Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
19.11.2017, 19:05

Nürnberg: Youngster erhält Vorzug vor Kirschbaum

FCN-Keeper Bredlow: Fehlerfrei - und doch enttäuscht

Auch er selbst war ein wenig überrascht über die Entscheidung seines Trainers: Fabian Bredlow stand beim 2:2 gegen Kiel im Tor des 1. FC Nürnberg - und ersetzte Thorsten Kirschbaum, der zuletzt gepatzt hatte. Der 22-Jährige blieb bei seinem dritten Zweitligaeinsatz fehlerfrei, das Ergebnis fand er aber "äußerst bitter".

Enttäuscht nach dem 2:2 gegen Kiel: FCN-Keeper Fabian Bredlow (l.) mit den Kollegen Salli und Leibold.
Enttäuscht nach dem 2:2 gegen Kiel: FCN-Keeper Fabian Bredlow (l.) mit den Kollegen Salli und Leibold.
© imagoZoomansicht

Wirklich geprüft wurde Bredlow im Heimspiel gegen den neuen Spitzenreiter Holstein Kiel lange Zeit nicht. Einen harmlosen Schuss von Dominick Drexler hielt er in der 2. Minute ohne Probleme, ansonsten kam kaum etwas auf sein Tor - bis zur Schlussphase. Da machte sich der Club durch nachlässiges Verteidigen den Sieg zunichte.

Bei beiden Gegentoren war Bredlow allerdings machtlos, gepatzt hatten seine Vorderleute. "Wir haben das ganze Spiel gut verteidigt, bis auf zwei Situationen, in denen wir unaufmerksam waren. Das hat Kiel ausgenutzt, das ist natürlich äußerst bitter", ärgerte sich der Keeper. Trotz fehlerfreier eigener Leistung war er am Ende enttäuscht.

Trainer Michael Köllner hatte Bredlow den Vorzug vor Thorsten Kirschbaum gegeben, nachdem der bisherige Stammkeeper zuletzt gegen Ingolstadt gravierend gepatzt hatte. "Thorsten hat man angemerkt, dass er mit dem Fehler zu kämpfen hatte", begründete Köllner die Entscheidung. Bredlow habe im Training "den stabileren Eindruck gemacht".

Bredlow: "Gott sei Dank bin ich kein Trainer"

Der Neuzugang aus Halle war von diesem Wechsel "eher überrascht, als dass ich damit gerechnet hätte". Hätte er selbst auch den Torwart getauscht? "Schwierige Frage. Gott sei Dank bin ich kein Trainer, weil er ständig schwierige Entscheidungen zu treffen hat", entgegnete Bredlow und fügte an: "Für mich war es positiv."

Der junge Keeper nutzte seine Chance, er hat nun gute Karten, für längere Zeit im Tor des FCN zu bleiben. "Ich hoffe, dass ich die nächsten Wochen weiter spielen werde. Aber ich weiß nicht, wie der Trainer plant", sagte Bredlow. Köllner sprach von einem "offenen Rennen" und meinte: "Mal sehen, wie die Reaktion der beiden in dieser Woche ausfällt."

David Bernreuther

Dauerbrenner im Unterhaus: Von Hupe bis Landgraf
Die Rekordspieler in der 2. Liga - damals und heute
Die Rekordspieler in der 2. Liga - damals und heute

Erstaunlicherweise nur ein Torhüter hat es in die Top Ten der Spieler mit den meisten Zweitliga-Einsätzen geschafft. Der Führende in dieser Rubrik knackte dabei knapp die 500-Spiele-Marke - wer auf den Plätzen folgt und wer von den aktuellen Profis die meisten Einsätze auf dem Buckel hat, zeigt unsere Fotostrecke.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Bredlow

Vorname:Fabian
Nachname:Bredlow
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Nürnberg
Geboren am:02.03.1995

weitere Infos zu Kirschbaum

Vorname:Thorsten
Nachname:Kirschbaum
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Nürnberg
Geboren am:20.04.1987

weitere Infos zu Köllner

Vorname:Michael
Nachname:Köllner
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Nürnberg


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine