Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
17.09.2017, 12:20

Möhwald zurück im Lauftraining, Petrak pausiert

Köllner nach 6:1: "Es war ein enges Spiel"

Auf spektakuläre Weise beendete der 1. FC Nürnberg am Samstag in Duisburg eine kleine Negativserie von drei Spielen ohne Sieg (zwei Niederlagen, ein Remis). Der 6:1-Erfolg - gleichzeitig der höchste Auswärtssieg in der Zweitliga-Geschichte des Clubs - beim MSV hörte sich allerdings sehr viel eindeutiger an, als es der Spielverlauf zuvor gewesen war. Grund: Ganz anders als bei der jüngsten Niederlage zu Hause gegen St. Pauli nutzte der FCN an der Wedau so gut wie alle guten Chancen gnadenlos aus.

Michael Köllner
Durfte in Duisburg gleich sechsmal jubeln: Michael Köllner.
© picture allianceZoomansicht

"Auch wenn es sich bei diesem Ergebnis dumm anhört, aber es war ein enges Spiel. Duisburg hatte viel Wucht", erklärte Michael Köllner nach der Partie. In der Tat verbuchten die Zebras nicht nur beinahe doppelt so viele Torschüsse wie die Franken (25:14), sondern die Elf von Coach Ilia Gruev, die ihrerseits in der Woche zuvor mit dem 4:0 in Bielefeld einen deutlichen Auswärtssieg gefeiert hatte, erspielte sich auch eine Vielzahl an hochkarätigen Gelegenheiten. "Wenn wir die Chancen genützt hätten, hätte das Spiel auch 6:6 ausgehen können. Nürnberg war einfach eiskalt", konstatierte folglich der MSV-Trainer.

Spielbericht

Und so hatte Köllner diesmal allen Grund zur Freude, nachdem er selbst bei der Niederlage gegen St. Pauli noch mit unzureichender Chancenverwertung und doppeltem Aluminiumpech hatte hadern müssen. "Wir wollten uns heute zurückholen, was wir am Montag liegen gelassen haben. Wir haben unsere Angriffe perfekt gespielt. Wir hatten viele Ausfälle. Aber man hat heute gesehen, wie wichtig ein breiter Kader ist. Die Jungs haben es gut gemacht", erklärte der 47-Jährige.

Auch Nürnbergs Eduard Löwen betonte, dass der Sieg vielleicht ein wenig zu hoch ausgefallen war: "Wir haben ein gutes Spiel gemacht, dürfen aber nicht vergessen, dass der MSV überlegen war und auch seine Chancen hatte. Ein 6:1 ist dann aber doch deutlich." Köllner hatte den erst 20-Jährigen mit einem taktischen Kniff in der zweiten Hälfte aus der defensiven Dreierkette ins zentrale offensive Mittelfeld hinter Stoßstürmer Mikael Ishak beordert. Prompt gelangen Löwen zwei sehenswerte Treffer - darunter ein direkter Freistoß.

Ishak freut sich gleich über dreifache Premiere

Apropos Ishak: Der Schwede, der 13 Spiele lang auf sein erstes Tor in der 2. Liga warten musste, beendete seine eigene Flaute wie auch die Stürmerflaute der Nürnberger mit einem Dreierpack. "Der Trainer hat uns vorgegeben, dass wir mit mehr Spielern den Strafraum besetzen müssen. In der Anfangsphase hatten wir zwei zentrale Angreifer, das hat sich bezahlt gemacht", analysierte der 24-Jährige nüchtern, zeigte sich aber natürlich nach seiner langen Durststrecke auch erleichtert: "Ich bin sehr froh, dass ich getroffen habe. Ich habe lange darauf gewartet, das war sehr wichtig für mich. Ich kann mich nicht mehr dran erinnern, wann ich das letzte Mal drei Tore in einem Ligaspiel gemacht habe."

Möhwald läuft wieder - Petrak pausiert

Nun geht es am kommenden Donnerstag gegen den VfL Bochum (20. Uhr, LIVE! auf kicker.de). Dann könnte auch Kevin Möhwald wieder mitmischen, der Mittelfeldspieler nahm am Sonntag nach seiner Oberschenkelverletzung das Lauftraining wieder auf. Ondrej Petrak pausierte dagegen, der Tscheche hat sich einen Magen-Darm-Virus eingefangen.

jom

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Löwen

Vorname:Eduard
Nachname:Löwen
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Nürnberg
Geboren am:28.01.1997

weitere Infos zu Ishak

Vorname:Mikael
Nachname:Ishak
Nation: Schweden
Verein:1. FC Nürnberg
Geboren am:31.03.1993

weitere Infos zu Köllner

Vorname:Michael
Nachname:Köllner
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Nürnberg

weitere Infos zu Gruev

Vorname:Ilia
Nachname:Gruev
Nation: Bulgarien
Verein:MSV Duisburg

Vereinsdaten

Vereinsname:1. FC Nürnberg
Gründungsdatum:04.05.1900
Mitglieder:22.043 (29.06.2018)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Valznerweiherstraße 200
90480 Nürnberg
Telefon: (09 11) 94 07 91 00
Telefax: (09 11) 94 07 95 10
E-Mail: info@fcn.de
Internet:http://www.fcn.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine