Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
03.10.2017, 11:37

Déjà-vu für den Aufsteiger

Viermal Aluminium! - Gruev: "Falsches Endergebnis"

3:1 hieß das Resultat am Montagabend beim Duell zwischen Fortuna Düsseldorf und dem MSV Duisburg. "Das falsche Endergebnis", meinte Zebra-Coach Ilia Gruev, dessen Einschätzung durchaus Befürworter finden kann. Denn schließlich boten seine Schützlinge zum wiederholten Male in dieser Saison bestens Paroli und verzeichneten - ebenfalls zum wiederholten Male - ein klares Chancenplus.

Ilia Gruev
Die Mimik spricht Bände: Duisburgs Coach Ilia Gruev war nach dem Gastspiel in Düsseldorf einmal mehr frustriert.
© imagoZoomansicht

Es zieht sich durch die bisherige Spielzeit wie ein roter Faden: Duisburg spielt in fast jeder Partie gut mit, ist auf Augenhöhe oder bestimmt gar das Geschehen - und steht am Ende doch mit leeren Händen da. Ein Blick auf die Statistik spiegelt ein markantes Bild: 29:17 lautete das Torschussverhältnis zugunsten der Zebras bei der Fortuna, was nicht zuletzt aus einem Mehr an Ballbesitz resultierte (58:42 Prozent). Übrigens in dieser Rubrik genau dieselben Zahlen wie gegen den 1. FC Nürnberg, gegen den die abgegebenen Torschüsse (25:15) ebenfalls imposant ausfielen. Endergebnis gegen den Club: 1:6.

"Wir bekommen nach jedem Spiel Applaus und Lob und sind am Ende trotzdem immer ohne Punkte, was mich sehr ärgert", so Gruevs Resümee. Einen Vorwurf an seine "immer weiter kämpfende" Mannschaft gab es aber nicht. Zwar verzeichnete seine Elf in Sachen Chancenverwertung einmal mehr große Defizite, diesmal aber kam viel Pech dazu.

Gruev: "Nach vorne waren wir auch heute immer gefährlich. Wir hatten viele Chancen, treffen viermal das Aluminium." Und meinte damit die Szene in der 53. Minute, als die Kugel binnen Sekunden viermal an den Pfosten prallte. Zuvor hatte schon Moritz Stoppelkamp die Latte anvisiert. Was letztlich großen Frust beim bulgarischen Coach auslöste: "Ich habe ein unglaubliches Spiel gesehen, leider mit dem falschen Endergebnis."

Ich habe ein unglaubliches Spiel gesehen, leider mit dem falschen Endergebnis.Ilia Gruev

Es ist aber nicht nur das Ausnutzen der Torchancen, bei dem sich die Meidericher verbessern müssen. Stoppelkamp, der mit einem Elfmeter den Anschlusstreffer liegen ließ ("Tut mir leid für die Jungs"): "Ich verstehe nicht, wieso wir heute die ersten fünf Minuten verschlafen haben." Tatsächlich waren es die ersten sechs, in denen Rouwen Hennings und Jean Zimmer schnell auf 2:0 für die Fortuna stellten.

Gruev kündigte so für die Zeit in der Länderspielpause auch an, am "Defensivverhalten zu arbeiten". Bei der Anzahl an Gegentoren ist der MSV mit deren 19 nunmehr Schlusslicht. Im Tableau blieb mit Platz 15 aufgrund der mehr geschossenen Treffer gegenüber Heidenheim immerhin der Absturz auf die Abstiegsplätze erspart. Sicherlich ein schwacher Trost.

jch

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Gruev

Vorname:Ilia
Nachname:Gruev
Nation: Bulgarien
Verein:MSV Duisburg

weitere Infos zu Stoppelkamp

Vorname:Moritz
Nachname:Stoppelkamp
Nation: Deutschland
Verein:MSV Duisburg
Geboren am:11.12.1986


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine