Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
17.05.2017, 16:46

Mittelfeldspieler kommt ablösefrei von Union Berlin

Thiel schließt sich Heidenheim an

Der 1. FC Heidenheim bastelt weiter eifrig am Kader für die kommende Spielzeit. Mittelfeldspieler Maximilian Thiel wechselt ablösefrei vom Ligakonkurrenten 1. FC Union Berlin an die Ostalb, wo er einen bis zum 30. Juni 2019 datierten Vertrag erhält.

Aus der Hauptstadt an die Ostalb: Maximilian Thiel wechselt von Union Berlin zum 1. FC Heidenheim.
Aus der Hauptstadt an die Ostalb: Maximilian Thiel wechselt von Union Berlin zum 1. FC Heidenheim.
© imagoZoomansicht

"Wir freuen uns mit Maxi, den wir noch aus Drittligazeiten im Trikot des SV Wacker Burghausen kennen, einen variabel einsetzbaren Außenbahnspieler verpflichtet zu haben. Das sorgt mit Blick auf die kommende Saison für mehr Optionen in der Offensive bei uns", sagte Bastian Heidenfelder, sportlicher Leiter beim FCH. Maximilian Thiel erklärte zu seinem Wechsel an die Brenz: "Ich freue mich schon riesig auf die neue Saison und darauf, ab dem Sommer für den FCH voll angreifen zu können!"

Thiel wurde in der Jugend von Wacker Burghausen ausgebildet. Dort schaffte er den Sprung in den Profi-Kader und bestritt insgesamt 76 Partien für den damaligen Drittligisten. Vor vier Jahren wechselte der Linksfuß zum 1. FC Köln und wurde in der darauffolgenden Saison 2014/2015 an Union Berlin verliehen. Bei den Eisernen, die ihn im Sommer 2015 fest verpflichteten, entwickelte sich der ehemalige deutsche U20-Nationalspieler zum Vizekapitän und kam seit seinem Wechsel auf 33 Einsätze, in denen er sieben Treffer selbst erzielte und sieben weitere direkt vorbereitete.

Verschiedene Verletzungen zwangen den Mittelfeldakteur seit Anfang Februar letzten Jahres zu einer langen Zwangspause, sodass Thiel in dieser Saison lediglich an den vergangenen beiden Spieltagen für Union auflief. Bei seiner Rückkehr gegen Eintracht Braunschweig gelang ihm gleich ein Treffer.

mas

Top-Ten der Chancenverwertung der Zweitligateams
Bielefeld eiskalt - Die treffsichersten Teams der 2. Liga
Top-Quote

Am vergangenen Wochenende ließ es Arminia Bielefeld gleich sechsmal im Braunschweiger Kasten klingeln und verwertete sechs seiner zehn Torchancen. Eine starke Quote, doch die Ostwestfalen sind nicht nur gegen den Aufstiegskandidaten treffsicher gewesen und lassen über die gesamte Saison gesehen in Sachen Chancenverwertung sogar die Top-Teams hinter sich. Die Top-Ten der 2. Bundesliga.
© picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu M. Thiel

Vorname:Maximilian
Nachname:Thiel
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Heidenheim
Geboren am:03.02.1993


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine