Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
14.08.2017, 16:15

Bochum leiht den Mittelfeldspieler für ein Jahr aus

Weilandt startet Neuanfang in Kiel

Zweitligist Holstein Kiel hat Tom Weilandt vom Liga-Konkurrenten VfL Bochum bis Saisonende ausgeliehen. Der 25-Jährige, der zuletzt keine Rolle mehr spielte, will an der Förde wieder neu durchstarten.

Tom Weilandt
Tom Weilandt wird bis Saisonende für Holstein Kiel spielen.
© imagoZoomansicht

Weilandt wechselte erst im Sommer 2016 von der SpVgg Greuther Fürth nach Bochum und wusste an der Castroper Straße durchaus zu gefallen. In 22 Ligapartien gelangen ihm drei Tore, sieben weitere legte er für seine Kollegen auf.

Doch in den letzten Wochen reifte bei dem technisch versierten Mittelfeldspieler der Wunsch nach einem Tapetenwechsel. Denn Weilandt gehörte zu den Verlierern des Trainerwechsels von Gertjan Verbeek zu Ismael Atalan. Unter dem neuen Coach gehörte Weilandt weder im DFB-Pokal noch in den bisherigen zwei Ligapartien zum Kader. Neuzugang Robbie Kruse und auch Talent Selim Gündüz haben Weilandt den Rang abgelaufen, der dadurch auf das Abstellgleis geriet.

Tabellenrechner 2.Bundesliga

Bei Holstein Kiel will er nun einen Neuanfang starten. "Ich möchte mit der KSV eine erfolgreiche Saison spielen und werde alles dafür geben, um meinen Teil dazu beizutragen", kündigte Weilandt auf der Klub-Website an. Hilfreich soll ihm dabei der Umstand sein, dass er sich in der Region heimisch fühlt: "Für mich ist der Wechsel an die Ostsee quasi eine Rückkehr in eine gewohnte Umgebung, auf die ich mich sehr freue", sagte der gebürtige Rostocker.

"Wir freuen uns, mit Tom einen technisch starken Kreativspieler gewonnen zu haben. Er ist im offensiven Mittelfeld und Angriff vielseitig einsetzbar und hat in seiner bisherigen Karriere Zielstrebigkeit und Tordrang bewiesen", kommentierte Holsteins sportlicher Geschäftsführer Ralf Becker die Verpflichtung.

jer

Streifen, Applikationen, optische Effekte
Von traditionell bis modern: Die Zweitliga-Trikots 17/18
Die Zweitliga-Trikots 2017/18
Nürnberg teuer - Regensburg günstig

Durchschnittlich 70,83 Euro muss ein Fan für ein Zweitliga-Trikot bezahlen. Aufsteiger Jahn Regensburg hat mit 59 Euro das Günstigste - der 1. FC Nürnberg mit 84,95 Euro das Teuerste. Doch welches Jersey ist das Schönste? Auch in der Saison 2017/18 haben sich die Designer wieder jede Menge einfallen lassen und warten mit jeder Menge Details und Applikationen auf. Die Arbeitskleidung in der 2. Liga zum Durchklicken...
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Weilandt

Vorname:Tom
Nachname:Weilandt
Nation: Deutschland
Verein:VfL Bochum
Geboren am:27.04.1992

Wechselbörse - Holstein Kiel

NameZ/APositionDatum
Sen, UtkuSturm02.09.2018
 
Janzer, ManuelMittelfeld31.08.2018
 
Seydel, AaronSturm08.08.2018
 
Meffert, JonasMittelfeld29.07.2018
 
Lee, Jae-SungMittelfeld27.07.2018

Wechselbörse - VfL Bochum

NameZ/APositionDatum
Lee, Chung-YongMittelfeld06.09.2018
 
Wurtz, JohannesSturm23.08.2018
 
Ganvoula, SilvereSturm21.07.2018
 
Lorenz, SimonAbwehr09.07.2018
 
Tomas, JulianMittelfeld02.07.2018

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine