Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Eigenen Beitrag verfassen
Dortmund87
Beitrag melden
08.02.18, 23:26

Hat der Hochstätter...

...schon mal irgendwo gute Arbeit geleistet? Rücktritt in Gladbach, Vertragsauflösung in Hannover, Entlassung in Bochum. Dazu sein unsympathisches Auftreten. Der ist im Management völlig fehl am Platz. Null Fähigkeiten.

Schade, was aus Bochum geworden ist. Nicht erst seit Hochstätter. Wenn man sieht, was Heidenheim und Sandhausen so leisten und dann mit Klubs wie Lautern. Bochum, Karlsruhe, Rostock, 1860 München, Waldhof, Essen, Aachen, Oberhausen, Saarbrücken, usw. vergleicht....Wahnsinn.
Kopperle
Beitrag melden
08.02.18, 17:40

@deingewissen

...nein, die Verbindungen sind da nicht anders, es ist nur ein Unterschied ob man am selben Tag - also nachdem man über 7 Stunden der DB ausgeliefert war - noch spielen muss oder erst am nächsten Tag...haha...einer kompetenten Vereinsführung ist doch alles zuzutrauen...

Vielleicht steckt ja doch ein tieferer Sinn dahinter, der sich uns nur noch nicht erschließt...vielleicht eine Buße...sowas wie der Jakobsweg...oder der Hatsch nach Mekka...etwas spirituelles auf jeden Fall...

Es könnte natürlich auch sein dass sich hinter dem VfL die "Vereinigung für Lokomotiventhusiasten" verbirgt...

Aber mal Spaß beiseite...bei den heutigen Strassenverkehrsverhältnissen braucht man mit nem PKW von Bochum nach Nürnberg bestimmt gut 5 Stunden...mit dem Bus länger wegen der Lenkzeiten...wenn wir mit den Icetigers nach Wolfsburg fahren - das dürfte sich entfernungsmäßig nix nehmen - sind wir auch so lange unterwegs...und die A3 zwischen Frankfurt und Nürnberg ist oft der blanke Horror...warum eigentlich nicht...wenn`s günstig ist...
deingewissen
Beitrag melden
08.02.18, 16:54

@Kopperle

Den Tag vorher sind die Verbindungen ja nicht besser.

Aber das kann doch nicht sein, hat Bochum kein Geld? Die schicken doch nicht das gesamte Team 7 Stunden quer durch die Republik. Das wäre das peinlichste und unprofessionellste, was ich seit Jahren im Fußball, nein sogar im Profisport gehört habe.

Das letzte Mal hörte ich sowas aus dem Basketball, als ein Erstliga-Spieler sich nur von Chicken Wings ernährte.
strafraumgespenst9
Beitrag melden
08.02.18, 15:14

Neuanfang

Schade, dass ein einst so grundsolide geführter Verein innerhalb kurzer Zeit so abstürzen konnte.
Die Interna sind wohl nur Eingeweihten bekannt, aber wenn nur die Hälfte dessen stimmt, was an die Öffentlichkeit gelang, dann war die Entlassung Hochstätters längst überfällig.

Bastians für ein kleines Milliönchen zu verkaufen wird sich wohl auch bitter rächen - die Mannschaft wurde durch seinen Abgang "enteiert".

Als Trainer, der dieser Mannschaft wieder Leben einhauchen und in der Liga halten kann, fällt mir logischerweise Peter Neururer ein, dem dieses Himmelfahrtskommando auch sehr gut zuzutrauen ist.
Enes227
Beitrag melden
08.02.18, 13:55

Endlich! Aber um Monate zu spät!

Hochstätter hinterlässt einen Trümmerhaufen auf allen Ebenen, der irreparabel erscheint. Er hat den kommenden Abstieg in Liga 3 aufgrund einer unglaublichen Vielzahl von Fehlentscheidungen zu verantworten.
Kopperle
Beitrag melden
08.02.18, 13:55

@deingewissen

...also wenn das mit dem Regio stimmt, dann ist der VfL wahrscheinlich schon am Tag vorher angereist...deren damaliger Kapitän hat sich meiner Meinung nach doch im Teamhotel beim Mittagessen einen allergischen Schock zugezogen weil der Koch dort nicht vom Verein über dessen Lebensmittelallergie informiert worden war...da kann er also nicht mehr im Zug gesessen sein...

Wenn es so gewesen sein sollte, haben die keinen Bus?

Fragen über Fragen...
DerHerrGraf
Beitrag melden
08.02.18, 13:55

Habe schon so meine Zweifel, ob die jetzt präsentierte Doppellösung mit Schindzielorz/Butscher sonderlich zukunftsträchtig sein kann. Verkörperten beide als Spieler den Typus grundsolider, ehrlicher Malocher mit seltenen Ausreissern nach unten oder oben, und so stell ich mir die auch privat vor. Schindzielorz hab ich sogar mal persönlich kennengelernt, zweifellos ein netter Kerl, aber einen inspirierten Eindruck hat er auf mich nun nicht unbedingt gemacht. Weiß nicht, ob so eine Kombination im heutigen Profigeschäft dauerhaft Erfolg haben kann.
Andererseits geht es aktuell natürlich nur darum, im Abstiegskampf die Ärmel hochzukrempeln, darin haben beide eigentlich mehr als genug Erfahrung.
yoxxx
Beitrag melden
08.02.18, 13:46

@buchenhain8

und täglich trainieren wie jeder Arbeiter das heutzutage macht.
Wo die doch schon mit Arbeit inkl. Pendeln 10 Stunden pro Tag unterwegs sind.
Willixxx
Beitrag melden
08.02.18, 13:45

Sehr traurig...

Ich bin so oft es geht im Stadion an der Castroper Straße. Was diese Saison abgeht, das habe ich eigentlich für unvorstellbar gehalten. Es ist ja schon einiges dazu geschrieben worden... Regionalzugaffäre o.k. - ich halte die Vetternwirtschaft, die Herr Hochstätter mit seinem Sohn betrieben hat für viel schlimmer.

Dazu wurde Felix Bastians herausgeekelt, das tut unglaublich weh, weil der sportliche Verlust nicht zu kompensieren ist.

Los ging das ganze Elend schon vor der Saison mit der Entlassung von Gertjan Verbeek. Man kann über ihn sagen was man will, er ist ein guter Trainer. Er hat es immer geschafft, gute Leute zu holen und aus dem Spielermaterial eine vor allem offensiv gut funktionierende Mannschaft zu machen. Deswegen bin ich gerne ins Stadion gegangen, weil der VFL immer mutig nach vorne gespielt hat und man was geboten bekommen hat. Es war einfach gute Fussball-Unterhaltung unter Verbeek, wer will das wirklich bestreiten?

Und Hochstätter hat das ohne Not kaputt gemacht. Völlige Selbstüberschätzung des Managers, der auf seinem Egotrip den Verein in knapp 8 Monaten komplett vor die Wand gefahren hat. Jetzt steht der VFL vor einem Scherbenhaufen, es ist wirklich zum Heulen.
ToppiTrainergott
Beitrag melden
08.02.18, 10:52

Irgendwann zwischen seinem, wie ich fand, durchaus guten Start und dieser durch die komplett verhunzten Trainerwechsel katastrophalen Saison muss Hochstätter die Bodenhaftung verloren haben. Wahrscheinlich in der Zeit, als diese HSV-Geschichte lief. Ja, wahrscheinlich wäre der VfL besser damit gefahren, das Geld zu nehmen. Hinterher ist man immer schlauer. Und man hätte Bastians noch. Nicht zu ändern, Haken dran.

Sind Schindzielorz und Butscher eigentlich als Interims- oder Dauerlösungen angelegt? Oder lässt man das erst offen, um dann nach zwei guten Spielen Mehrjahresverträge abzuschließen wie mit Rasijewski? Ich möchte lieber nicht wissen, wie viel Geld der VfL die nächsten Jahre durch fortlaufende Trainergehälter sinnlos verbrät.

Eigenen Beitrag verfassen

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine