Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
11.09.2017, 15:28

Club-Coach im kicker-Interview

Köllner: "FCN-Gesamtpaket kaum zu toppen"

Sein Tag auf dem Trainingsgelände beginnt oft bereits um sieben Uhr. Michael Köllner, Coach des 1. FC Nürnberg, bereitet sich in Vorbildfunktion stets gewissenhaft vor. In seiner doppelten Verantwortlichkeit als Trainer als auch als Leiter des NLZ ist der 47-Jährige einer hohen Belastung ausgesetzt, die er selbst wohl nicht so empfindet: "Es geht immer darum, dass ich mich einbringen kann", so der ehrgeizige Oberpfälzer.

Michael Köllner
Energiegeladen: Michael Köllner, der in seiner Doppelfunktion beim Club stets gut organsiert ist.
© imagoZoomansicht

"Wenn ich einen Job mache, dann zu 1000 Prozent", stellt Köllner im kicker-Interview seine grundsätzliche Einstellung "ohne Rücksicht auf sich selbst" klar. Für den Fußball-Lehrer, seit dem 24. Spieltag der vergangenen Saison Chef beim Traditionsklub, sind seine vielfältigen Aufgaben beim Club kein Problem. In seiner Anfangszeit als Trainer habe er gelernt, den Tag zu takten und sich zudem eine "Belastungsresistenz" angeeignet.

Köllner: "Eine tolle Mannschaft"

Beim FCN hat der Vielarbeiter ein Gesamtpaket vorgefunden, das "schwer zu toppen ist". Dazu gehört auch ein leistungswilliges Team, bezüglich dessen Zusammenhalts Köllner ins Schwärmen gerät: "Wir haben großen Wert auf die menschliche Komponente gelegt und eine im Wortsinn wirklich tolle Mannschaft." Dass es im Kader mit 25 Spielern immer wieder Härtefälle gebe, gesteht der Coach, bereite ihm mehr schlaflose Nächte als die Trainingsplanung, für die er bis zu fünf Stunden Vorbereitungszeit pro Einheit ansetzt. Damit es keine Enttäuschungen gibt, versuche er, jedem Spieler nach dem Training ein Feedback zu geben.

Wie ist Dein Zweikampfverhalten - mit und ohne Ball. Das ist die Seele des Spiels.Michael Köllner

Apropos Training: In der Länderspielpause hat Köllner an der Taktik getüftelt und mit seinem Team neben dem 4-1-4-1 auch ein 3-4-3 eingeübt. Hinter der Systemfrage rangiert für Köllner die Tatsache, dass die Mannschaft auf dem Platz eine Einheit sein muss - und er benennt auch die für ihn wichtigste Komponente: "Wie ist Dein Zweikampfverhalten - mit und ohne Ball. Das ist die Seele des Spiels."


Im kicker-Interview in der Montagsausgabe verrät Michael Köllner auch, wie er über die frühen Entlassungen dreier Trainerkollegen denkt, ob er sich vorstellen kann, in Zukunft als Bundesliga-Trainer zu arbeiten und warum es ihm in seiner Doppelfunktion nicht um Macht und Einfluss geht.

db/jch

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Köllner

Vorname:Michael
Nachname:Köllner
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Nürnberg


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine