Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
14.11.2017, 15:55

Union Berlin: OP bei Redondo, auch Parensen und Schönheim fehlen

Trimmels Ausfall zwingt Keller zum Tüfteln

Wenn es am kommenden Samstag für Union Berlin zum 1. FC Heidenheim geht, wird Trainer Jens Keller bei seiner Mannschaft eine kleine Umstellung vornehmen müssen. Durch die Gelbsperre von Rechtsverteidiger Christian Trimmel wird der Coach experimentieren - auch weil das Spiel für Atsuto Uchida noch zu früh kommt. Zudem muss der Coach in den kommenden Wochen auf drei Akteure verzichten.

Jens Keller und Christopher Trimmel
Gutes Team: Union-Coach Jens Keller (l.) und Christopher Trimmel.
© imagoZoomansicht

Dass Keller in Heidenheim auf Stammkraft Trimmel verzichten muss, der beim Last-Minute-Sieg gegen den FC St. Pauli (1:0) den entscheidenden Treffer durch Sebastian Polter per Freistoß vorbereitet hatte, dürfte Keller ärgern. Denn mit Ausnahme der Partie am 7. Spieltag beim SV Sandhausen stand Trimmel stets hinten rechts bereit - und übte von dort zudem enorme Torgefahr aus: Ein Tor und sechs Torvorlagen sprechen für den 30-jährigen Österreicher.

Doch beim FCH wird Keller den Routinier nun ersetzen müssen. Kandidat Nummer eins wäre der Japaner Uchida gewesen, doch der Ex-Schalker, der immer noch nicht richtig bei Union angekommen ist, fehlt weiterhin wegen eines Mitte Oktober erlittenen Muskelfaserrisses im Oberschenkel. Bei ihm weiß Keller noch aus gemeinsamen Schalker Zeiten, was er an ihm hat. Da Uchida aber noch keine Option ist ("Der Muskel heilt nicht. Es kann zwei, vier oder auch sechs Wochen dauern"), bleibt nur noch, die Position hinten rechts mit einem Ungelernten zu besetzen.

Für das "Casting" nutzte Keller die Bühne des Testspiels gegen den dänischen Erstligisten AC Horsens (1:1) vergangene Woche. Dort ließ er erst den eigentlichen Linksverteidiger Peter Kurzweg auf der ungewohnten gegenüberliegenden Seite spielen, dann durfte sich auch noch Innenverteidiger Marc Torrejon auf rechts beweisen. "Marc hat das hin und wieder mal gespielt", erklärte Keller die Maßnahme. "Wir brauchen Optionen, selbst wenn Kurzweg in Heidenheim von Anfang an spielt." Auch wenn Kurzweg im Test nicht überzeugte, spricht für ihn, dass Torrejon in der Innenverteidigung wichtig ist und das Herausreißen des Spaniers aus dem Zentrum eine weiter Umstellung erfordern würde. Sollte es dennoch so kommen, wäre Michael Parensen ein Kandidat als Innenverteidiger.

Es könnte aber auch eine ganz andere Lösung geben: Auch Innenverteidiger Christoph Schösswendter oder Sechser Stephan Fürstner wären als Rechtsverteidiger denkbar. Man darf gespannt sein, wen Keller am Samstag aus dem Hut zaubert.

OP bei Redondo, auch Parensen und Schönheim fallen aus

Auch verletzungsbedingte Ausfälle haben die Köpenicker zu beklagen: Mittelfeldspieler Kenny Prince Redondo zog sich im Training eine Verletzung im linken Knie zu und kommt nach eingehenden Untersuchungen nicht um eine Operation herum. Der 23-Jährige wird voraussichtlich mehrere Wochen fehlen. Auch Defensivallrounder Michael Parensen fällt wegen einer Verletzung am rechten Wadenbein vorerst ebenso aus wie Fabian Schönheim, der sich bereits vor der Länderspielpause am Knie verletzte.

kid/MK

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Trimmel

Vorname:Christopher
Nachname:Trimmel
Nation: Österreich
Verein:1. FC Union Berlin
Geboren am:24.02.1987

weitere Infos zu Uchida

Vorname:Atsuto
Nachname:Uchida
Nation: Japan
Verein:1. FC Union Berlin
Geboren am:27.03.1988


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine