Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
19.04.2017, 16:22

Nur Auflagen bei den infrastrukturellen Kriterien

Erzgebirge Aue erhält Zweitligalizenz

Gute Nachrichten für den FC Erzgebirge Aue. Zwar ging das letzte Spiel beim 1. FC Nürnberg mit 1:2 verloren und die Sachsen stehen immer noch auf dem Abstiegsrelegationsplatz. In einem Punkt jedoch haben sie Planungssicherheit: Sollte der Klassenerhalt geschafft werden, gibt es keine Probleme mit der Zweitligalizenz.

Lizenz erteilt: Erzgebirge Aue.
Lizenz erteilt: Erzgebirge Aue.
© imagoZoomansicht

Wie der Verein aus dem Erzgebirge am Mittwoch mitteilte, hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) den Lizenzbescheid für die 2. Bundesliga in der Saison 2017-2018 übermittelt. Demnach wurde die Lizenz für die kommende Spielzeit ohne Auflagen für die Bereiche der finanziellen, medientechnischen und sportlichen Kriterien (Sportlicher Unterbau - Leistungszentrum) erteilt. Lediglich bei den infrastrukturellen Kriterien müsse nachgebessert werden.

"Diese Auflagen stehen in Verbindung mit dem Stadionbau. Ähnlich ist das auch in der aktuell laufenden Saison, wo wir alles pünktlich und den Auflagen entsprechend abgearbeitet und erfüllt haben", sagt FCE-Geschäftsführer Michael Voigt.

Aufsteiger Aue belegt aktuell fünf Spieltage vor Saisonende mit 32 Punkten den Abstiegsrelegationsplatz 16. In dieser Spielzeit liegen viele Teams eng beisammen, sodass zwischen Platz zehn (35 Zähler) bis 17 (30) lediglich fünf Punkte liegen.

Im Kampf um den Klassenerhalt muss Aue als nächstes gegen Aufstiegsaspirant Hannover 96 ran. Es folgen die verbleibenden Spiele gegen Würzburg, in Stuttgart, gegen Kaiserslautern und in Düsseldorf.

kid

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine