Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
08.09.2017, 21:15

Dresden bindet tschechisches Talent

Fürth holt Punkt - Entscheidung in der Trainerfrage naht

Die SpVgg Greuther Fürth konnte am Freitagabend nicht den erhofften Dreier eintüten, doch mit dem 1:1 bei Dynamo Dresden ergatterte das Schlusslicht der Zweiten Liga immerhin den ersten Punkt. Ein Teilerfolg für Interimscoach Mirko Dickhaut, der in den kommenden Tagen aber wieder ins zweite Glied rücken wird. Denn in der Trainerfrage zeichnet sich eine zeitnahe Entscheidung an.

Yildirim: "Sind in der finalen Phase"

Marco Caligiuri und Mirko Dickhaut
Greuther Fürths Interimscoach Mirko Dickhaut (re.) mit Marco Caligiuri.
© imagoZoomansicht

Beim Gastspiel in Dresden saß Mirko Dickhaut wohl zum ersten und vorerst letzten Mal auf der Bank Greuther Fürths. Denn SpVgg-Manager Ramazan Yildirim kündigte an, dass zeitnah ein Nachfolger für den nach vier Niederlagen entlassen Ex-Coach Janos Radoki präsentiert werden soll. "Das ist unser Ziel. Die Gespräche laufen gut und wir sind in der finalen Phase", sagte er am Freitagabend vor dem Anpfiff dem Fernsehsender Sky.

Die Liste sei mittlerweile auf wenige Kandidaten geschrumpft. Wer noch darauf steht, sagte Yildirim aber nicht. "Es geht darum, den Richtigen zu finden, der zu diesem Zeitpunkt auch zu uns passt. Und das braucht Sorgfalt und auch eine gewisse Ruhe. Und die haben wir uns gegeben."

Dass auf den neuen Mann einige Arbeit wartet, wurde am Freitagabend erneut deutlich. Zwar ergatterten die Franken den ersten Punkt, dieser war allerdings etwas schmeichelhaft. Denn in der ersten Hälfte präsentierte sich der Angriff des Kleeblatts als laues Lüftchen, erst nach dem Seitenwechsel konnte die SpVgg Gefahr ausstrahlen, doch Khaled Narey scheiterte am Pfosten. Dass war es dann auch für lange Zeit, allerdings verpasste es Dynamo, dem 1:0 durch Philip Heise aus der 36. Minute das zweite Tor folgen zu lassen. Und so schloss Philipp Hofmannn in der 82. Minute einen Konter Greuther Fürths zum 1:1 ab. Allerdings nahm der Joker dabei die Schulter zur Hilfe. Das Tor zählte, den Punktverlust muss sich Dynamo jedoch auf die eigenen Fahnen schreiben. Denn die Elf von Trainer Uwe Neuhaus ließ einfach zu viele Chancen zur vorzeitigen Entscheidung liegen und wurde dafür bestraft.

Dynamo holt 17-jährigen Tschechen Vasil Kusej

Doch auch bei den Dynamos gab es positive Nachrichten. Denn vor der Partie gab Sport-Geschäftsführer Ralf Minge die Verpflichtung des tschechischen Junioren-Nationalspielers Vasil Kusej bekannt. Der 17-Jährige unterschrieb bei den Sachsen einen Vertrag bis Juni 2022, der für die Bundesliga, 2. Bundesliga und 3. Liga Gültigkeit besitzt.

"Vasil ist ein hochveranlagter Offensivspieler, der alle Voraussetzungen mitbringt, um einen erfolgreichen Weg einzuschlagen. Der Schlüssel wird darin liegen, dass wir ihn behutsam weiterentwickeln und er fokussiert an sich arbeitet", sagte Minge.

jer

Interimstrainer in Ingolstadt
So lange laufen die Verträge der Zweitliga-Trainer
Die Verträge der Trainer
Die Vertragslaufzeiten der Coaches

Wie lange laufen die Verträge der Zweitliga-Trainer? Und seit wann betreuen sie ihre Mannschaft? Klicken Sie sich durch die kicker-Bildergalerie...
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Dickhaut

Vorname:Mirko
Nachname:Dickhaut
Nation: Deutschland


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun