Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
17.12.2017, 18:04

Union-Präsident im Interview

Zingler: "Schwerwiegende Gründe" für Keller-Aus

In die Saison war der 1. FC Union Berlin als Aufstiegsfavorit gestartet. Zur Winterpause weisen die Eisernen allerdings einen beträchtlichen Rückstand auf die Aufstiegsplätze aus. Nach der Entlassung von Jens Keller als Cheftrainer und dem Wechsel zu André Hofschneider blieb der erhoffte Effekt bislang aus. Im Interview mit dem kicker (Montagsausgabe) versucht Klubchef Dirk Zingler, den Trainerwechsel zu erklären.

Dirk Zingler
Laut Präsident Dirk Zingler führten "schwerwiegende Gründe" zur Entlassung von Jens Keller.
© picture alliance

"Gehen Sie davon aus, dass wir schwerwiegende Gründe hatten, das Arbeitsverhältnis zu beenden. Niemand hat leichtfertig aus einer Laune heraus eine Entscheidung getroffen", sagt Zingler und ergänzt grundsätzlich: "Einen Mitarbeiter, der sich nichts zu Schulden kommen lassen hat, entlasse ich nicht."

Zudem äußert Zingler sein Unverständnis über die teils kritischen Reaktionen auf die für viele überraschende Beendigung der Zusammenarbeit. "Für einen Verein ist ein Trainerwechsel mit viel Risiko behaftet, weil man nicht weiß, ob es funktioniert. Jens Keller hingegen ist freigestellt, er ist zu Hause und verdient Geld", sagt der 53 Jahre alte Klubchef des Tabellensechsten und findet: "Die Wahrnehmung in Teilen von Fußball-Deutschland scheint mir: Wie kann sich eigentlich dieser kleine Ostverein Union Berlin erdreisten, den großen Champions-League-Trainer zu entlassen?"


Neben der Aufarbeitung der Entlassung von Jens Keller lesen Sie außerdem im großen kicker-Interview (Montagsausgabe) mit Dirk Zingler, wie der Klubchef die aktuelle Lage beim 1. FC Union und die Aufstiegschancen der Eisernen einschätzt, was er zu seinem Führungsstil sagt und was er von einigen Medien denkt.

Jan Reinold / Andreas Hunzinger

Neun Trainerwechsel in der laufenden Saison
So lange laufen die Verträge der Zweitliga-Trainer
Die Vertragslaufzeiten der Coaches

Wie lange laufen die Verträge der Zweitliga-Trainer? Und seit wann betreuen sie ihre Mannschaft? Klicken Sie sich durch die kicker-Bildergalerie...
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

25 Leserkommentare

xanten49
Beitrag melden
19.12.2017 | 18:14

Wer tritt hier eigentlich nach?

@Mani52
Dummheit kennt keine Grenzen
...mit so einem Präsidenten aufzusteigen, dürfte unmöglich [...]
kahero
Beitrag melden
19.12.2017 | 13:11

Hat er , oder hat er nicht

Ich bin kein Union-Intimus , schätze aber deren ungemeinen Zusammenhalt und das Schaffen Zinglers , [...]
Beitrag melden
19.12.2017 | 12:22

@ Regnat

ich meinte die angepriesenen Gründe die in der Kicker Montagsausgabe kommen sollten, nicht deine Meinung [...]
dastalent71
Beitrag melden
19.12.2017 | 12:22

@Regnat

dir ist aber schon klar, wo union grds. hingehört und das mit diesem kader der aufstie[...]
Regnat
Beitrag melden
19.12.2017 | 09:40

@BayernJo

zum Beispiel:
Ein Trainer sollte seine Mannschaft auf jeden Gegner speziell vorbereiten, bei Kell[...]

Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:1. FC Union Berlin
Gründungsdatum:20.01.1966
Mitglieder:20.430 (30.06.2018)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:An der Wuhlheide 263
12555 Berlin
Telefon: (0 30) 65 66 88 0
Telefax: (0 30) 65 66 88 66
E-Mail: verein@fc-union-berlin.de
Internet:http://www.fc-union-berlin.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine