Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
19.11.2017, 16:55

Darmstadt: Training statt freiem Sonntag

Sulu kritisiert: "Das Herz hat gefehlt"

Wunden lecken am Böllenfalltor: Statt den freien Sonntag zu genießen, wurde beim SV Darmstadt 98 trainiert, erst in der Halle und später auf dem Platz. Am Montag stehen zwei weitere Einheiten auf dem Programm. Bei den Terminen werden die Spieler auch an einem Manko arbeiten, was sich nur bedingt trainieren lässt: Aus Sicht von Aytac Sulu hat die Mannschaft beim 1:2 gegen Sandhausen zu wenig Herz gezeigt.

Selbst bei einem positiven Ergebnis "wäre ich ausgerastet": Darmstadts Kapitän Aytac Sulu.
Selbst bei einem positiven Ergebnis "wäre ich ausgerastet": Darmstadts Kapitän Aytac Sulu.
© imagoZoomansicht

"Wir machen einfach zu viele Fehler und dann ist da noch die andere Sache, die ich als Kapitän so nicht akzeptieren kann: Wir gehen lethargisch in die Zweikämpfe, mir hat da ein Stück weit das Herz gefehlt", kritisierte Sulu den Auftritt am vergangenen Freitag. Bei dieser Einschätzung spiele das Resultat nur am Rande eine Rolle. "Die Leistung hat nicht gestimmt", bemängelte Sulu, selbst bei einem positiven Ergebnis "wäre ich ausgerastet und die Zuschauer hätten genauso gepfiffen". Der 31-Jährige ärgerte sich besonders darüber, dass sein Team in den Zweikämpfen immer wieder den Fuß zurückzog, seine Ur-Tugenden Kampf und Leidenschaft vergaß und sich so den Schneid abkaufen ließ.

Frings: "Wir müssen die Köpfe freikriegen"

"Jetzt ist die Mannschaft in der Bringschuld. Sie muss liefern. In Berlin muss man sehen, dass Spieler auf dem Platz stehen, die unbedingt wollen, die sich weh tun lassen und auch dem Gegner mal wehtun. Herz ist, was wir brauchen", fuhr der Abwehrchef fort. Trainer Torsten Frings fand die Partie, die am Wochenende ausführlich analysiert wurde, "von der ersten bis zur letzten Minute katastrophal". Statt Fußball spielten seine Profis Verstecken: "So können wir uns definitiv nicht präsentieren, das war auch eine absolute Frechheit den Fans gegenüber." Nach zuletzt nur vier von 24 möglichen Punkten habe sich auch "eine mentale Blockade" eingestellt. "Wir müssen die Köpfe freikriegen und versuchen, die Fehler abzustellen", gibt Frings als Marschrichtung vor.

Michael Ebert

Dauerbrenner im Unterhaus: Von Hupe bis Landgraf
Die Rekordspieler in der 2. Liga - damals und heute
Die Rekordspieler in der 2. Liga - damals und heute

Erstaunlicherweise nur ein Torhüter hat es in die Top Ten der Spieler mit den meisten Zweitliga-Einsätzen geschafft. Der Führende in dieser Rubrik knackte dabei knapp die 500-Spiele-Marke - wer auf den Plätzen folgt und wer von den aktuellen Profis die meisten Einsätze auf dem Buckel hat, zeigt unsere Fotostrecke.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Sulu

Vorname:Aytac
Nachname:Sulu
Nation: Deutschland
  Türkei
Verein:SV Darmstadt 98
Geboren am:11.12.1985

weitere Infos zu Frings

Vorname:Torsten
Nachname:Frings
Nation: Deutschland


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine