Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Eigenen Beitrag verfassen
wisent
Beitrag melden
07.12.17, 14:47

Eher Schnellschuss als Weitblick

Grundsätzliches zum Trainerwechsel siehe mein Post und dem hinkenden Vergleich mit H96
@IONA

Heidenheim ist besser als der jetzige Tabellenstand und gegen Darmstadt, immerhin Bundesligaabsteiger mit weitgehend konstantem Kader kann es auch schon mal "nur" zu 1 Punkt reichen. Nur Bochum war vermeidbar. Düsselorf ist bisher in der ganzen Saison konstant und daher vor UNION platziert, da kann jeder verlieren...

Kritisch war aus meiner Sicht allein die löchrige Abwehr in beiden Spielen und das Thema mit dem offensiven Mittelfeld. Zu den Stammkräften, wurde Gogia und Hartel, beide mit Startelfpotential und beide auch gut gestartet im neuen Umfeld. Da ist klar, dass es zu Reibereien kommt, insbesondere wenn Skrzybski sowohl vom Notenschnitt als auch von den Scorerpunkten top ist, aber zu wenig spielt. Und Grüße an Phrasenschein Devensive fängt vorne in der Offensive an, da sind wohl noch nicht alle Verteidigungsmechanismen und Zuordnungen eingeschliffen...

Dresden zuhause sollte klappen, Ingolstadt hat sich nun in die 2. Liga gewöhnt - wird sehr schwierig - Winterpause, durchschaufen, trainieren unf fokussieren....
Bei Holzbein Kiel warten wir mal die Transferperiode ab was da so passiert, könnte sein dass die Ihre Kasse füllen (Schindler, Drexler, Duksch) und wie die mit dem Druck des Gejagten umgehen, der Glubb wird wieder sehr schwierig, mal davon abgesehen, dass es dort mit Möhwald, Leipold und Ishak auch drei Spieler gibt, die von höherklassigen Vereinen gescoutet werden....

Mit J.K. auf der Bank häte ich ein positiveres Gefühl aufgrund seiner Erfahrung und Erfolge
UNVEU
VGler
Beitrag melden
07.12.17, 14:46

unverständlich

Union liegt auf Platz 4 in Schlagdistanz zu den TOP 3. Was denkt man sich denn dort? Kann man das nicht mehr realistisch einordnen? Die sind doch nicht die Überflieger die mit Vorsprung die Klasse dominieren müssten. Das ist doch eine sehr gute Ausgangsposition. Davor sind Mannschaften, zu allererst Kiel, bei denen es durchaus sein kann, dass sie die Saision auf diesem Level nicht zu Ende bringen. Wie kann man sich denn hier nur so ein Problem selbst schaffen ?? Der Nachfolger wirds nicht leicht haben. Und wenn die Punkteausbeute nicht steigt wird sich dann auch die Vereinsführung erklären müssen.
Iona
Beitrag melden
07.12.17, 12:36

Weitblick?

Oder sie (die Vereinsführung) hat doch Weitsicht bewiesen und ist zu dem Schluss gekommen, dass es mit JK nicht reichen wird.

Seine geholten 58 Pkt. saisonübergreifend in 2017 sind super und das Beste, reichen aber nicht für den Aufstieg. Da haben letztes Jahr nicht mal 60 pkt. gereicht.

Unions Spiele:

1. Ingolstadt (A) 1:0
Top, bei einem Absteiger, der sich aber erst wieder finden muss

2. Kiel (H) 4:3
Sehr zefahren gg. einen Aufsteiger, aber glückliches Ende - geschenkt. 6 Punkte, Top Start (zumal wir heute wissen, wie gut Kiel ist)!

3. Club (A) 2:2 (Tor für Club in 90 2)
sehr unglücklich und somit verschenkte 2 Punkte (allerdings konnte man auch nicht erwarten in Nürnberg zu gewinnen - also alles OK)
Union 6. mit 7 Punkten

4. Bielefeld (H) 1:1 - sehr enttäuschend, da zu Hause (obwohl BF zu diesem Zeitpunkt erster war)
Union 4. mit 8 Punkten

Länderspielpause

5. Dusseldorf (A) 2:3
viel Pech und Unvermögen. 2:2 und 3:2 von DD in 84. und 90.) Sieg verschenkt und mindestens 1 Punkt verloren. DD jetzt erster
Union 7. mit 8 Punkten

6. Braunschweig (H) 1:1
wieder nur ein Unentschieden zu Hause - zu wenig, auch wenn es gegen Braunschweig immer schwer ist
Union 8. mit 9 Punkten

7. Sandhausen (A) 0:1
ein Tiefpunkt (auch wenn Sandhausen da 4. war), schlechte Abwehrleistung, viele Wechsel, kein Durchschlag im Angriff
Union 10. mit 9 Punkten

8. Kaiserslautern (H) 5:0
endlich der Befreiungsschlag gegen den Letzten? Gutes Spiel! Hoffnung keimt auf.
Union 9. mit 12 Punkten

9. Aue (A) 2:1
Als Aue mehr wollte kam 2 mal Polter - feiner Sieg und die Aufholjagt hat begonnen
Union 7. mit 15 Punkten

10. Regensburg (A) 2:0
Endlich Konstanz, Souveränität und zu Null.
Union 4. mit 18 Punkten

11. Fürth (H) 3:1
Gegen den Vorletzten zu Hause souverän gewonnen und den Heimfluch gegen sie beendet (0/1/6)
Union 4. mit 21 Punkten

12. Duisburg (A) 1:1
Ausgleich von Duisburg in 86. Wieder so späte Punktverluste! In der Serie ist dieses Unentschieden eigentlich OK, dennoch wäre wenn sie abgezockter wären, mehr drin gewesen.
Union 4. mit 22 Punkten

13. St. Pauli (H) 1:0
Diesmal hat Union das Glück. Tor in 90 2 und Pauli hätte sogar Elfer bekommen müssen.
Union 3. mit 25 Punkten

Länderspielpause

14. Heidenheim (A) 3:4
Wieder Spiel nach Länderspielpause verloren. Dazu 4 Gegentore
Union 3. mit 25 Punkten

15. Darmstadt (H) 3:3
Glücklicher Ausgleich für Union in 94. Darmstadt hatte die klareren Chancen. Unions Tore eher glücklich. Wieder 3 Gegentore, Union schwach und das zu Hause! Stagnation.
Union 3. mit 26 Punkten

16. Bochum (A) 1:2
Sieg für Bochum in 87. und nach 5 sieglosen Spielen.
Ein völlig vermasseltes Spiel, schlechte Abwehr, Kicker beschreibt sie als desolat. Unglaublich leicht vertane Chance um im Aufstziegskampf zu punkten.
Union 4. mit 26 Punkten

--- Trainer entlassen ---

Wenn man das alles sieht, dann fällt die Parallele bei den Spielen nach der Länderspielpause auf.

Beide Male verdaddelt. Ich glaube mich zu erinnern, das JK nach dem Sandhausen Spiel ernsthaft in Frage gestellt wurde.
Prompt folgte die Antwort mit dem 5:0 Paukenschlag gegen allerdings ein schwaches Kaiserslautern.
Es folgte eine feine Serie bis zur nächsten Länderspielpause. Irgendetwas muss da immer passiert sein.
Es fehlte jedes mal die Galligkeit, der unbedingte Wille, in jedem Spiel für den Aufstieg zu spielen.
Der Trend ist klar zu ersehen und vielleicht haben sie ja in der Vereinsführung doch Weitblick bewiesen...

denn die nächsten Spiele sind:

Dresden (H)
Ingolstadt (H)
Winterpause
Kiel (A)
Club (H)

Eiserne Grüße
wvk
Beitrag melden
07.12.17, 12:01

Schade....

Vielen Dank Jens Keller und viel Glück für Ihre Zukunft.

Schade....
...Union wer keine Probleme hat, der schafft sich eben Welche...

Drücke trotzdem die Daumen das das mit Liga ! noch klappt.
wisent
Beitrag melden
07.12.17, 11:19

Unterschiede zu H96

@Dazzler:
Bravo!

Es gibt mehrere Unterschieder zwischen H96 und UNION, mal vom Einfluss von Herrn Kind ganz abgesehen, die beiden für dieses Thema wichtigsten:

Der Etat von H96 (und auch vom VFB) waren bundesligaorientiert und eben nicht für die 2.Liga. Die Kosten sind also nahezu weiter gelaufen, die Umsätze und Erträge aber nicht, wichtigster Posten sicherlich die TV-Einnahmen, aber auch die Zuschauserschnitt wird gesunken sein, da klafft dann ganz schnell eine große Lücke in der Kasse, daher war auch der direkte Wiederaufstieg als "alternativlos" (schreckliche, meist unsinnige Wortschöpfung) bezeichnet worden. UNION dagegen ist ein gestandener 2.Ligaverein mit Ambitionen und einem für die 2.Liga hohen Etat. Ein weiteres Jahr in der 2.Liga tut dem Verein nicht weh, außer vielleicht im EGO einiger Verantwortlicher, in der letzten Saison wurde ein prositives Ergebnis erwirtschaftet!

H96 hatte sich nach 3/4 der Saison von einem "Nachwuchstrainer" getrennt. Daniel Stendel hatte dort seinen ersten Job als Cheftrainer ab März, 29.Spieltag, konnte die 1.Liga nicht mehr halten und hat aber einen erfolgreichen Fussball spielen lassen, bis er ebenfalls auf Platz 4 stehend geschasst wurde. Er wurde ersetzt von A.Breitenreiter, der in seiner Vita einen Bundesligaaufstieg und den sofortigen Wiederabstieg aus der 1. Liga mit Paderborn und 1 Jahr auf Schalke mit dem 5. PLatz und der Quali für die EL zu stehen hat. Ohne D.S. zu nahe treten zu wollen, hat H96 da zumindest mal auf der Trainerposition die Erfolgsaussichten erhöht. Von den letzten 9 Spielen hatte A.B. 5 Heimspiele, davon 3 gegen die direkten Konkurrenten, bei der Heimstärke. Da Braunschweig und Union da aber auch schwächelten, hätte H96 mMn auch mit D.S. den Aufstieg geschafft.

UNION hatte mit J.K. ebenfalls einen Trainer mit 2 Jahren Bundesligaerfahrung beim VfB und auf Schalke, die er auf die Plätze 4 (CL-Quali mit 55 Punkten) und 3 (CL-Platz 64 Punkte) geführt hat! Letztes Jahr wurde UNION mit ihm 4. 60 Punkte (Vereinsrekord!) und 6 Punkten Rückstand auf Platz 3 und jetzt standen sie auf PLatz 4 mit "nur" 26 Punkten aber auch nur 3 Punkten Rückstand zu Platz 3 vergleichbar gut da. Vergessen wir mal nicht das Lazarett in diesem Jahr. So und der wurde nun entlassen um den Aufstieg doch noch zu schaffen - ohne A.Hofschneider zu nahe treten zu wollen - um ihn durch einen Trainernovizen mit immerhin schon 10! 2.Ligaspielen und Stallgeruch zu ersetzen???

Klar freue ich mich auch, wenn UNION den Aufstieg am Ende dieser Saison schafft, aber ich bezweifele eben ob sowohl der Zeitpunkt als auch die Personalentscheidung der GF die richtige Art und Weise (erinnert mich fatal wie Tusche vom Hof gejagt wurde) und die richtige Wahl waren... Bei allem was die Clubführung positives geschafft, da hat sie hoffentlich keinen riesen Bock geschossen...

J.K. werden wir sicherlich bald in Köln sehen und dann treffen sich beide nächste Saison wieder...

UNVEU
Iona
Beitrag melden
07.12.17, 10:55

Ich hab mal ein bischen im Berliner Blätterwald gelesen...
Leider erfährt man keine richtigen Gründe, nur mehrere Indizien, die evtl. ausschlaggebend für den Rauswurf gewesen sind.

1. Anscheinend war (ist) es noch nie so 'leicht' gewesen, aufzusteigen.
Es gibt keinen klaren Favoriten. Kiel und Düsseldorf werden wahrscheinlich nicht beide noch einmal so eine gute Rückrunde spielen, wie die Hinrunde war.
Mannschaften wie Braunschweig und Ingolstatdt haben bisher viel liegen gelassen. Der Club ist auf einem guten Weg, kommt aber erst jetzt richtig in Fahrt und über D98 brauchen wir nichts zu schreiben.

2. Hat Union große Ziele auch mit dem Stadionausbau

Der Präsident träumt wahrscheinlich jede Nacht von einem vollen Stadion in der 1. BL (wenn es so ist, halte ich das für sehr gefährlich)

3. Die Spielweise der Mannschaft: vorne hui, hinten pfui. Kein richtiges Konzept, zu statisch (Trainer) dazu Personalien wie Skrzybski

4. Person Skrzybski
Unions Eigengewächs, wollte in 1. BL wechseln aber man brauchte ihn für den Aufstieg. Also blieb er und sass dann leider auf der Bank.
Im Spiel gg. Heidenheim war er drin und schoss 2 Tore, dennoch war Keller nicht zufrieden und ließ ihn gg. D98 ganz draussen.

5. Mit Hofschneider hat man einen Ur-Unioner noch dazu in den eigenen Reihen, der seine Lehrerlizenz vor einiger Zeit gemacht hat und auch schon nachgewiesen hat, dass er es kann

6. Die Vertragsverhandlungen mit JK.
Ich spekuliere mal, dass er deutlich mehr Gehalt wollte und zudem mit seinem Marktwert 'kokketiert' hat. Sein Berater Eichin hat ihn ja gerade bei Köln ins Gespräch gebracht und rausposaunt, dass einige Bundesligisten sich schon vorher nach ihm erkundigt haben.
Das ist natürlich sein gutes Recht, aber bei Union wollen sie auch die Identifikation mit dem Verein sehen. Wenn dann so hoch gepokert wird, dazu aber die eigentlichen Ziele gefährdet scheinen, dann bekommen sie halt kalte Füße.
Ich glaube, wenn Union ganz oben stünde, hätten sie den Vertrag ohne zu zögern verlängert.
Das ist der nächste kritische Punkt, denn Union ist evtl. ein Spitzenteam der 2. BL aber nur, wenn alles passt!
Ansonsten kann man auch ganz schnell mal als 6. oder 7. am Ende eintrudeln.

Ich glaube das alles zusammen, gepaart mit Panik 8oder war es doch das in den letzten Wochen entstandene Kalkül?) seitens der Vereinsführung hat letztendlich zum Rauswurf geführt.

Die Situation schien sogar so zerfahren gewesen, dass man nicht bis zur Winterpause warten und sofort einen neuen Impuls setzen wollte.
Denn die nächsten beiden Spiele sind richtungsweisend.

Also muss die Vereinsführung offensichtlich schon länger an ihm gezweifelt haben, anders kann ich mir das nicht erklären.

Mit Hofschneider weiß man, dass er seine Wurzeln bei Union hat und auch in der nächsten Saison bei Union bleiben wird (egal ob 1. oder 2. Liga).
Bei Keller wusste man das nicht.

Union ist halt eine große Familie, da laufen die Uhren anders und man nimmt lieber eine interne Lösung. Und selbst wenn Hofschneider 'scheitern' sollte (Aufstieg nicht schafft), hoffe ich, dass er langfristig für Union die bessere Wahl ist.

Sie scheinen sehr von ihm überzeugt zu sein, darum bleibt alles 'in der Familie' und wahrscheinlich ist er auch (noch) 'billiger' als JK.

Sehr interessant das alles. Sorry für die Länge des Artikels.

Eiserne Grüße
buchenhain8
Beitrag melden
07.12.17, 09:23

Eysenbeiss

Wenn du meinen Artikel richtig gelesen hättest ,dann wäre dir aufgefallen das ich keine Namen genannt habe ausser 3 Vereinsnamen.Und mit dem Deutsch eigenen Artikel lesen dann antworten.Union mit 96 vergleichen das hinkt total .Nochmal Union 2.Liga mehr nicht.Wie der Vorstand mit J.Keller umgegangen ist spricht für sich.
dastalent71
Beitrag melden
07.12.17, 09:23

@Eysenbeiss

du kannst aber nicht h96 mit union vergleichen. für h96 war der aufstieg "alternativlos". da wären im zweifel die lichter ausgegangen bzw. deutlich dunkler geworden, wenn es nicht geklappt hätte. union ist ein solider zweitligist, der es in einem guten jahr auch mal schaffen kann. aber wenn nicht, bricht dort auch nichts zusammen. zudem wurde stendel nach dem 25. st entlassen.
Kruto
Beitrag melden
07.12.17, 09:22

Riskantes Spiel

Ganz objektiv gesehen ist die Entscheidung der GF genauso riskant wie die Argumentation des Hr. Munack bezüglich der fehlenden Entwicklung trotz (hoher) Investition. Der Verein steht immerhin auf Platz 4 und seine Argumente sind selbst für Fachleute nicht unbedingt nachvollziehbar. Auch GF machen Fehler und genau diese Möglichkeit kann bei Bewertung der vorliegenden Situation nicht unberücksichtigt bleiben. Hr. Munack hat sich damit zunächst einmal selbst in die Sonne gestellt und enorm unter Druck gesetzt. Ob er das tatsächlich richtig eingeschätzt hat, wird die nahe Zukunft zeigen.
JosefNotSepp
Beitrag melden
07.12.17, 00:01

@Dazzler

Cooler Kommentar :) Weiter so!

Eigenen Beitrag verfassen

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine