortiger Wirkung und wird am Montag um 12 Uhr offiziell vorgestellt. Das bestätigte der Zweitligist am späten Sonntagabend. Heiko Butscher bleibt demnach Co-Trainer.

Er übernimmt mit sofortiger Wirkung das Traineramt beim VfL Bochum: Robin Dutt.
Er übernimmt mit sofortiger Wirkung das Traineramt beim VfL Bochum: Robin Dutt.
© imagoZoomansicht

Dutt ist nach Gertjan Verbeek, Ismail Atalan und Jens Rasiejewski der vierte VfL-Trainer in dieser Saison. Atalan kam im Juli als Nachfolger von Verbeek, musste nach drei Monaten aber schon wieder gehen. Es übernahmen im Oktober U-19-Coach Rasiejewski und Co-Trainer Butscher. Die sportliche Krise des Tabellen-14. hielt an.

Unter der Woche reagierte der VfL auf die sportliche Talfahrt und trennte sich nicht nur von Cheftrainer Jens Rasiejewski, sondern setzte auch Sportvorstand Christian Hochstätter vor die Tür. Beim 2:1 gegen Darmstadt am Freitagabend sprang Butscher als Interimstrainer ein.

Die Bochumer suchten nun wieder einen erfahreneren Trainer. Der wurde in Dutt gefunden. "Ich freue mich sehr, Teil des neuen Teams um Sportvorstand Sebastian Schindzielorz zu sein", wurde der 53-Jährige in einer Pressemitteilung zitiert. "Gemeinsam mit Heiko Butscher, den ich bereits aus Freiburg kenne und schätze, und dem gesamten Trainerteam werden wir alles dafür tun, um eine Aufbruchsstimmung zu erzeugen und die nötigen Ergebnisse zu erzielen."

Wunschkandidat mit Erfahrung

"Er ist der erfahrene Trainer, den ich mir für unsere Mannschaft vorgestellt habe, mein Wunschkandidat. Robin Dutt kennt sowohl die Bundesliga als auch die 2. Liga und hat unter Beweis gestellt, dass er auch in kritischen Situationen jemand ist, der Lösungen parat hat, um erfolgreich zu sein", sagte Schindzielorz und ergänzte: "Ich bin davon überzeugt, dass wir mit ihm den Klassenerhalt schaffen werden."

Dutt hatte in seiner Trainerlaufbahn schon die Bundesligisten SC Freiburg, Bayer 04 Leverkusen und Werder Bremen betreut. Von August 2012 bis Mai 2013 arbeitete der gebürtige Kölner als Sportdirektor beim DFB. Zuletzt war Dutt von Januar 2015 bis Mai 2016 als Vorstand Sport beim VfB Stuttgart tätig.

cfl

Bislang sieben Trainerwechsel im deutschen Unterhaus
So lange laufen die Verträge der Zweitliga-Trainer
Die Vertragslaufzeiten der Coaches

Wie lange laufen die Verträge der Zweitliga-Trainer? Und seit wann betreuen sie ihre Mannschaft? Klicken Sie sich durch die kicker-Bildergalerie...
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

11 Leserkommentare

ToppiTrainergott
Beitrag melden
12.02.2018 | 15:38

@buddy66

"einige schreiben hier nur um rum zu meckern bzw alles schlecht zu machen"

Präziser kann man es [...]
BorisPasternak
Beitrag melden
12.02.2018 | 11:47

Ich glaube kaum, dass sich VfL-Sympathisanten großpurige Trainersonderwünsche leisten können

Der VfL Bochum ist nicht in der Position, wo Trainer mit internationalem Renommee in der Warteschlange [...]
buddy66
Beitrag melden
12.02.2018 | 10:12

Chance

Auch ich war über Robin Dutt überrascht. Aber warum wollen einige ihm keine faire Chance geben ?
[...]
Michyhenke
Beitrag melden
12.02.2018 | 10:10

Unfassbar

Kein Erfolg in Leverkusen
Kein Erfolg beim DFB
Kein Erfolg in Bremen
Hauptverantwortlich für den[...]
Mika9911
Beitrag melden
12.02.2018 | 09:22

Reaktionenen wie immer...

... nur bisher ein paar weniger.

Kommentarfunktion und Meinungsfreiheit sind ja schön und gut.[...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Dutt

Vorname:Robin
Nachname:Dutt
Nation: Deutschland
Verein:VfL Bochum


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine