Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
16.04.2017, 16:52

Torungefährliche Karlsruher taumeln Abstieg entgegen

Meister trotzig: "Die Mannschaft lebt"

Nach der 0:1-Niederlage gegen Heidenheim ist die Situation beim Karlsruher SC zappenduster. Das Tabellenschlusslicht hatte gegen den FCH zwar auch seine guten Phasen, doch im Abschluss agierten die Badener - wie so oft in jüngster Vergangenheit - zu fahrlässig. Nun braucht der KSC ein echtes Wunder, um in der Liga zu bleiben.

Verunglückte Heim-Premiere: KSC-Coach Marc-Patrick Meister verlor gegen Heidenheim.
Verunglückte Heim-Premiere: KSC-Coach Marc-Patrick Meister verlor gegen Heidenheim.
© imagoZoomansicht

Mit der Marschroute "mit einem Sieg können wir die Tür offenhalten, um noch in der Saison zu bleiben" schickte KSC-Coach Marc-Patrick Meister seine Elf ins Spiel gegen Heidenheim. Nach der fünften Niederlage in Folge ist die Tür zum Klassenerhalt jetzt allerdings beinahe zugefallen. 15 Punkte gibt es noch zu vergeben. Bei einem aktuellen Rückstand von zehn Zählern auf einen Nichtabstiegsplatz ist die Chance auf den Klassenerhalt nicht viel größer als das Schlüsselloch der Zweitligatür.

Doch Meister gibt sein Team noch nicht auf, was soll er auch anderes machen: "Die Mannschaft lebt, die Mannschaft will. Das hat heute jeder im Stadion gesehen." Was klingt wie eine erstklassige Durchhalteparole im Abstiegskampf, hat aber auch einen wahren Kern. Denn in der Tat präsentierten sich die Karlsruher gegen Heidenheim teilweise engagiert. Doch so richtig in Fahrt kam der KSC nach einer zerfahrenen ersten Hälfte erst im Laufe des zweiten Spielabschnitts. Mugosa vergab mit seinem Pfostenschuss nach einer knappen Stunde die beste Chance.

Nur zwei Tore in sechs Spielen

"Es geht um Effizienz, die hat bei uns nicht gestimmt. Wir haben die Bälle nicht verwandelt, das ist bitter", gab Meister folglich zu. Auch wenn die Karlsruher nach dem Rückstand noch einmal alles nach vorne warfen, am Ende fehlte es an der letzten Entschlossenheit. Nur zwei eigene Treffer aus den vergangenen sechs Spielen sprechen Bände. Da hilft es nichts, dass Meister bei seiner Heim-Premiere "einen couragierten Auftritt" gesehen hat.

"Unser Rucksack ist sehr voll"Marc-Patrick Meister

Immerhin den Kampfgeist konnte der Trainer seiner Mannschaft nicht absprechen: "Man hat gesehen, dass innerhalb weniger Minuten zwei, drei Spieler waagrecht in der Luft standen und versucht haben, an den Ball zu kommen und Fehler von den Mitspielern auszubügeln." Doch das stärkste Engagement hilft nichts, wenn die Ergebnisse ausbleiben - und die müssen schleunigst her, denn wie Meister weiß: "Unser Rucksack ist sehr voll."

kon

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Meister

Vorname:Marc-Patrick
Nachname:Meister
Nation: Deutschland
Verein:Karlsruher SC

Vereinsdaten

Vereinsname:Karlsruher SC
Gründungsdatum:06.06.1894
Mitglieder:7.300 (01.07.2017)
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Anschrift:Adenauerring 17
76131 Karlsruhe
Telefon: (07 21) 9 64 34 50
Telefax: (07 21) 9 64 34 69
E-Mail: info@ksc.de
Internet:http://www.ksc.de

weitere Infos zu Mugosa

Vorname:Stefan
Nachname:Mugosa
Nation: Montenegro
Verein:Sheriff Tiraspol
Geboren am:26.02.1992


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun