Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
30.06.2017, 11:22

Adler schließt Abgang aus - Toshev geht vorzeitig

Letsch: "Es wird noch Bewegung in den Kader kommen"

Der letzte Tag der zweiten Trainingswoche für Aues Neu-Trainer Thomas Letsch endete im sächsischen Dauerregen mit einer echten Wasserschlacht. Dennoch: Die ersten Eindrücke konnte der 48-Jährige bereits gewinnen, kündigt jedoch an: "Es wird noch einiges kommen" - auch was sein Spielermaterial angeht.

Aues neuer Trainer Thomas Letsch
"Wir wollen ab jetzt detaillierter arbeiten": Thomas Letsch hat in Aue einiges vor.
© imagoZoomansicht

Bislang habe man im Training nur "Wert auf die absoluten Basics gelegt", wie Letsch am Vereins-Mikrofon bekanntgab. Hauptsächlich das Spiel gegen den Ball stand auf dem Programm. Das soll sich spätestens im Trainingslager (6. bis 15. Juli im österreichischen Feldkirchen) ändern. "Dort gehen wir in den Feinschliff", so der Tedesco-Nachfolger, der den Spielern dann auch mannschaftstaktisch seine Philosophie vermitteln will.

Nach der Bekanntgabe des Spielplans soll auch die gezielte Vorbereitung auf die ersten Gegner auf dem Plan stehen. Nur zwei Wochen nach Ende des Trainingslagers steht für die Veilchen (wie bereits zum Auftakt der vergangenen Spielzeit) das erste Saisonspiel beim 1. FC Heidenheim an. Bis dahin will man aber nicht nur auf dem Trainingsplatz, sondern auch auf dem Transfermarkt tätig werden. Innenverteidiger Malcolm Cacutalua, am Mittwoch von Arminia Bielefeld verpflichtet, soll nicht der letzte Neuzugang bleiben. Vor allem im Abwehrbereich herrscht nach zahlreichen Abgängen noch Bedarf. "Es wird noch Bewegung in den Kader kommen", kündigte Letsch an.

Adler: "Werde Vertrag in Aue erfüllen"

Jedoch nicht im Fall Nicky Adler, wenn man dem 32-jährigen Stürmer Glauben schenken darf. Der erfahrene Angreifer war in den letzten Tagen intensiv mit einem Wechsel zu Drittliga-Aufsteiger Carl Zeiss Jena in Verbindung gebracht worden. "Keine Ahnung, wo das Gerücht herkam. Ich finde das auch unfair mir gegenüber. Ich hatte keinen Kontakt nach Jena und werde auch keinen haben. Ich habe noch ein Jahr Vertrag in Aue und werde den auch erfüllen", bekannte sich Adler kürzlich zum FCE.

Bis er den Veilchen wieder helfen kann, wird es jedoch noch einige Zeit dauern. Adler zog sich beim Testspiel gegen Saxonia Bernsbach (24:0) einen Adduktorenabriss zu und wurde am Donnerstag operiert. Damit wird er die komplette Vorbereitung, vermutlich auch den Saisonstart der Veilchen verpassen.

Trotz gültigen Vertrags wird Stürmer Martin Toshev das Erzgebirge verlassen. Der Bulgare war im vergangenen Sommer nach Aue gewechselt und hatte einen Dreijahres-Kontakt unterzeichnet, kam für den FCE aber nur auf vier Joker-Einsätze. Nach der Hinrunde wurde der 27-Jährige in die 3. Liga zum VfR Aalen ausgeliehen, wo er sich in sieben Einsätzen ebenfalls nicht nachhaltig für ein längerfristiges Engagement empfehlen konnte. Toshevs Vertrag wurde im beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst, wie der Verein am Freitag bekanntgab.

kon/tn

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Letsch

Vorname:Thomas
Nachname:Letsch
Nation: Deutschland

Vereinsdaten

Vereinsname:Erzgebirge Aue
Gründungsdatum:04.03.1946
Mitglieder:7.314 (22.10.2018)
Vereinsfarben:Lila-Weiß
Anschrift:Lößnitzer Straße 95
08280 Aue
Telefon: (0 37 71) 59 82 33 020
Telefax: (0 37 71) 59 82 29
E-Mail: info@fc-erzgebirge.de
Internet:http://www.fc-erzgebirge.de

weitere Infos zu Adler

Vorname:Nicky
Nachname:Adler
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Lok Leipzig
Geboren am:23.05.1985


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine